Mein FILMSTARTS
Weil wichtig für "Avengers 4"? Marvel schwächt Lokis Bösewichtrolle in "The Avengers" nachträglich ab
Von Björn Becher — 28.12.2018 um 19:25
facebook Tweet

In „The Avengers“ griff Loki die Erde an. Doch er war gar nicht so böse, wie es im Film erscheint. Das stellt Marvel mittlerweile auf der offiziellen Webseite da.

Walt Disney

Was viele Fans schon lange vermuten, ist nun offiziell: Loki (Tom Hiddleston) stand bei seinem Angriff auf die Erde in „The Avengers“ unter einer Form von Gedankenkontrolle. Ein Reddit-Nutzer bemerkte zuerst, dass in der offiziellen Figuren-Biografie zu Loki auf der Homepage von Marvel sich mittlerweile eine Textpassage befindet, die genau das verrät.

Auf der Marvel-Seite ist beschrieben, wie sich Loki mit den Chitauri und Thanos zusammenschloss und in diesem Zug das Zepter erhielt, welches er nutzte, um auf der Erde unter anderem Hawkeye (Jeremy Renner) zu kontrollieren. Doch wichtig ist ein Satz im Rahmen dieser Biografie: „Unbemerkt von ihm [Loki], beeinflusste das Zepter auch ihn selbst, befeuerte seinen Hass auf seinen Bruder und die Bewohner der Erde.“ Der Satz macht deutlich, dass Loki bei seinem Angriff auf die Erde auch von dem Zepter getrieben wird. Und dies könnte in der Handlung von „Avengers 4: Endgame“ eine zentrale Rolle spielen.

Darum könnte das ein Vorgriff auf "Avengers: Endgame" sein

Schon länger wird vermutet (auch aufgrund kursierender Aufnahmen vom Set), dass in „Avengers: Endgame“ die verbliebenen Helden in der Zeit zurückreisen werden. So gibt es Set-Bilder von Tom Hiddleston als Loki, die perfekt zu Szenen aus „The Avengers“ passen. Daher klingt die Idee durchaus plausibel, dass Iron Man (Robert Downey Jr.) und Co. zu diesem Punkt der Zeit reisen, um dort mit Loki zu interagieren.

Doch bislang dachte man, dass sie dann auf einen durch und durch bösen Loki treffen werden, der schließlich noch nicht all das erlebt hat, was ihn mit seinem Bruder Thor (Chris Hemsworth) versöhnt. Hier könnte nun der Einfluss des Zepters ins Spiel kommen. Brechen die Helden in „Avengers 4“ diesen, hätten sie nämlich deutlich mehr Chancen, Loki zu einer Art von Kooperation zu bringen. Der würde Thor zu diesem Zeitpunkt zwar noch immer hassen (das Zepter befeuert ja nur seine bereits vorhandenen Gefühle), wäre aber nicht so tief verstiegen in diesem Hass, dass er nicht mit sich reden ließe.

Fan-Theorie bestätigt

Ob wir wirklich in „Avengers: Endgame“ erfahren, dass Loki selbst unwissentlich unter dem Einfluss des Zepters stand, bleibt abzuwarten. Es ist nun aber wahrscheinlicher geworden. Damit wäre eine sehr lange kursierende Fan-Theorie endgültig bestätigt. Viele Fans, darunter unter anderem auch der Autor diesen dieser Zeilen, vermuten dies nämlich schon seit dem Erscheinen von „The Avengers“, da sich kleine Indizien dafür im Film finden lassen.

Ob es in „Avengers: Endgame“ aufgegriffen wird, erfahren wir dann ab dem 25. April 2019 im Kino.

facebook Tweet
Ähnliche Nachrichten
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare
Kommentare anzeigen
Folge uns auf Facebook
Die beliebtesten Trailer
X-Men: Dark Phoenix Trailer DF
Gesponsert
Fast & Furious: Hobbs & Shaw Trailer DF
Star Wars 9: The Rise Of Skywalker Teaser OV
Stan & Ollie Trailer DF
Child's Play Trailer OV
Aladdin Trailer DF
Alle Top-Trailer
Kino-Nachrichten In Produktion
Der neue "König der Löwen" wird kein 1-zu-1-Remake
NEWS - In Produktion
Freitag, 19. April 2019
"Aladdin": So reagiert Will Smith auf die Dschinni-Kritik im Internet
NEWS - In Produktion
Donnerstag, 18. April 2019
Keine "Guardians Of The Galaxy"-Reunion in "Suicide Squad 2": Dieser Action-Star ersetzt Dave Bautista
NEWS - In Produktion
Donnerstag, 18. April 2019
Keine "Guardians Of The Galaxy"-Reunion in "Suicide Squad 2": Dieser Action-Star ersetzt Dave Bautista
"The Eternals": Zombiefilm-Superstar stößt zum wohl abgefahrensten Marvel-Abenteuer
NEWS - In Produktion
Donnerstag, 18. April 2019
"The Eternals": Zombiefilm-Superstar stößt zum wohl abgefahrensten Marvel-Abenteuer
Alle Kino-Nachrichten In Produktion
Die meisterwarteten Filme
Weitere kommende Top-Filme
Back to Top