Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Raub statt Ruhestand im deutschen Trailer zu "Ein letzter Job" mit Michael Caine
    Von Regina Singer — 23.12.2018 um 16:42
    facebook Tweet

    Kriminelle Rentner will sich noch nicht zur Ruhe setzen und plant einen Juwelenraub, der in Englands Geschichte eingehen soll. Nach einer abgefahrenen wahren Geschichte sind Michael Caine und Michael Gambon im Trailer zu „Ein letzter Job“ zu sehen.

    Ein letzter Job Trailer DF

    Seine Freunde sitzen im Knast, seine Frau ist schon tot und der Alltag birgt auch keine großen Überraschungen mehr. Ex-Ganove Brian Reader (Michael Caine) ist zwar nicht mehr der Jüngste, doch für den Ruhestand ist er noch nicht bereit und will sich und allen anderen beweisen, dass er Verbrechen immer noch draufhat. Brian trommelt eine Gruppe von Gaunern zusammen, die ebenfalls schon in die Jahre gekommen sind und mit moderner Technologie nicht viel am Hut haben, dafür aber Kriminelle der alten Schule sind. Gemeinsam planen sie einen großen Diamantenraub, der in die Geschichte Großbritanniens eingehen wird, sie aber vor eine schwierige Frage stellt: Wie werden sie die Beute nur wieder los?

    Ein letzter Job“ basiert auf der wahren Geschichte des „Hatton Garden Raub“ von 2015, als eine Bande krimineller Senioren den größten Raub Englands begingen. Erfolgreich stiegen sie in den bestgesichertesten unterirdischen Tresor Londons ein und erbeuteten Juwelen, Bargeld und Gold im Wert von 200 Millionen Pfund. – Ein filmreifer Coup, der dank des Regisseurs James Marsh („Die Erfindung der Unendlichkeit“) nun auch tatsächlich auf der Kinoleinwand landet und hierzulande ab dem 21. Februar 2019 im Kino zu sehen ist.

    Für seine schwarzhumorige Gaunerkomödie trommelt der Filmemacher beachtliche Schauspieler zusammen: An der Seite von Michael Caine („The Dark Knight“) sind unter anderem Jim Broadbent („Moulin Rouge”), Ray Winstone („Hugo Cabret”), Tom Courtenay („Deine Juliet”) und Professor Dumbledore-Darsteller Michael Gambon („Harry Potter und der Gefangene von Askaban“) zu sehen.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    Kommentare anzeigen
    Back to Top