Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Fans sind überzeugt: Der neue "Avengers 4"-Trailer lügt!
    Von Björn Becher — 05.02.2019 um 16:54
    facebook Tweet

    Schon für die Vorschau zu „Avengers: Infinity War“ manipulierten die Macher Bilder. Haben sie das beim Super-Bowl-Trailer zu „Avengers: Endgame“ erneut getan? Einige Fans sind davon überzeugt.

    Walt Disney

    Beim größten Sportereignis der Welt, dem Super Bowl, wurde auch kräftig die Werbetrommel für „Avengers: Endgame“ gerührt. Disney präsentierte einen 30 Sekunden langen Spot mit neuem Filmmaterial. Doch wurde an den Szenen in diesem Super-Bowl-Trailer getrickst? Das glauben zumindest Fans.

    Einige sind überzeugt, dass in gleich zwei Szenen im Trailer Personen rausretuschiert wurde. So gibt es eine Szene, in der neben Black Widow (Scarlett Johansson), Captain America (Chris Evans) und Bruce Banner (Mark Ruffalo) eine große Lücke zu „War Machine“ James Rhodes (Don Cheadle) klafft. Weil dort eigentlich noch jemand steht?

    In dieser Szene, in der die Figuren etwas am Himmel sehen (womöglich die Rückkehr der Benatar mit Tony Stark und Nebula an Bord?), könnte so noch eine Figur anwesend sein, von der man noch nicht wissen soll, dass sie hier beim Team ist. Einige Fans tippen so auf Black Panthers Schwester Shuri (Letitia Wright). Soll wirklich geheim gehalten werden, dass sie noch am Leben ist? Oder will man uns vielleicht einfach nicht verraten, dass Captain Marvel (Brie Larson) schon Teil des Teams ist? Schließlich fehlt sie bislang völlig in allen Vorschaumaterialen, so dass sich Fans schon wundern, wann sie überhaupt zur Gruppe stößt.

    Es gibt aber noch ein weiteres Bild mit einer Lücke. Auch in der herausstechenden Szene am Ende des Trailers, als die überlebenden Avengers – angeführt von Captain America – zur Tat schreiten, gibt es eine größere Lücke.

    Zwischen War Machine und der Figur vor ihm (sehr wahrscheinlich Ant-Man) ist ebenfalls ungewöhnlich viel Platz. Womöglich wurde auch hier eine Figur entfernt. Es könnte sich natürlich um dieselbe handeln, die auch in der anderen Aufnahme fehlt. Sehr gut möglich ist aber auch, dass hier der Hulk mitmarschiert. Schließlich fehlt Bruce Banner auf diesem Bild. Will man hier nicht zeigen, dass er sich wieder in das grüne Wutmonster verwandeln kann? Oder man will das neue Design der Figur verheimlichen, schließlich gibt es schon lange die Vermutung, dass er zu Professor Hulk wird?

    Falsche Bilder im Trailer: Marvels Vergangenheit

    Schon bei „Avengers: Infinity War“ haben die Macher von Marvel getrickst, um wichtige Story-Elemente noch nicht im Trailer zu verraten. Sehr bekannt – und ähnlich herausstechend wie nun die „Marschierszene“ – war dort der von Captain America angeführte Heldensturm in Wakanda. Mittendrin war dort der Hulk zu sehen. Im Film läuft an dieser Stelle aber Bruce Banner im Hulkbuster-Anzug von Iron Man. Denn er kann sich nicht in das Wutmonster verwandeln, was man verheimlichen wollte.

    Daneben wurden damals noch drei Infinity-Steine aus dem Handschuh von Thanos entfernt. So wollte man verheimlichen, dass dieser im Film wirklich bereits fünf Steine einsammelt. Wie Marvel uns damals ein wenig in die Irre führte, haben wir nach Kinostart von „Avengers: Infinity War“ in einem extra Artikel beschrieben.

    „Avengers: Endgame“ kommt am 25. April 2019 in die Kinos. Hier ist auch noch einmal der 30 Sekunden lange Super-Bowl-Trailer:

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top