Mein FILMSTARTS
    Wer wird der neue Batman? Das sind die überraschenden Kandidaten
    Von Markus Trutt — 01.02.2019 um 21:20
    facebook Tweet

    Seit kurzem steht endgültig fest, dass Ben Affleck für das kommende DC-Abenteuer „The Batman“ nicht noch einmal das Fledermauskostüm überstreifen wird. Als möglicher Nachfolger kommen offenbar gleich eine ganze Reihe von Jungstars in Frage.

    Warner Bros.

    Schon länger hat sich abgezeichnet, dass Ben Affleck nach drei Auftritten als Batman in „Batman V Superman: Dawn Of Justice“, „Suicide Squad“ und „Justice League“ nicht noch einmal den ikonischen DC-Helden verkörpern wird – so auch nicht im nun endlich konkreter werdenden Solo-Abenteuer „The Batman“, das am 25. Juni 2021 in den US-Kinos starten soll. Das bringt die Diskussionen über eine mögliche Nachfolge natürlich erst recht wieder in Gang.

    Der gerade in DC-Fragen besonders gut vernetzte Mario-Francisco Robles hat bereits jetzt schon mal die Fühler danach ausgestreckt, wer aktuell offenbar im Rennen um die begehrte Rolle ist und die Liste, die sich durch das Anzapfen von Insider-Quellen und den Austausch mit anderen Journalisten ergeben hat, in seinem Fanboy Podcast geteilt. Auch wenn es sich dabei nach derzeitigem Stand noch um Gerüchte und Hörensagen handelt, hat sich Robles in der Vergangenheit schon mehrfach als verlässlich erwiesen, wenn es um exklusive Vorabenthüllungen ging. So könnte sich unter den folgenden Kandidaten womöglich tatsächlich schon der nächste Batman befinden.

    Armie Hammer

    Der Schauspieler, der unter den Batman-Anwärtern vielleicht am deutlichsten heraussticht, ist „Lone Ranger“- und „The Social Network“-Star Armie Hammer. Der 32-Jährige sollte nämlich schon vor einigen Jahren bei einem vorherigen Versuch, einen „Justice League“-Film zu realisieren, zum Dunklen Ritter werden. Vielleicht kommt es nun doch noch dazu. Laut Robles soll er jedenfalls der Darsteller sein, der beim produzierenden Studio Warner Bros. (wohl aber nicht so sehr bei Regisseur Matt Reeves) ganz oben auf der Favoritenliste steht.

    Warner Bros. Entertainment Inc. and Ratpac-Dune Entertainment LLC
    Armie Hammer

    Kit Harington und Richard Madden

    Chancen auf einen Batman-Auftritt können sich mit Kit Harington und Richard Madden offenbar auch gleich zwei „Game Of Thrones“-Stars machen. Wie Hammer sind beide 32 und somit etwas älter als die meisten übrigen Kandidaten. Während Madden, der seit der dritten Staffel nicht mehr bei „GoT“ dabei ist, jüngst einen riesigen Erfolg mit der Serie „Bodyguard“ feierte (und möglicherweise mit der Arbeit an einer zweiten Staffel voll eingespannt sein könnte), dürfte in Haringtons Terminplan nach dem Ende von „Game Of Thrones“ nun eine größere Lücke klaffen. Die achte und letzte Staffel der Fantasy-Serie erscheint am 14. April 2019.

    HBO / Jessica Forde
    Kit Harington und Richard Madden

    Nicholas Hoult, Aaron Taylor-Johnson, Taron Egerton und Jack O'Connell

    Ein weiterer Schauspieler, der neben Armie Hammer schon mehrfach für die Batman-Rolle gehandelt wurde und nun auch in Robles’ Liste wieder auftaucht, ist der unter anderem aus Angelina Jolies „Unbroken“ bekannte Brite Jack O’Connell. In seiner Altersklasse bekommt er nun aber namhafte Konkurrenz mit Comic-Expertise, nämlich Nicholas Hoult („X-Men: Erste Entscheidung“), Aaron Taylor-Johnson („Kick-Ass“) und Taron Egerton („Kingsman“). Alle Vier sind 28 oder 29 Jahre alt.

    Warner Bros. / Pathé Distribution / Twentieth Century Fox / Ascot Elite
    Nicholas Hoult, Aaron Taylor-Johnson, Taron Egerton und Jack O'Connell (v.l.n.r.)

    Ansel Elgort, Dylan O'Brien, Logan Lerman und Noah Centineo

    Noch etwas jünger wird es schließlich beim Quartett aus „Baby Driver“ Ansel Elgort, „Maze Runner“-Star Dylan O’BrienLogan Lerman („Percy Jackson“) und Netflix-Mädchenschwarm Noah Centineo („To All The Boys I’ve Loved Before“). Letzterer ist dabei mit seinen 22 Jahren sogar der Jüngste im Bunde (der nächstältere ist der 24-jährige Elgort), derzeit aber ebenfalls fleißig dabei, in Hollywood durchzustarten.

    SND / Studiocanal/Christian Black / Sony Pictures / Freeform/Eric McCandless
    Ansel Elgort, Dylan O'Brien, Logan Lerman und Noah Centineo (v.l.n.r.)

    Ein jüngerer Batman

    Selbst wenn sich nur ein Teil der Genannten tatsächlich unter den Darstellern befinden, die für den Batman-Part in Frage kommen, dürfte das bestätigen, dass der nächste Batman wieder ein ganzes Stück jünger werden soll, um so die Rolle möglichst auch für eine ganze Weile auszufüllen und in dieser durchaus auch körperlich einen Wandel durchzumachen, schließlich sind mehrere der aufgezählten Nachwuchsstars in Sachen Physis vielleicht nicht das, was sich der eine oder andere Fan unter einer typischen Batman-Erscheinung vorstellt. In „The Batman“ wird es diesmal wohl auch stärker darum gehen, dass Batman mit seinem Verstand und weniger mit seinen Fäusten agiert. So soll er nämlich bei der Aufklärung eines Verbrechens auch endlich auf der großen Leinwand demonstrieren, warum die Figur der weltbeste Detektiv ist.

    Denkbar ist zudem, dass gerade die Jüngeren in der Auswahl eher dem entsprechen, was sich Regisseur Matt Reeves selbst für seinen Batman-Film vorstellt. Das würde nämlich ein kursierendes Gerücht untermauern, dass sich Reeves einen Schauspieler in seinen 20ern wünscht, während das Studio Warner wohl lieber jemanden hätte, der schon jenseits der 30 ist.

    Um zu erfahren, wer am Ende tatsächlich das Rennen macht, müssen wir uns aber wohl noch ein wenig gedulden. Bis dahin kann jedoch auch anhand dieser neuen Liste weiter fleißig spekuliert und diskutiert werden.

    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Ronald Schubert
      Pattinson hat die Mimik eines Grabsteins und warum nicht Christian Bale? Der hat schon in drei Filmen überzeugen können! Mit genügend Geld hätte man seine Bedenken zerstreuen können. Nur der Vampir im Ruhestand wird nur noch schlechter als Affleck...
    • Heavy-User
      Ich werd schon ganz rot weil Du auf meinen sinnfreien Kommentar geantwortet hast.....
    • Ferdo A
      Böse könnte man sagen Sony/Marvel hat von DC The Dark Knight geklaut...Genauso sinnfrei wie dien Kommentar...
    • Schlenz S
      ich werfe mal Adam Driver in den Raum...
    • Rockatansky
      Ein junger Batman ist schon in Ordnung, aber was ich nicht schon wieder brauche wäre eine Origin-Story. Bei der Besetzung darf es meiner Meinung nach gerne auch ein frisches, bisher ehr unbeschriebenes Gesicht sein, welches man bisher evtl. noch gar nicht auf dem Schirm hat.
    • Heavy-User
      Ich kann mir aktuell nur vorstellen, dass sie einen jüngeren Batman-Darsteller haben möchten um auch langfristig zu planen. (Böse könnte man sagen, es wäre von Sony/Marvel und Tom Holland geklaut)Die Frage ist da aber: Will ich einen jungen Batman sehen oder ein Kind, dass dann beobachtet wird, wie es zu Batman wird?Es wäre sicherlich was anderes, aber ob das so interessant ist?
    • 1907
      zum schluss kommt so ein scheiss wie jonah hill oder ashton kutcher wetten? :D
    • ryanstecken
      Als Batsi meinte ich auch nicht. Eher als Wayne. Ich lasse mich aber natürlich gerne eines besseren belehren.Über Affleck war ich damals zur Bekanntgabe auch nicht begeistert und letztendlich fand ich ihn besser als Bale.
    • Gravur51
      Casey fänd ich auch gut Stell dir vor casey gegen irgendwann mal joaquin, das würde donnern im gebälk, denn die beiden sind gute Freunde.
    • Bruce Wayne
      Hm. Ich habe zu wenig von ihm gesehen, um das zu beurteilen. Aber ich denke nicht, dass die Ausdruckslosigkeit ein Problem darstellt. In den Comics hat Bats wortwörtlich überhaupt keinen Ausdruck in den Augen, da sie normalerweise komplett weiße Linsen sind xD
    • ryanstecken
      Armie Hammer finde ich ausdruckslos in den Augen-ist nur meine Meinung.
    • Deliah C. Darhk
      Die halten uns offensichtlich für Kinder, die mit ihrem Vokabular nicht umzugehen vermögen. Allerdings macht das besagte Redakteure dann zu schlechten Vorbildern, die mit ihrer Vorbildfunktion nicht verantwortlich umzugehen wissen.Der neue Batman wird da hoffentlich konsequenter dargestellt. Casey Affleck könnte mir eventuell zusagen.Meine Meinung.S b SSh
    • Deliah C. Darhk
      Ja, z. B. als ich mich zu Fains Sperre äußerte aber auch vorher schon, und da stand nie Sitten- Rechts- oder Forenwidriges drin.Ich erinnere mich an einen gelöschten Text unter einer News um gezeigte nackte Haut, und dass das nicht ginge weil blablabla.Ich verglich die Situation aus der News mit dem öffentlichen Säugen eines Kindes, nahm aber eine gegenteilige Position zur Wertung in der News ein.War Ruckzuck weg.Auch im Kontext dazu, dass teils heftige gemeldete Beleidigungen nicht gelöscht werden, diese aber von Usern stammen, die ihren Texten zur Folge eher der SJW angehören zeichnet da ein sehr willkürliche Bild in meinen Augen.Im Gegenzug wird dann aber ein User (Fain5) gesperrt, weil man ihm eine gegen Homosexuelle gerichtete Angststörung vorwirft, nicht einmal eine Feindlichkeit, sondern schlicht die Phobie! (Fain hat mir die Mail von Carsten geschickt. Du weißt auf welche Adresse.)Was ich kritisiere ist nicht der Umstand des Gegenlesens, denn dazu ist die Redi aufgrund ihrer Rechtshaftung sowieso verpflichtet.Was ich kritisiere ist das sich stetig fortsetzende Bild von Willkür, welches aus den Maßnahmen oder deren Ausbleiben immer ersichtlicher für mich wird.Das tritt in meinen Augen den gerade in der Rechtsstaatlichkeit hohen Wert der Meinungsfreiheit mit Füßen, denn wenn man diesen danach auslegt, ob er einem inhaltlich gerade genehm ist, dann hat man ihn im Grunde schon abgeschafft, und gerade Journalisten sollten es tunlichst unterlassen, sich daran auch nur im Mindesten zu beteiligen, denn sonst stellen sie damit direkt in Frage, wofür Journalismus in seiner Wertigkeit und Bedeutung überhaupt steht.Und um die Klammer zur Headline zu schließen, damit niemand denkt, wir wären hier off topic: Der neue Batman sollte als Detektiv jemand sein, der über die Integrität verfügt, auch alltägliche gesellschaftliche wie systemische Mängel aufzudecken, z. B. auch in den Reihen von Polizei, Politik oder Medien.Dazu würde ich einen kernigen Darsteller bevorzugen. Die in der News genannten Optionen erscheinen mir da viel zu unkantig.Saved by Screenshot.
    • Gravur51
      Finde es überhaupt nicht fair oder gut, dass sie in den überschriften zb „schei..“ schreiben und wir das nicht dürfen
    • Darklight ..
      Also, es ist so... ich kann verstehen, daß sie diese Texte gegenlesen und gucken, ob die Worte in feindlichem oder freundlichem Zusammenhang gebracht wurden.Bisher wurde bei mir jede Nachricht noch nach einem oder zwei Tagen freigeschaltet. Von daher ärgere ich mich meist nur wegen der Zeitverzögerung... und ja... iss ja auch wichtig, Texte zu überwachen. Und das die Reaktion auch mal ne saftige Umgangssprache - ab und an - nutzt, finde ich ja sogar gut...Sind bei Dir wirklich mehrfach Texte kassiert worden?!
    • Deliah C. Darhk
      Ich habe ja auch keine Probleme mit klaren Worten. Immer und immer wieder in die Moderation zu müssen stört aber den Gesprächsfluss. Da weiche ich dann auch mal auf * @ oder ! aus, um gewisse Buchstaben zu imitieren.Ist schon erstaunlich, dass FS uns diese Worte nicht freigibt, selbst aber keine Gewährleistung anbietet, dass diese Worte in ihren eigenen Artikeln nicht doch auch von Kindern / Jugendlichen gelesen werden können.Ist diese Form der Zwei-Klassenkommunikation so etwas wie Feudal-Journalismus?
    • Deliah C. Darhk
      Der Anstreicher mit dem komischen Bärtchen.Der mittlerweile weit übertriebenen PC, die mE mehr als nur grenzwertig an Redeverbote erinnert wäre das zuzutrauen, und FS traue ich das auch zu, weil #rememberFain5
    • Rockatansky
      Irgendwie finde ich keinen der genannten wirklich passend. Aber ich tröste mich mit der Tatsache, dass ich auch Affleck nicht passend fand und der im Nachhinein einen überzeugenden Auftritt hingelegt hat.
    • Darklight ..
      Ich stehe einfach zu sehr auf die korrekte Schreibweise von F-Words als das ich um die FILMSTARTS Genehmigungen herumkommen würde... Sternchen und Andeutungen à la Greekfreak sind okay, aber ich mag es irgendwie, gerade solche Worte beim Namen zu nennen...FILMSTARTS selbst nimmt ja auch häufiger eine deutliche Umgangssprache mit in die Artikel auf. Was ich ab und an auch okay finde...
    • Bruce Wayne
      Weil sich Batman ja auch nur durch seine Härte auszeichnet, sicher.
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die beliebtesten Trailer
    Die fantastische Reise des Dr. Dolittle Trailer DF
    Gesponsert
    Bloodshot Trailer (2) OV
    Terminator 6: Dark Fate Trailer DF
    Das perfekte Geheimnis Trailer DF
    Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers Trailer OmdU
    Hustlers Trailer DF
    Alle Top-Trailer
    Kino-Nachrichten In Produktion
    Was passiert da mit C-3PO? Wir erklären den "Star Wars 9"-Trailer
    NEWS - In Produktion
    Dienstag, 22. Oktober 2019
    Vin Diesel bestätigt Mega-Star für "Fast & Furious 9"
    NEWS - In Produktion
    Dienstag, 22. Oktober 2019
    Darum hatte J.J. Abrams Angst vor "Star Wars 9"
    NEWS - In Produktion
    Montag, 21. Oktober 2019
    Darum hatte J.J. Abrams Angst vor "Star Wars 9"
    "Marvel-Filme sind erbärmlich": Der nächste Meister-Regisseur teilt aus – und James Gunn kontert!
    NEWS - In Produktion
    Montag, 21. Oktober 2019
    "Marvel-Filme sind erbärmlich": Der nächste Meister-Regisseur teilt aus – und James Gunn kontert!
    Alle Kino-Nachrichten In Produktion
    Die meisterwarteten Filme
    Weitere kommende Top-Filme
    Back to Top