Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Megabrutale Sci-Fi-Action: "Upgrade" kommt endlich nach Deutschland – mit überraschender FSK-Freigabe
    Von Daniel Fabian — 14.02.2019 um 17:40
    facebook Tweet

    Der Trailer zur Actionperle von „Saw“-Autor Leigh Whannell war uns letztes Jahr sogar zu brutal, um ihn zu veröffentlichen. Ab April gibt es „Upgrade“ dann endlich auch im deutschen Handel – und zwar voraussichtlich ungeschnitten.

    Universal Pictures

    Frank Scheck vom Hollywood Reporter bezeichnete „Upgrade“ als „verrücktes, innovatives und höchstunterhaltsames Low-Budget-Kino“, der Boston Globe sieht darin sowas wie „Cronenberg-Body-Horror für eine neue Generation“ und auch in unserer Redaktion fand der knüppelharte Science-Fiction-Kracher Erwähnung in der einen oder anderen Top-10-Liste zu den besten Filmen 2018. In unser offizielles Ranking schaffte es der Streifen allerdings nicht, da der Film schlichtweg nicht ins deutsche Kinoprogramm aufgenommen wurde. Während das potentielle Genre-Highlight von „Saw“-Autor Leigh Whannell bereits seit vergangenem August die US-amerikanischen Heimkinos unsicher macht, war bislang fraglich, wann und auf welchem Weg der Film nach Deutschland kommen wird. Und genau auf diese Frage gibt es nun endlich eine Antwort: Universal Pictures veröffentlicht „Upgrade“ am 11. April 2019 auf DVD und Blu-ray!

    Überraschende Altersfreigabe

    Der offizielle Trailer zu „Upgrade“ hat uns vor einigen Monaten regelrecht den Boden unter den Füßen weggerissen. Zeigen konnten wir ihn euch leider nicht, da wir zu diesem Zeitpunkt davon überzeugt waren, dass das ultrabrutale Action-Gemetzel zumindest eine FSK-18-Freigabe erhalten wird. So kann man sich täuschen!

    Die FSK hat den Film bereits geprüft und war in diesem Fall besonders gnädig: „Upgrade“ erhielt eine Altersfreigabe ab 16 Jahren. Wir gehen zwar nicht davon aus, dass für jene Freigabe Kürzungen vorgenommen wurden, haben bei Universal Pictures sicherheitshalber aber dennoch nachgefragt, ob es sich tatsächlich um die Veröffentlichung der ungeschnittenen Fassung handelt. Sobald wir eine Antwort von offizieller Seite bekommen, werden wir ein Update innerhalb dieses Artikels nachreichen. 

    Update: Auf Nachfrage wurde uns von Universal Pictures versichert, dass es sich bei der deutschen Heimkino-Premiere von „Upgrade“ um die ungekürzte Fassung des Films handelt.

    Darum geht’s in "Upgrade"

    Als der querschnittsgelähmte Grey Trace (Logan Marshall-Green) vom geheimnisvollen Eron Keen (Harrison Gilbertson) die Möglichkeit bekommt, sich wieder frei bewegen zu können, willigt er ein – natürlich. Es wird ihm schließlich ein Chip ins Rückgrat eingesetzt, der ihm aber nicht bloß dabei hilft, das Laufen wieder zu erlernen, sondern ihn gleichzeitig auch zu einer regelrechten Kampfmaschine mutieren lässt. Denn Grey kann die Kontrolle über seinen Körper je nach Situation abgeben – und wenn Gefahr droht, weiß sich dieser verdammt gut zur Wehr zu setzen! Schon bald erkennt Grey aber, wozu er das High-Tech-Implantat wirklich nutzen will: Diejenigen, die seine Frau ermordet und ihn zum Krüppel gemacht haben, sollen für ihre Taten bezahlen.

    In der FILMSTARTS-Kritik kommt das „brutale Genreglanzstück, das sich mit seiner abgefahrenen Idee, viel morbidem Witz und einer spektakulären Optik einen Platz in den Annalen der Actionfilmgeschichte sichern dürfte“ übrigens auf wohlverdiente 4 von 5 Sterne.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top