Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Nach "Mogli": Nächste Warner-Produktion landet bei Netflix statt im Kino!
    Von Christoph Petersen — 02.01.2019 um 17:32
    facebook Tweet

    Es kommt immer häufiger vor, dass geplante Kinostarts kurzfristig abgesagt werden, um den Film stattdessen an den Streaming-Anbieter Netflix zu verkaufen. Diesmal hat es eine Komödie mit „Pitch Perfect“-Star Rebel Wilson getroffen.

    Netflix

    Der von Warner Bros. für März 2019 geplante deutsche Kinostart der Meta-RomCom „Isn’t It Romantic“ wurde zwar nie offiziell per Pressemitteilung abgeblasen – und trotzdem ist jetzt klar, dass der Film mit Comedy-Star Rebel Wilson („Brautalarm“) nicht regulär in den deutschen Kinos anlaufen wird! Eher zufällig sind wir nämlich darauf gestoßen, dass der Film plötzlich auf dem Streaming-Portal Netflix als „Netflix Original“ aufgeführt wird. Das ist damit nach „Mogli: Legende des Dschungels“ bereits der zweite Warner-Film innerhalb weniger Monate, der direkt auf dem kleinen Bildschirm statt auf der großen Leinwand landet.

    Allerdings liegen die Fälle trotzdem etwas anders: Denn während Andy Serkis‘ Dschungelbuch-Neuauflage weltweit direkt bei Netflix erschienen ist, wird Todd Strauss-Schulsons „Isn’t It Romantic“ in den USA weiterhin pünktlich zum Valentinstag in die Kinos kommen und nur in großen Teilen der restlichen Welt direkt bei dem Streaming-Anbieter veröffentlich. Das entspricht der Release-Strategie im Fall des Sci-Fi-Meisterwerks „Auslöschung“, das Paramount Pictures in den USA selbst in die Kino gebracht, aber die Rechte für den Rest der Welt an Netflix abgetreten hat.

    Die Gründe liegen diesmal nicht direkt auf der Hand

    Bei „Mogli“ ist offensichtlich, warum Warner Bros. kalte Füße bekommen hat. Der verdammt teure Blockbuster ist schließlich eine betont düstere Neuadaption der Vorlage – und selbst wenn uns der Film sogar besser gefallen hat als das Disney-Musical, bleibt es natürlich fast schon ein Ding der Unmöglichkeit, Familieneltern zu verklickern, warum sie jetzt für eine weniger freundliche Version noch mal einen Haufen Dollar an der Kinokasse abdrücken sollen.

    Bei „Isn’t It Romantic“ ist es hingegen nicht ganz eindeutig. Schließlich erwies sich etwa die Rebel-Wilson-Komödie „How To Be Single“ gerade in Deutschland mit mehr als einer Million Zuschauer als unerwarteter Comedy-Superhit! Wahrscheinlich hat die Entscheidung aber wohl damit zu tun, dass „Isn’t It Romantic“ eben keine klassische RomCom, sondern ein Meta-Liebesfilm ist – und diese lassen sich außerhalb der USA erfahrungsgemäß schwerer an den Zuschauer bringen:

    Im Film landet die New Yorker Architektin Natalie (Rebel Wilson) nach einem Schlag auf den Kopf plötzlich in einer romantischen Komödie, wo allein ihr bewusst ist, wie absurd die ganzen typischen RomCom-Klischees sind – und dann kann Natalie noch nicht mal über ihre Situation fluchen, denn dummerweise befindet sie sich in einer jugendfreien romantischen Komödie.

    „Isn’t It Romantic“ startet am 14. Februar in den US-Kinos. Wann der Film in Deutschland auf Netflix erscheint, ist zum aktuellen Zeitpunkt leider noch nicht bekannt.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top