Mein FILMSTARTS
    Das sind die Monster im Trailer zu "Spider-Man: Far From Home": Erde, Wasser, Feuer
    Von Björn Becher — 15.01.2019 um 17:05
    facebook Tweet

    Nach „Avengers 4: Endgame“ kommt „Spider-Man: Far From Home“. Im ersten Trailer zum Marvel-Solofilm sehen wir nicht nur Mysterio sondern auch gleich drei verschiedene Monster. Wir erklären euch, um wen es sich dabei handelt.

    Schon länger wissen wir, dass Tom Holland als Spider-Man in „Spider-Man: Far From Home“ Monster bekämpfen muss, die aus verschiedenen Elementen bestehen - die Elementals. Im Film wird dieser Gruppe aber wohl anders besetzt sein als in den Comics. Der erste Teaser-Trailer liefert nun die Bestätigung und zeigt uns gleich drei verschiedene Wesen. Wir stellen sie euch kurz vor.

    Wasser: Hydro-Man?

    Dass Hydro-Man Teil von „Spider-Man: Far From Home“ ist, macht schon sehr lange die Runde. Seit Tom Holland im August 2018 ein Set-Video aus Venedig postete, kursiert dieses Gerücht bereits und es gibt angeblich bereits auch ein passendes LEGO-Set (Hydro-Man’s Attack). Nun sehen wir im Trailer das Wassermonster mehr als deutlich. Ein Name wird hier nicht genannt, aber es dürfte sich um die MCU-Version des Comic-Monsters Hydro-Man handeln – das macht auch ein Easter-Egg deutlich. Wenn Ned (Jacob Batalon) im Trailer auf einem Boot in Venedig für ein Foto seiner Freundin posiert, fährt ihm Hintergrund ein anderes Schiff vorbei. Die Zeichen darauf sind ASM 212 – ein Verweis auf den Comic „The Amazing Spider-Man #212“ alias „The Coming Of Hydro-Man!“. Spidey kämpft hier, wie der Titel andeutet, gegen Hydro-Man.

    Sony Pictures

    Der von Autor Dennis O’Neil und Zeichner John Romita, Jr. kreierte Bösewicht Hydro-Man feierte sein Comic-Debüt 1981 und trat seitdem bereits in mehreren Marvel-Fernsehserien auf. In den Comics trägt der Schurke den bürgerlichen Namen Morris Bench und erhält seine Superkräfte, als er während eines Kampfes zwischen Spider-Man und dem Aquaman-ähnlichen Antihelden Namor ins Meer geschleudert wird, wo jedoch blöderweise gerade ein Super-Reaktor getestet wird. Tiefsee-Bakterien in Verbindung mit Strahlung verleihen Morris Bench daraufhin die Fähigkeit, Wasser zu manipulieren. Wir gehen jedoch aus: In „Spider-Man: Far From Home“ gibt es diese Ursprungsgeschichte nicht.

    Erde: Sandman?

    Sehr deutlich ist auch ein Monster aus Erde zu sehen. Nick Fury (Samuel L. Jackson) und Maria Hill (Cobie Smulders) treten diesem entgegen. Auch hier fehlt ein klarer Name, es handelt sich aber höchstwahrscheinlich um den allseits bekannten Spider-Man-Bösewicht Sandman.

    Sony Pictures

    Gespielt von Thomas Haden Church trat dieser bereits in Sam Raimis „Spider-Man 3“ auf und bekam damals eine größere und umfangreichere Hintergrundgeschichte. Der bereits 1963 das erste Mal in den Comics aufgetretene, von Stan Lee und Zeichner Steve Ditko erfundene Sandman gehört eigentlich zu den bei den Fans beliebtesten Gegnern der Spinne. Wir glauben auch hier nicht unbedingt daran, dass die Figur Comic-getreu umgesetzt wird und der Name „Sandman“ überhaupt fällt.

    Feuer: Molten Man?

    Nur sehr schemenhaft und kurz ist das dritte Monster in diesem Trailer zu erkennen. Es besteht aus Feuer. Bei diesem Element fällt uns eine, auch bereits seit 1965 ihr Unwesen treibende und ebenfalls von Stan Lee und Steve Ditko erfundene Figur ein: Molten Man. Wir glauben daher, dass dieses Feuerwesen die Marvel-Version von Molten Man ist – auch hier wieder sehr frei adaptiert. Auch hier kursiert bereits der Name eines LEGO-Sets, das unsere Vermutung stützt (Molten Man’s Battle).

    Sony Pictures

    In den Comics steckt hinter Molten Man der Wissenschaftler Mark Raxton, der von Gier getrieben und nach einem Unfall Kräfte gewinnt und diese nutzt, um Verbrechen zu begehen. In den Comics ist die Figur übrigens verwandt mit Liz Allen. Die Figur wurde gegenüber den Comics bekanntlich überarbeitet und spielt eine große Rolle in „Spider-Man: Homecoming“, ist dort aber mit einem anderen Bösewicht verwandt: Sie ist (gespielt von Laura Harrier) in dem Film die Tochter von Michael Keatons Vulture.

    Mysterio: der wahre Bösewicht?

    Bei allen drei Monstern haben wir nun geschrieben, dass wir glauben, dass diese nur sehr frei an ihre Comicvorlagen angelehnt sind. Der Grund: Wir glauben nicht, dass diese drei bzw. (wenn es auch noch ein Luft-Monster gibt um die Elemente zu komplettieren) vier Gegner die Hauptantagonisten in „Spider-Man: Far From Home“ sind und eine Hintergrundgeschichte bekommen. Schließlich gibt es da noch Mysterio.

    Sony Pictures

    Im Trailer wirkt es so, als wäre der von Jake Gyllenhaal gespielte, gen Ende als Retter in der Not auftauchende Mysterio ein Held. Doch der gehört bekanntlich zu Spider-Mans berühmtesten Comic-Gegnern. Und aufgrund dessen besonderer Fähigkeiten (von uns schon an anderer Stelle ausführlich erklärt), liegt doch der Schluss nahe, dass die Monster womöglich nur von Mysterio erschaffene, aufwändige Tricks sind, mit denen dieser versucht, sich als Held und Retter in Szene zu setzen. Ob das stimmt und die berühmten Spider-Man-Gegner aus den Comic-Vorlagen hier wirklich nur Illusionen sind oder sonstwie erzeugt wurden und ob Mysterio dann noch einen größeren Plan hat, erfahren wir ab dem 4. Juli 2019 im Kino.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Charlie Kowarsch
      Können die Elementare Feuerlord(Feuer) Stardust(Wasser), Terrax(Erde) und Air-Walker(Luft) sein? Die sind ja bekanntlich die Herolde des Galactus und wären meiner Meinung ganz interessant.
    • Simon Missbach
      Ich werd nie verstehen warum die Guten immer nur Pistolen bekommen angesichts weltzerstörender Bedrohungen. Und mit diesen dann allen Ernstes auf riesige Monster ballern, als würde das irgendwas bringen (im Trailer ab Minute 1:04). Wenn schon so ein Spielzeug dann doch wenigstens sowas wie die Grille aus Men in Black.
    • Simon Missbach
      Wohl eher: Michael Keaton gibt einen der besten MCU-Schurken in einem sonst äußerst mittelmäßigen Film ab. ;)
    • Doomsman
      Ich meine die Effekte sehen besser aus als in Homecoming
    • Man Drake
      Visuell aussehen. Was noch? Auditiv hören?
    • Man Drake
      Homecoming war allein wegen Michael Keaton einer der besten MCU Filme.
    • Björn Becher, FILMSTARTS.de
      Meinst du wirklich was und nicht wo? Dass Acar diese Figur spielt, ist bislang nur ein Gerücht. Und auch wenn Acar eine Figur namens Dmitri Smerdyakov spielt, muss der nicht unbedingt bereits der Bösewicht Chameleon sein, wie man ihn aus den Comics kennt - siehe die Auftritte von Aaron Davis (Donald Glover) und Mac Gargan (Michael Mando) in Homecoming.
    • Darklight ..
      Ich weiß nicht, ich finde dieses möchtegerncoole Gehabe und die Sprüche peinlich. Nicht witzig. Unlustig.Und irgendwie... iss das Ganze bestenfalls etwas cool. Hat aber nichts mit Emotionen oder Drama oder echter Heldengeschichte mehr zu tun. Ich weiß nicht, mich interessiert der Film nicht mehr. Vielleicht mal per Stream irgendwann nachholen. Captain Marvel muß ich zwangsläufig sehen, dann noch Avengers 4 und dann bin ich raus. Jedenfalls was Kinobesuche angeht.Das iss mir zu flach und unkreativ. Irgendwie wünsche ich mir grade Tobey Maguire zurück... und Szenen wie mit ihm und seiner Tante May. Szenen wo ich im Kino geweint habe, so ich beim Kämpfen mit Octopus etwas Angst hatte und wo ich wie in einem großen Abenteuer einfach mit drin war.Dieser coole Kram für die Generation Handy & ADHS iss nichts mehr für mich...Sorry.P.S. Und ja... ich habe auch grade große Angst, daß Gyllenhaal ähnlich wie Hardy einfach nur verbraten wird. Ohne Sinn und Verstand. Mittlerweile frage ich mich, ob das MARVEL Universum nur deshalb so gefeiert wird, weil es konstant und ohne große Ausreißer nach unten hin Mittelmaß abliefert. Die Filme sind oft nett, aber sie gehören - mit wenigen Ausnahmen - eben nicht zu denen, an die ich mich am Ende des Jahres am meisten erinnere...
    • Darklight ..
      Wieso... zuviele?!Das ist doch nur der erste Trailer...Für den Film waren doch 17 Gegner geplant, wie sonst sollte das Publikum mit dem Film klarkommen?!Sich nur auf eine Figur konzentrieren müssen?!Ich bitte Dich! Niemand will einen intensiven Film sehen.
    • Bla
      Was ist Dmitri Smerdyakov / Chameleon gespielt von N. Acar?
    • Deliah C. Darhk
      Ich mir auch nicht wirklich, ausser Marvel will die Figuren für Sony versauen, damit Amy nicht tatsächlich mit dem Holland-Spidey weitermacht und mit Venom verknüpft.
    • Kein_Gast
      ... dass die Monster womöglich nur von Mysterio erschaffene, aufwändige Tricks sind, mit denen dieser versucht, sich als Held und Retter in Szene zu setzen...Ich tippe darauf!
    • Luthien's Ent
      Warum haut Marvel in letzter Zeit immer zu früh unansprechende Trailer raus? Da warte ich doch lieber noch ne Weile und hab dann dafür nen Trailer, der mich wirklich neugierig macht. Dieser hier ist wie Captain Marvels erster Trailer kaum verlockend.Wahrscheinlich werd ich mir Far From Home trotzdem anschauen, aber... wohl nur wenn er um Welten besser ist als dieser pubertäre 0815-Schmarrn. Mann, die haben Jake Gyllenhaal! Den verbrät man nicht in einer 0815-Comicpose!
    • Max Bogues Vogel
      obwohl Tom Holland einen sehr guten Spiderman abgibt und Spiderman allgemein mein Lieblingsheld ist, sind die Siderman Film(e) sehr schwach im MCU bisher. Auch dieser Trailer und die ganzen Änderungen zur Comicvorlage lässt mich böses schwanen
    • Bruce Wayne
      Das wusste ich tatsächlich. Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass diese beiden Gestalten wirklich Hydro-Man und Sandman sind. Besonders bei Letzterem.
    • Deliah C. Darhk
      Molton Man besteht aus Lava, nicht aus Feuer.Ebenso könnte es sich hier um Equinox, Pyro oder Torch 1 handeln. Wären alle näher an der Darstellung.
    • Deliah C. Darhk
      Sandman und Hydro addieren sich sogar später zu einem symbiotischen Wesen. Möglich, dass das gezeigt wird.
    • as140
      Die scheinen einfach nicht zu verstehen, dass Spiderman Solo am Besten funktioniert. Er sollte weder Mitglied bei den Avengers noch bei Shield sein.
    • Björn Becher, FILMSTARTS.de
      Und im Film werden die Elementals nun einmal anders besetzt sein als in den Comics. Ich bin sehr sicher: Der Artikel wird ziemlich nahe an der Wahrheit liegen...
    • Bruce Wayne
      Das ist doch nie und nimmer Molten Man. Das wäre eine totale Fehldarstellung, wenn man mich fragt. Und Sandman + Hydro-Man in einem Film? Ist das nicht Overkill? Ich kanns mir nicht vorstellen. Solche Bösewichte verscherbelt man nicht in einem einzigen Film. Nein, das glaube ich wirklich nicht.
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die beliebtesten Trailer
    Parasite Trailer DF
    Gesponsert
    Jungle Cruise Trailer DF
    Halloween Haunt Trailer DF
    Ich war noch niemals in New York Trailer DF
    3 Engel für Charlie Trailer OV
    Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers Trailer OmdU
    Alle Top-Trailer
    Kino-Nachrichten In Produktion
    "Zombieland 2" hatte Premiere: Hier sind die ersten Meinungen!
    NEWS - In Produktion
    Montag, 14. Oktober 2019
    Nach "Resident Evil 6: The Final Chapter": So geht es mit der Reihe weiter
    NEWS - In Produktion
    Sonntag, 13. Oktober 2019
    Nach "Resident Evil 6: The Final Chapter": So geht es mit der Reihe weiter
    "Seventh Son": So steht es um die lang geplante Fortsetzung
    NEWS - In Produktion
    Samstag, 12. Oktober 2019
    "Seventh Son": So steht es um die lang geplante Fortsetzung
    Alle Kino-Nachrichten In Produktion
    Die meisterwarteten Filme
    Weitere kommende Top-Filme
    Back to Top