Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Neues "Riverdale"-Spin-off bestätigt: So anders soll der nächste Ableger werden
    Von Markus Trutt — 24.01.2019 um 12:57
    facebook Tweet

    Nach der im selben Universum angesiedelten Netflix-Serie „Chilling Adventures Of Sabrina“ bekommt die Welt von „Riverdale“ demnächst weiteren Zuwachs mit einer neuen Serie über die Archie-Comics-Figur Katy Keene.

    Netflix / Archie Comics

    Schon im August 2018 hat „Riverdale“- und „Chilling Adventures Of Sabrina“-Schöpfer Roberto Aguirre-Sacasa angekündigt, dass er sein wachsendes Serien-Universum mit einem neuen Spin-off erweitern will. Nun wurde vom US-Sender The CW nicht nur eine Pilotfolge für das Projekt bestellt, sondern auch enthüllt, worum es darin gehen wird (via The Hollywood Reporter). Hauptfigur ist demnach die angehende Mode-Ikone Katy Keene, die wie die Figuren aus „Riverdale“ und „Sabrina“ aus den beliebten Archie-Comics stammt.

    Das ist Katy Keene

    Katy Keene wurde bereits im Jahr 1945 von Bill Woggon geschaffen und trat seitdem regelmäßig als Model, Schauspielerin und Sängerin in den Geschichten aus dem Archie-Comics-Verlag auf, von dem sie als „Amerikas Pin-Up- und Mode-Königin“ vermarktet wurde. In der TV-Adaption wird die modebegeisterte Katy (ähnlich wie im Comic-Reboot des neuen Jahrtausends) aber noch am Anfang ihrer Karriere stehen – doch das nicht allein. Sie und drei andere aufstrebende Künstler versuchen am New Yorker Broadway, auf dem Laufsteg und im Tonstudio, ihre Träume zu verwirklichen.

    Katy Keene“ wird dabei als „Musical-Dramedy“ beschrieben und soll so auch komplett anders als die Mystery-Mutterserie „Riverdale“ werden. Das könnte sich in einem etwas heitereren Ton und immer wieder eingestreuten Songs äußern, wie sich anhand der Beschreibung schlussfolgern lässt. Als Archie-Comics-Kreativchef wird Roberto Aguirre-Sacasa wie schon bei „Riverdale“ und „Sabrina“ auch bei „Katy Keene“ den Hut aufhaben und die Pilotfolge (zusammen mit „Riverdale“-Produzent Michael Grassi) schreiben.

    Erstmal komplett eigenständig?

    Schon Anfang 2019 haben Fans nach einem verdächtigen Neujahrstweet von Aguirre-Sacasa fleißig spekuliert, ob Katy Keene demnächst einen Auftritt in „Riverdale“ haben könnte. Nun bekommt sie sogar ihre eigene Serie. Vorstellbar wäre natürlich trotzdem, dass sie vorher schon in „Riverdale“ eingeführt wird, laut The Hollywood Reporter ist das derzeit jedoch nicht geplant (wenn auch nicht völlig ausgeschlossen).

    Es sieht also ganz danach aus, als würde man einen ganz ähnlichen Weg wie bei der Archie-Adaption „Chilling Adventures Of Sabrina“ gehen, die zwar im gleichen Universum wie „Riverdale“ angesiedelt ist, bislang aber noch keine wirklichen Berührungspunkte mit der Hauptserie hat. Auch „Katy Keene“ soll so wohl erstmal auf eigenen Beinen stehen, bevor man die Serien mit späteren Crossovern eventuell verknüpfen wird.

    Ob in „Riverdale“ demnächst aber vielleicht doch schon der eine oder andere Hinweis auf Katy Keene versteckt sein wird, können hiesige Zuschauer in den kommenden Wochen bei Netflix herausfinden. Dort erscheint aktuell jeden Donnerstag nur einen Tag nach der US-Premiere eine neue Folge aus der dritten Staffel.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top