Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Dagegen ist Deadpool harmlos: Neuer Trailer zur brutalen Amazon-Superhelden-Serie "The Boys"
    Von Julius Vietzen — 25.01.2019 um 15:12
    facebook Tweet

    Mit „The Boys“ erwartet uns ab Sommer 2019 eine Superheldenserie der etwas anderen Art: Denn die vermeintlichen Helden sind darin arrogante Mistkerle, weswegen eine Schlägertruppe ins Leben gerufen wird, die sie in die Schranken weisen soll.

    In der Welt der Comicreihe „The Boys“ von Garth Ennis und Darick Robertson sind Superhelden allgegenwärtig, doch auch wenn ein Held wie der Homelander auf den ersten Blick wie eine Kreuzung aus Superman und Captain America scheint, haben die vermeintlich edlen Recken nicht viel mit den bekannten Figuren von Marvel und DC gemein: Die „Helden“ in „The Boys“ sind arrogante, mörderische und lüsterne Arschlöcher, die in der Ausübung ihrer Pflicht über Leichen gehen und eine angehende Superheldin auch schon mal zum Sex zwingen, damit sie bei ihrem Heldenteam mitmachen darf.

    Wie nah sich die Amazon-Serienadaption „The Boys“ an der Comicvorlage orientieren würde, war bislang nicht abzusehen (obwohl der erste Teaser-Trailer schon mal recht vielversprechend war). Der neue Trailer ist zwar auch nicht viel länger, zeigt aber schon wesentlich mehr Szenen aus der Serie. Und dabei wird deutlich: Die Serie „The Boys“ wird in Sachen Sex und Gewalt offenbar ebenfalls keine Gefangenen machen.

    Darum geht’s in "The Boys"

    Wie nah sich die Story der Serie an den Comics orientiert, lässt sich allerdings immer noch nicht genau sagen. Offiziell heißt es bislang lediglich, dass sich darin eine Gruppe von Rächern (nämlich The Boys) mit den korrupten Superhelden anlegt und sich dabei auf nichts mehr als ihren Mut und ihre schmutzigen Methoden verlässt. In den Comics erpressen The Boys etwa ein Team von jungen Helden und Sidekicks mit kompromittierenden Fotos, schrecken aber auch vor handfesten Auseinandersetzungen nicht zurück. Mit Hilfe einer bläulichen Substanz namens Compound V (die im Trailer wohl auch schon gezeigt wird) sind die fünf Kämpfer nämlich durchaus in der Lage, es mit den übermenschlichen Kräften der Superhelden aufzunehmen.

    Das Team besteht aus Anführer Billy Butcher (Karl Urban), Mother’s Milk (Laz Alonso), Frenchie (Tomer Kapon), The Female (Karen Fukuhara) und "Wee" Hughie Campbell (Jack Quaid), der in den Comics von Billy rekrutiert wird, nachdem seine Freundin von Superheld A-Train getötet wurde, während dieser einen Bösewicht verfolgte.

    Ein genaues Startdatum für „The Boys“ steht noch nicht fest. Im neuen Trailer heißt es jedoch immerhin schon mal, dass die Serie ab Sommer 2019 auf Amazon Prime Video zur Verfügung stehen wird.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • greekfreak
      Die Comicreihe auf der das ganze basiert,ist sowas von krank,das trauen die sich nie und nimmer als Serie umzusetzen.The Boys ist im Grunde Garth Ennis´s Antwort auf Watchmen, nur wo Alan Moore sich mit dem ganzen Superhelden-Ding, sozialkritisch und geschichtsmässig auseinandersetzt,ist Ennis Idee:Was wäre wenn es Superhelden wirklich gibt,sie von einem Konzern gesponsert werden,zwecks Gewinnmaximierung und alles perverse und geisteskranke Individuen wären. Betonung auf pervers und geisteskrank.Ennis ist ja bekannt dafür,das er Superhelden hasst und das lässt er den Leser spüren. SPOILEREine Story dreht sich um die jährliche Superhelden-Orgie,gennant Herogasm,die von dem Konzern,der die Capes kontrolliert ausrichtet.Und da geht´s zeimlich nicht-jugendfrei zu.Dann gibt´s da noch das G-Men Team,dessen Anführer sich als pedophil heraustellt(Ähnlichkeiten mit den X-Men und Prof. X sind von Ennis voll beabsichtigt) und eine an Superman angelehnte Figur,die sich ab und zu mit Massenmord und Kannibalismus,die Zeit vertreibt.
    • greekfreak
      Einen feuchten Furz haben Rogan & Goldberg bei Preacher umgesetzt.Die erste Staffel wurde verschwendet mit einer neuen Storyline,in Jesse´s Stadt,Tulip geblackwashed,die Story von Arseface komplett umgeschrieben.Dieser ganze Quatsch mit der Hölle und Adolf,kommt in den Comic nirgends vor,stattdessen ist seine Story eine Satire auf Personenkult und wie die Medien,Leute zu Idolen hochstylisieren und dann wieder fallenlassen.In Zeiten von Castingshows,hätte man das toll adaptieren können.Das einzige was sie richtig hingekriegt haben,ist Herr Starr und der Saint of Killers.
    • TresChic
      Preacher ist mega! Einfach genial debil umgesetzt.
    • Sükrü Calim
      Hammer
    • Captain Schleckerhöschen
      Bäh... Preacher...^^ Staffel 1 fand ich noch recht erträglich und dachte es geht in Staffel 2 erst richtig los, aber habe dann nach ein paar Folgen mitten in Staffel 2 abgebrochen weiter zu sehen, wie bei vielen Amazon Prime Serien. Kennt ihr zufällig Future Man?^^ Einfach nur krank, nach nur 2 Folgen auch abgebrochen. Fear the Walking Dead abgebrochen mitten in der miesen Staffel 4.Ich muss wirklich gerade ernsthaft überlegen was ich auf Amazon Prime an sogenannten Original Serien überhaupt komplett zu ende gesehen habe.^^ Hm...*denk nach* Jack Ryan war/ist ganz gut als Agenten Thrillerserie.^^ The Tick fällt mir noch ein, allerdings waren auch da die ersten 6 Folgen viel besser und lustiger wie der einfallslose Rest. The Crossing ist was für SciFi Fans und The Terror kann man empfehlen, ist allerdings auch nur eine einzige abgeschlossene Staffel. Viel mehr kam bei Amazon Prime noch nicht bei rum für mich.Gemessen an der Überschrift vom Artikel von wegen Vergleich mit Deadpool usw., als ich den Trailer gerade gesehen habe, musste ich lachen und denke mir gerade nur: Ja genau... wieder so eine gehypte Billigserie von Amazon. Amazon Prime hat seinen Ruf für Schrottfilme und Schrottserien nicht zu unrecht weg... Das ist zu wenig!
    • 1907
      ich kenne die preacher comics nicht daher finde ich die serie sehr unterhaltsam.
    • greekfreak
      Wenn man bedenkt wie Preacher verwurstet wurde,wage ich mal eine Prognose und sage,das man die Vorlage ziemlich verwässern wird.Ich sehe viel CGI-Action im Trailer,dabei ist der Comic garnicht so actionlastig,sondern eher ziemlich krank(Stichwort:Herogasm).Ausserdem,die Hauptfigur im Comic,ist klar an Simon Pegg angelehnt,wieso man ihn nicht für die Serie gecastet hat,ist mir ein Rätsel.
    Kommentare anzeigen
    Back to Top