Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Nach "Wir sind die Neuen": Liebeschaos pur im Trailer zu "Wie gut ist deine Beziehung?"
    Von Regina Singer — 27.12.2018 um 10:15
    facebook Tweet

    Nur wer an seiner Beziehung arbeitet, kann auch dauerhaft glücklich bleiben. Wenn aber eigentlich alles passt und man dennoch einen drauflegen will, kann das schon mal zu Problemen führen – wie im Trailer zu „Wie gut ist deine Beziehung?“:

    Steve (Friedrich Mücke) und Carola (Julia Koschitz) sind seit fünf Jahren zusammen führen eigentlich eine glückliche Beziehung. Als Steves Freund Bob (Bastian Reiber) aber von heute auf morgen von seiner Freundin für einen deutlich älteren Tantra-Lehrer (Michael Wittenborn) verlassen wird, kommen ihm Zweifel, ob in seiner eigenen Beziehung wirklich alles so schön ist, wie er glaubt. Ist Carola wirklich glücklich mit ihm? Um sie zu halten, beginnt er, sich körperlich, psychisch und sexuell selbst zu optimieren – ausgerechnet mit Unterstützung des Tantra-Lehrers, der scheinbar weiß, was dazu nötig ist. Das wiederrum macht Carola stutzig. Sie will mit ihrem Partner mithalten, während ihre beste Freundin Anette (Maja Beckmann) glaubt, Steve geht fremd. Und schon ist das absolute Beziehungschaos perfekt...

    Nachdem Regisseur Ralf Westhoff in seiner letzten Hit-Comedy „Wir sind die Neuen“ zwei Generationen im irrwitzigen WG-Alltag aufeinandertreffen ließ, widmet er sich nun in seiner neuen Komödie „Wie gut ist deine Beziehung?“ Enddreißigern, die damit zu kämpfen haben, ihre einst so innige Liebe frisch zu halten und der Frage, was eine funktionierende Beziehung eigentlich ausmacht.

    Friedrich Mücke („Ballon“) und Julia Koschitz („Hin und weg“) müssen in Westhoffs neuem Werk als Steve und Carola herausfinden, wie viel Veränderung eine Beziehung verträgt und ob sie die überhaupt nötig hat, um auch nach fünf Jahren verliebt zu bleiben. „Wie gut ist deine Beziehung?“ startet deutschlandweit am 28. Februar 2019 im Kino.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    Kommentare anzeigen
    Back to Top