Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Captain Americas Zukunft nach "Avengers 4: Endgame"? Neues Franchise für Chris Evans
    Von Björn Becher — 13.02.2019 um 14:40
    facebook Tweet

    Viele Fans erwarten, dass die Zeit im MCU für „Captain America“ Chris Evans nach „Avengers: Endgame“ vorbei ist. Darauf könnte nun auch zusätzlich hindeuten, dass der Schauspieler ein neues Franchise an der Angel hat: mit dem Sci-Fi-Film „Infinite“.

    Walt Disney

    Wie Deadline und Variety übereinstimmend berichten, soll Chris Evans die Hauptrolle in „Infinite“ spielen. Der Sci-Fi-Film wird von Antoine Fuqua („The Equalizer“, „Southpaw“) inszeniert und von Lorenzo di Bonaventura und Mark Vahradian, die zuletzt gemeinsam an „Friedhof der Kuscheltiere“ arbeiteten, produziert.

    Darum geht es in "Infinite"

    „Infinite“ ist die Adaption des Buches „The Reincarnationist Papers“ von D. Eric Maikranz. Im Mittelpunkt steht ein Geheimbund, dessen Mitglieder sich an all ihre früheren Leben erinnern können. Ein junger Mann (Evans) wird von den Erinnerung an zwei frühere Leben geplagt und stolpert dabei über den alten Geheimbund, dessen Mitglied er nun werden will.

    Wie die Kollegen von Deadline dabei ausführen, hat das Projekt „Franchise-Potential“. Beim verantwortlichen Studio Paramount dürfte man also schon zumindest still und heimlich darauf hoffen, bei einem entsprechenden Erfolg noch Sequels nachlegen zu können und so den Drehbuchautoren John Lee Hancock („Bad Boys II“, „Blind Side“) und Ian Shorr („Splinter“, „Office Uprising“) die Aufgabe gegeben haben, schon ein paar Fährten in diese Richtung zu legen.

    Chris Evans‘ nächste Projekte

    Ein neues Franchise wird von vielen Fans als Fingerzeig gesehen, dass es mit Chris Evans als Captain America nach „Avengers: Endgame“ vorbei sein könnte. Ein Schauspieler sollte aber auch zwei Filmreihen parallel bewältigen können, wenn die Drehpläne entsprechend angepasst werden. Der Ausstieg aus dem MCU gilt trotzdem aber als wahrscheinlich. Zuletzt machten aber immerhin Meldungen die Runde, das er als Serien-Episoden-Regisseur Teil der Marvel-Familie bleiben könnte.

    Im Kino sehen wir Chris Evans neben „Avengers: Endgame“ (Start am 25. April 2019) in diesem Jahr wohl noch in dem Drama „Red Sea Diving Resort“ als Mossad-Agent (aktuell aber noch kein Kinostart) und vor allem in „Knives Out“. Der mit Evans sowie unter anderem Daniel Craig, Michael Shannon, Toni Colette, Jamie Lee Curtis, Christopher Plummer, Don Johnson, Lakeith Stanfield und „Tote Mädchen lügen nicht“-Star Katherine Langford hochkarätig besetzte Murder-Mystery-Whodunnit-Thriller von „Star Wars 8“-Regisseur Rian Johnson soll passend zur Oscar-Saison Ende November 2019 in den USA starten, hat aber noch keinen deutschen Termin. „Infinite“ könnte derweil 2020 in die Kinos kommen, wenn Evans schnell zum Projekt stößt und die weiteren Vorbereitungen nach Plan verlaufen.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die beliebtesten Trailer
    Guns Akimbo Trailer OV
    Morbius Trailer DF
    Black Widow Trailer OV
    Die Hochzeit Trailer DF
    Birds Of Prey: The Emancipation Of Harley Quinn Soundtrack-Trailer OV
    James Bond 007 - Keine Zeit zu sterben Trailer DF
    Alle Top-Trailer
    Kino-Nachrichten In Produktion
    Bald auf Netflix und mit "Knives Out"-Star Ana de Armas: Trailer zum Kriegsdrama "Sergio"
    NEWS - In Produktion
    Donnerstag, 16. Januar 2020
    Bald auf Netflix und mit "Knives Out"-Star Ana de Armas: Trailer zum Kriegsdrama "Sergio"
    Bond-Macher über den nächsten 007: "Hautfarbe egal, Hauptsache ein Mann"
    NEWS - In Produktion
    Donnerstag, 16. Januar 2020
    Bond-Macher über den nächsten 007: "Hautfarbe egal, Hauptsache ein Mann"
    Alle Kino-Nachrichten In Produktion
    Die meisterwarteten Filme
    Weitere kommende Top-Filme
    Back to Top