Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Grusel-Epos: Gerücht zu "Stephen Kings Es 2" verspricht Horror mit Überlänge
    Von Daniel Fabian — 14.02.2019 um 18:30
    facebook Tweet

    Die Neuverfilmung von Stephen Kings Kultroman „Es“ wurde bekanntlich zweigeteilt. Das erste Kapitel lief mit 135 Minuten für einen Horrorfilm bereits ungewöhnlich lange. Teil 2 soll aber nochmal einen drauf setzen…

    2017 WARNER BROS. ENTERTAINMENT INC. AND RATPAC-DUNE ENTERTAINMENT LLC. ALL RIGHTS RESERVED / Brooke Palmer
    Etwas mehr als ein halbes Jahr müssen wir uns noch gedulden, bis der fiese Clown Pennywise aus Stephen Kings Kult-Wälzer „Es“ auf die Leinwand zurückkehrt. Die Geduld der Horrorgemeinde ist damit noch eine Weile gefragt, doch die soll sich dafür umso mehr lohnen. Neuesten Gerüchten zufolge soll „Stephen Kings Es 2“ nämlich eine Laufzeit von knapp drei Stunden haben!

    Horror-Epos als Buch und Film

    Neben seiner Reihe um den „dunklen Turm“ sowie „The Stand“ zählt „Es“ nicht nur zu den beliebtesten Werken von Stephen King, sondern auch zu seinen umfangreichsten. Mit einer Seitenzahl, die den vierstelligen Bereich nahezu spielerisch sprengt, ist die Clown-Saga aber eben auch besonders schwer ins Medium Film zu übertragen. Nachdem 1990 bereits eine Adaption als TV-Zweiteiler erfolgte, hat man sich bei der Neuinterpretation für einen Zweiteiler im Kino entschieden – und der soll fast doppelt solang wie sein Vorgänger sein.

    Ein anonymer Twitter-User will den Film bereits gesehen haben und fand diesen durchaus gelungen, wenn auch nicht so gut wie Teil 1. Die Fortsetzung soll zudem „nahezu drei Stunden lang“ sein. Mehr könne er allerdings nicht verraten, ohne dass Warner Bros. eine Armee von Anwälten auf ihn los lassen würde. Mit einer Laufzeit von knapp 180 Minuten käme das „Es“-Gesamtwerk schließlich auf deutlich über fünf Stunden und könnte damit der verehrten Vorlage Kings letzten Endes tatsächlich gerecht werden. Da der Film aber erst im Herbst 2019 erscheint, sind wir uns ziemlich sicher, dass es sich bei dem Drei-Stunden-Cut wohl eher um eine Rohfassung des Films handelt, die bis zum Kinostart noch entscheidend gekürzt werden dürfte.

    "Es 2": Director’s Cut fürs Heimkino?

    Selbst wenn das zweite „Es“-Kapitel im Kino letzten Endes auf eine (immer noch üppige) Spiellänge wie sein Vorgänger kommen sollte, heißt das aber noch lange nicht, dass wir zu einem späteren Zeitpunkt nicht doch noch mehr vom Film zu sehen kriegen. Es scheint durchaus möglich, dass Warner Bros. Regisseur Regisseur Andy Muschietti „Es 2“ zwar fürs Kino kürzen lässt, später aber eine längere Filmfassung auf DVD und Blu-ray nachlegt.

    Neben Bill Skarsgård, der als Pennywise zurückkehren wird, erwarten uns in „Stephen Kings Es 2“ erneut „Stranger Things“-Star Finn WolfhardSophia Lillis („Sharp Objects“) sowie Jaeden Lieberher („Midnight Special“). Neu mit dabei sind als deren Erwachsenen-Versionen „X-Men“-Star James McAvoy, die zweifach oscarnominierte Jessica Chastain („Interstellar“) sowie Comedian Bill Hader („Dating Queen“).

    „Stephen Kings Es 2“ kommt am 5. September 2019 in die deutschen Kinos.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Bruce Wayne
      Ich bin kein King-Fan. Evtl. gefällt mir Shining deshalb so gut. Habe ES mal zu 60% durchgelesen und dann aufgegeben. Ist einfach nicht wirklich was für mich.
    • Silvio B.
      Mich stört bisschen Nichelsons Overacting. Für die damalige Zeit sicher gut, aber heute doch etwas unfreiwillig komisch. Ich bin bei dem Film aber eh auf Kings Seite. Er hat mit dem Buch nicht so viel zu tun.Bei ES ist es ganz anders. Bis jetzt ist das Buch sehr gut wiedergegeben.
    • Bruce Wayne
      Finde ich überhaupt nicht. The Shining ist, wie eigentlich alle Kubrick-Werke, zeitlos, wenn du mich fragst. Besonders da die Inszenierung einfach perfekt gelungen ist. Tatsächlich geht es mir eher so beim Exorzisten. Dem merkt man sein Alter durchaus an.
    • Herr Kömmlich
      Würde sagen ein Coming of Age mit Horrorelementen. Also gruselig war der beileibe nicht in meinen Augen. Aber hab auch schon viel gesehen^^
    • Herr Kömmlich
      Kommt, wenn man genug Leute mit der Kino Fassung geschröpft hat.
    • Herr Kömmlich
      No way hat Warner die Eier dazu, die hatten sie bereits bei BvS nicht.
    • FILMSTARTS
      Stimmt natürlich, es war eine Zweiteiler. Danke! Ist korrigiert und bald sichtbar.
    • Uwe Adler
      Richtigstellung: 1990 wurde kein Drei- (Wie im Artikel angegeben), sonder ein Zweiteiler produziert.
    • Gourmör Stefan
      Was wurde eigentlich aus dem 2017 angekündigten IT - Chapter One Directors Cut?
    • Rockatansky
      Was denn dann?
    • Silvio B.
      Ich weiß, aber ES ist eben anders. Vor allem wenn sie sich wieder so gut an die Vorlage halten, wie im ersten Teil.Btw: Shining habe ich vor kurzem erst wieder gesehen (seit sehr langer Zeit) und muss sagen, der ist echt schlecht gealtert.
    • zbdk
      Der erste Teil war aber kein Horror...
    • WhiteNightFalcon
      Bevor Teil 1 und 2 nicht als Directors Cut - den wird es geben, da bin ich mir sicher - auf einer Komplettedition vorliegen, kommt er eh nicht in meine Filmsammlung.
    • Bruce Wayne
      Ja, aber Green Mile ist eben kein Horrorfilm. Glaub mir, Studios haben Panik solche extrem langen Horrorfilme zu veröffentlichen. Kann nicht jedes dieser Werke ein zweites the Shining oder Exorcist sein
    • Kein_Gast
      Bei Horrorfilmen liegt die Würze meist in der Kürze... Teil 1 fand ich hervorragend, war aber auch kein reiner Horrorfilm in meinen Augen. Die Länge war okay... Muss jetzt aber auch nicht länger sein.
    • Kein_Gast
      Green Mile hatte aber auch keine Horror Elemente.
    • Silvio B.
      Es ist ja kein reiner Horrorfilm. Green Mile ging auch so lange.
    • Darklight ..
      Wenn's gut wird bleibe ich auch 6 Stunden im Kino... 😎
    • Fa B
      Solange es gute drei Stunden sind ...
    • Dennis Beck
      Wie hat er das denn geschafft?
    Kommentare anzeigen
    Back to Top