Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Das Kult-Duo im Kino: Handlung der "Tom & Jerry"-Realverfilmung bekannt
    Von Christian Fußy — 25.01.2019 um 12:47
    facebook Tweet

    Warner Bros. bringt eine Live-Action-Adaption von „Tom & Jerry“ in die Kinos, bei der CG-Animationen mit Realfilmaufnahmen vermischt werden. Jetzt sind erste Details zum Plot bekannt. Spoiler: Die Katze jagt die Maus.

    Warner Bros.

    Warners Adaption der klassischen Kult-Zeichentrickserie  „Tom & Jerry“ wird ein Hybridprodukt aus Real- und Animationsfilm sein, das sich stark an Tonfall und Charakter der Original-Cartoons orientieren soll. Bei dem Filmstudio arbeiten dafür auch beide Abteilungen, die Warner Animation Group und die klassische Realfilm-Sparte, Hand in Hand an dem Projekt. Als Kandidat für die Regie befindet sich, wie wir bereits berichteten, Tim Story („Fantastic Four“, „Ride Along“) in Gesprächen mit dem Filmstudio.

    Zur Handlung des Films sind ebenfalls schon erste Details durchgesickert, laut Production Weekly (via PursueNews) soll es sich bei der Geschichte um eine Art Origin-Story handeln, in der erklärt wird, wie Kater Tom und Mäuserich Jerry erstmals aufeinandertrafen. So lebt Jerry bereits seit längerer Zeit in einem Haus in Neuengland, mit dessen Eigentümern, einem älteren Pärchen, er sich angefreundet hat. Als die beiden aus dem Leben scheiden, zieht eine junge Familie in das Anwesen ein. Jerry, der die Neuankömmlinge anfangs nicht ausstehen kann, setzt alles daran, diese zum Ausziehen zu bewegen. Als Reaktion auf diesen Terror adoptiert die Familie einen streunenden Kater namens Tom, der sich des Mäuseproblems annehmen soll. Es entbrennt eine legendäre Fehde zwischen Katz und Maus, am Ende lernen jedoch beide, sich selbst, den anderen und ihre menschlichen Mitbewohner zu akzeptieren und zu lieben.

    Sprechen sollen Tom und Jerry dabei, genau wie schon in der Zeichentrickvorlage, übrigens nicht. Warner will bei dem Projekt auf physische Slapstick-Comedy setzen, statt Synchronsprecher für die Tiere zu engagieren.  

    Die Dreharbeiten zu „Tom & Jerry“ sollen bereits 2019 beginnen, wann der Film erscheinen soll, ist noch nicht bekannt.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Jimmy Conway
      Also meine Lieblinge sind die aus der Hanna/Barbera-Ära 1940-1958 und speziell die Jahre 1944-1952.Einige Favoriten aus dieser Zeit:The Bodyguard, Puttin' on the Dog und Mouse Trouble (alle von 1944)Tee for Two, Quiet Please! von 1945, Solid Serenade (1946, mit dem singenden Tom und Spike noch Killer genannt)Cat Fishin', The Cat Concerto, Dr. Jekyll and Mr. Mouse, The Invisible Mouse (1947)Kitty Foiled, The Truce Hurts (1948)The Little Orphan, Hatch Up Your Troubles (1949)Texas Tom, Jerry and the Lion, Tom and Jerry in the Hollywood Bowl, Cue Ball Cat (1950)Jerry's Cousin, Sleepy-Time Tom, Nit-Witty Kitty (1951)The Flying Cat, Triplet Trouble, Fit to be Tied, The Dog House (1952)1953 war auch noch richtig gut:Jerry and Jumbo zum Beispiel, ein Kracher. Wurde aber schon 1952 produziert.
    • lex s
      Warten wir mal den ersten Trailer ab😁👍
    • Deliah C. Darhk
      Ich bin da auch zwiegespalten.Die Zeichentrickserie sehe ich manchmal noch mit, wenn mein Sohn sie anschaut, und trotz der vielen Gewalt darin kommt sie irgendwie doch knuffig rüber, weil Tom und Jerry im Grunde ja doch Freunde sind und das gegenseitige (oft buchstäbliche) in die Pfanne hauen ihr gemeinsames Ding ist.Von der Technik mal abgesehen, sagt mein Bauch mir irgendwie, dass das bei der Origin-Idee ganz böse ein Schuss ins eigene Knie werden kann.Da muss ich auf jeden Fall erst alleine sichten, ehe mein Kleiner das sehen darf.
    • lex s
      Gehören mit zu meinen Lieblingscartoons 👍
    • Jimmy Conway
      Gerade die Phase 1944 bis 1952 sind Klasse, Meisterwerke der Cartoons. Und mit dem schönsten und bekanntesten Zeichenstil, wobei sich da zwischen den Jahren auch immer ein wenig geändert hat.
    • Jimmy Conway
      Und ich habe dir ja nur zugestimmt.
    • lex s
      Die beiden waren einfach nur gut :D Ich weiß ja nicht, ob der Realfilm ne tolle Idee ist. Manche Sachen sollte man einfach lassen wie sie sind.
    • lex s
      Geschwätzig, sagt ja auch niemand. Aber er hat, wie ich auch schrieb, zwischendurch geredet. Darum ist das nicht Sprechen, nicht richtig ;)
    • Jimmy Conway
      Na ja, die Cartoon Klassiker von 1940 bis 1958 habe ich ja auch auf DVD und ab und zu schalte ich auch mal im TV (Super RTL) ein. An die wird nie wieder eine Tom & Jerry Adaption herankommen. Die sind sogar meine absoluten Lieblings Cartoons/Zeichentrickserie. Da passte Musik, Witz, Timing und sie hatten einen Riesen Charme, den spätere Adaptionen oder auch Konkurrenten, fehlten.
    • Jimmy Conway
      Und noch in ein paar Cartoons, im Original und der deutschen Synchro. Aber das ist dann halt, bis auf sein Gesang in Solid Serenade von 1946, immer nur kurz und sporadisch. Er ist also nicht geschwätzig :-)
    • Deliah C. Darhk
      Stimmt. An den Gesang erinnere ich mich.
    • DCvSnydervNolan
      Ich bin ein großer Tom v Jerry Klassiker. Aber ich habe hier Angst, das die es versauen könnte. Solltedie jedoch, so ein borgen, wie bei Pikachu behandeln ? Dann lasse ich mich gerne von bessere belehren 😊
    • Dennis Beck
      Hach ja, von mir aus. Es ermüdet mit der Zeit, jeden potentiellen Crap vorher zu verurteilen. Hollywood macht eh, was es will. Positiver Punkt: Es wird wie im Original nicht gesprochen. Unsicherer Punkt: Die Animation. Negativer Punkt: Tim Story hat bisher nie geliefert. Sein Name steht für Kannst du in die Tonne kloppen.
    • lex s
      Und am Ende, laufen sie dann gemeinsam in den Sonnenuntergang, best friends for ever 😂
    • Slevinho
      Die Macher von Detective Pikachu
    • Sentenza93
      Als Realfilm? Ernsthaft?Wer hat denn da grünes Licht gegeben?
    • Fa B
      Es entbrennt eine legendäre Fehde zwischen Katz und Maus, am Ende lernen jedoch beide, sich selbst, den anderen und ihre menschlichen Mitbewohner zu akzeptieren und zu lieben.Süß ...Eine Origin Story zu Tom & Jerry ... Wenn Trump seine Mauer nicht um Mexiko bauen darf, soll er sie halt um Hollywood bauen.
    • WhiteNightFalcon
      Der Film steht und fällt am Ende eh mit den Animationen. Wenns wie bei Die Schlümpfe oder Garfield wird, wirds grausam. Wirds wie bei Mäusejagd oder G-Force: Agenten mit Biss oder - mit Abstrichen - Cats & Dogs 2, kanns gut und lustig werden.
    • lex s
      Sprechen sollen Tom und Jerry dabei, genau wie schon in der Zeichentrickvorlage, übrigens nicht. Tom hat aber im Orignal zwischendurch sehr wohl geredet! Z.B. Wenn er vor Spike steht mit der Latte, die Jerry Spike auf den Allerwertesten gedonnert hat und dann Tom in die Hand drückt. Da schwingt Tom die Latte und ruft Comon boy, go get it Und etwas später wenn er statt der Katzenlady, Spike abknutscht I love you, you set my soul on Fire bla bla Und irgendwann singt er auch mal für ne Katzenlady 👍
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die beliebtesten Trailer
    Baba Yaga Trailer DF
    Skull: The Mask Trailer OV
    365 Days Trailer OV
    Becky Trailer (2) OV
    After Truth Teaser OV
    Enfant Terrible Trailer DF
    Alle Top-Trailer
    Kino-Nachrichten In Produktion
    "Matrix 4": Darum fehlt eine ganz zentrale Person beim Sequel
    NEWS - In Produktion
    Donnerstag, 4. Juni 2020
    "John Wick"-Schöpfer erklärt: So soll "John Wick 4" NICHT enden
    NEWS - In Produktion
    Mittwoch, 3. Juni 2020
    "John Wick"-Schöpfer erklärt: So soll "John Wick 4" NICHT enden
    Neuer Zeitplan für "Mission: Impossible 7" nach Corona-Pause
    NEWS - In Produktion
    Mittwoch, 3. Juni 2020
    Neuer Zeitplan für "Mission: Impossible 7" nach Corona-Pause
    Alle Kino-Nachrichten In Produktion
    Die meisterwarteten Filme
    Weitere kommende Top-Filme
    Back to Top