Mein FILMSTARTS
    Kontroverse Doku über die Missbrauchsvorwürfe gegen Michael Jackson: Trailer zu "Leaving Neverland"
    Von Benjamin Hecht — 20.02.2019 um 13:45
    facebook Tweet

    Die vierstündige Michael-Jackson-Dokumentation erregte bereits beim Sundance Festival die Gemüter. Jetzt gibt es den ersten Trailer zu „Leaving Neverland“, in dem zwei mutmaßliche Opfer des „King of Pop“ ihre Geschichte erzählen.

    Kann man die Kunst vom Künstler trennen? Eine Frage, die uns im vergangen Jahr mehrfach beschäftigte, siehe Kevin Spacey oder Louis C.K., wird mit der kommenden Dokumentation „Leaving Neverland“ sicher ein weiteres Mal aufkommen. Denn was für den „House of Cards“-Star und den obszönen Komiker gilt, gilt für den „King of Pop“ erst recht. Michael Jackson wurde schon mehrfach sexuelle Belästigung vorgeworfen, in seinem speziellen Fall sollen sogar Kinder die Opfer sein.

    Bereits in den 90er Jahren gab es ein erstes Ermittlungsverfahren, das aber eingestellt wurde, nachdem der Kläger sich nach einer außergerichtlichen Einigung mit Jacksons Versicherung nicht mehr daran beteiligte. Von 2003 bis 2005 sorgte ein Gerichtsverfahren für viel Aufsehen, das aber mit einem Freispruch endete.

    Doch die Doku, deren Trailer gerade frisch herauskam, rollt die Vorwürfe erneut auf – mit schockierenden Details. In „Leaving Neverland“ kommen zwei mittlerweile erwachsene Männer zu Wort, die während ihrer Kindheit sehr viel Zeit mit Michael Jackson verbracht haben. Volle vier Stunden langen berichten James Safechuck und Wade Robson in aller Ausführlichkeit über ihre Erfahrungen mit dem Musiker und werfen ihm sexuellen Missbrauch vor. Der Film wurde bereits beim Sundance Film Festival gezeigt, wo das Gros der Kritiker begeistert war (bei Metacritic finden sich aktuell ausschließlich fünf positive Reviews mit einer Wertung von 79 Punkten) und der Film für heftige Reaktionen sorgte.

    Reaktionen zu "Leaving Neverland"

    David Ehrlich von IndieWire zeigt sich in seiner Kritik zum Film schockiert von den expliziten Details, die „Leaving Neverland“ offenbar ans Licht bringt: „Du wirst Michael Jackson nie wieder auf dieselbe Weise hören. Vielleicht wirst du ihn sogar nie wieder hören.“ Gegenwind kommt vom Anwalt des Michael Jackson Estates Howard Weitzman, der dem Regisseur der Doku Dan Reed in einem Brief vorwirft, niemanden von der Gegenseite interviewt zu haben: „Die Tatsache, dass HBO und seine Produktionspartner nicht mal versuchten, diese Leute zu erreichen, um die Glaubwürdigkeit der falschen Geschichten von Robson und Safechuck zu überprüfen, verletzt alle ethischen Normen des Dokumentationsfilms und des Journalismus.“ Regisseur Dan Reed selbst erklärt gegenüber Vice mit Bedauern: „Leider ist er nun mal ein Sexualverbrecher (sexual predator) und ich denke, dass eine Menge Leute ihre Sicht auf ihn ändern werden.“

    In den USA läuft „Leaving Neverland“ in zwei Episoden aufgeteilt am 3. und 4. März auf dem TV-Sender HBO. Über eine deutsche Veröffentlichung ist uns noch nichts bekannt.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • greekfreak
      Grossartig finde ich das Statement von Wade Robson,wieso er denn M.Jackson,sowohl vor Gericht unter Eid bitteschön und dann später in diversen Interviews,verteidigte,während er heute das Gegenteil behauptet.*festhalten*Zitat:Ich habe Michael verteidigt,weil mir nicht bewusst war,das er mich missbraucht hat,das habe ich erst vor kurzen realisiert.Interviewer:Bedeutet das,das ihre Erinnerungen an die Geschehnisse sich verändert haben?Robson:Nicht verändert,sie haben sich quasi weiterentwickelt.Bitte was?!Was so ein fetter Check,von HBO,für diese Doku,so alles verändert.My Bullsh*t senses are tingeling!
    • Darklight ..
      Ich bin ebenfalls sehr skeptisch.Ich will niemand Unschuldigen am Pranger stehen haben (selbst nicht einen Toten). Andererseits - wenn es wahr wäre, wäre es dramatisch für die Kinder gewesen. Zwickmühle.
    • Darklight ..
      Disney hatte auch keine Kindheit, und hat es nicht damit gelöst, freme Jungs in seinem Bett schlafen zu lassen...Aber gut... ich will sicher nicht streiten. Ich bin mir leider nicht sicher, daß er da so überhaupt keine Hintergedanken hatte. Ich habe Zweifel an beidem, seiner Unschuld, aber auch seiner Schuld.Was wäre, wenn die Wahrheit sogar dazwischen läge?! Das es ein oder zwei Mißbräuche gab, und andere Kinder dann gelogen haben um Geld zu erpressen...?!Nur weil einer oder zwei Lügen, heißt das ja nicht automatisch, daß dann eben nix und niemandem was passiert ist.Ach... ja... ich weiß nicht. Es iss doof, daß der Angeklagte sich nicht mehr wehren kann. Andererseits haben die Kinder das Recht, später als Erwachsener sich zu äußern. Total verfahrene Situation.
    • Costigan
      Für mich stellt sich eine umgekehrte Frage - wenn die Leute davon reden, daß man ihn nurrr erpressen wollte, weil er Geld hatte. Warum haben dann nicht viel viel mehr reiche Künster Anklagen wegen Pädophilie am Hals?MJ war diesbezüglich ein leichtes Ziel. Schließlich umgab er sich häufig mit Kindern und machte auch nie ein Geheimnis daraus. Zudem war bekannt, dass er mit seinen minderjährigen Gästen auch gerne mal in einem Bett geschlafen hat.Zugegeben, das ist natürlich nicht alltäglich und man kann sich schon fragen, welche Eltern es gutheißen, dass ihre Kinder in einem Bett mit einem im Grunde fremden Mann schlafen. Aber das ist letzten Endes Sache der Eltern.MJ's Fehler war meiner Meinung nach seine Naivität. Er hat die Nähe zu Kindern gesucht, weil er nie eine Kindheit hatte und diese als Erwachsener nachholen wollte. Zudem schätzte er den unverdorbenen Charakter von Kindern - sie hatten keine Vorurteile ihm gegenüber.Die möglichen Folgen, was profitgierige Leute und die Medien daraus machen würden, hat er dabei komplett unterschätzt.Ich zweifle stark daran, dass er irgendwelche Hintergedanken hatte und die Anschuldigungen auch nur im Entferntesten stimmen.Sein Verhalten und Wesen war einfach eine leichte Zielscheibe, weil es nicht der Form entsprach.Aber wenn man sich dann bspw. den Fall Jordan Chandler anschaut, der 1993 ein mutmaßliches Opfer von MJ gewesen sein soll und wo dann später herauskam, dass man aus Profitgier gelogen hat oder sich jetzt vor Augen hält, dass genau die zwei Herren, die in der obigen Doku jetzt gegen MJ hetzen, während seines Gerichtsprozesses 2005 unter Eid noch für ihn ausgesagt haben, dann werde wiederum ich hellhörig und bekomme Zweifel an den Anschuldigungen.
    • greekfreak
      Wie ich schon in meinen Post geschrieben habe,einfach mal die Gerichtsprotokolle von 2005 durchlesen,die sind für jeden einlesbar,einfach mal googeln.Von den 5 mutmasslichen Opfern,die von der Anklage aufgeführt wurden,haben 3 im Kreuzverhör ihre Anschuldigungen zurückgenommen.Nr. 4 ist gar nicht zur Verhandlung erschienen(Jackson´s Verteidiger hat übrigens den Antrag gestellt,das er vom Gericht zur Verhandlung gebracht wird,er hatte aber schon das Land verlassen,wieso wohl?) Nr.5 hat sich bei seiner Aussage in so viele Wiedersprüche verstrickt,das er vom Gericht als nicht glaubwürdig angesehen wurde.Dazu,stellte sich das angebliche kinderpornografische Material,das bei Jackson beschlagnahmt wurde,als ein stinknormaler Bilderband,eines bekannten Kunstfotografen aus.Man kann dieses Buch in jedem Buchladen kaufen oder per Amazon bestellen!Plus,der hier als Opfer auftretende Wade Robson,mit seiner ganzen Backgroundstory,die ich unten erwähne.Da bin ich vorsichtig skeptisch...
    • Darklight ..
      Ich bin gespannt, ob sich da weitere Kinder melden. Es ist ja immerhin vorstellbar, das gerade ein Michael Jackson in der Lage war, sich das Schweigen der Kinder zu erkaufen. Ich persönlich halte die Anschludigungen für möglich... da passt vieles zusammen.Ist es bewiesen...?! Nun, ja... es müsste nochmal untersucht werden und es müssten Leute reden, die zuvor Geld bekommen haben. Für mich stellt sich eine umgekehrte Frage - wenn die Leute davon reden, daß man ihn nurrr erpressen wollte, weil er Geld hatte. Warum haben dann nicht viel viel mehr reiche Künster Anklagen wegen Pädophilie am Hals?! Hier ist der Begriff übrigens - im Gegensatz zu dem Fall Spacey - stimmig.Wenn vermehrt solche Vorwürfe auftauchen, werde ich hellhörig. Zumindest sollte man der Sache auf den Grund gehen...
    • Deliah C. Darhk
      Leider ist er nun mal ein Sexualverbrecher ...Das Gericht sprach in frei. ^^Wenn ich jetzt sagen würde Leider ist Dan Reed nun mal ein Sexualverbrecher., würde diese Äußerung somit um ihrer selbst Willen Fakt?
    • greekfreak
      Bei dieser aktuellen Doku,tritt als mutmassliches Opfer,ein gewisser Wade Robson auf und beschuldigt Jackson des Missbrauchs.Robson hatte bei der 2005er Verhandlung,als Zeuge der Verteidigung,unter Eid,ausgesagt,Jackson habe weder ihn noch irgendwelche andere Kinder missbraucht.Diese Aussagen hat er in späteren Jahren,mehrmals öffentlich bestätigt.Robson,war mal ein erfolgreicher Choreograf,der für bekannte Pop-Acts,wie Backstreet Boys,Chr.Aguilera,Britney Spears und J.Timberlake arbeitete(man kann ihn,in zig Musikvideos als Backgroundtänzer sehen).Seine Karriere ist aber den Bach runter gegangen,weil er angeblich der Typ ist,mit dem Britney,damals Timberlake betrogen hatte und letzter hat ihn auf ´ne Schwarze Liste setzten lassen.Zu der Zeit,war er auch noch mit einer Nichte von M.Jackson zusammen,die ihm den Laufpass gegeben hat,weil er nicht gerade der treueste Boyfriend war und M.Jackson soll deswegen stinksauer auf den Typen gewesen sein.Jetzt,nach über 10 Jahren,nach M.Jackson´s Tod,kommt der selbe Robson mit diesen Anschuldigungen um die Ecke.Ein Schelm wer da an was anderes denkt.P.S.Ich empfehle jeden,der sich mehr dafür interessiert,mal die Protokolle,der 2005er Verhandlung von M.Jackson durchzulesen,speziell die Zeugenaussagen,der mutmasslichen Opfer.Man kann sie online finden,sie sind jedem zugänglich.
    • Luthien's Ent
      Wenn Tote sich nicht mehr wehren können... eines von so vielen Beispielen der Geschichte... Aber jetzt die Macht von Bildern nutzen, um eine einseitige Doku zu veröffentlichen. Gibt inzwischen so viele solcher Dokus. Nun ja, ich werde diese hier nicht anschauen, so sensationsgeil und süchtig nach Bestätigung irgendwelcher Verdächtigungen bin ich nicht...
    • Swythe
      Ich finde das ja ziemlich heikel, denn Fakt ist ja, dass MJ meines Wissens nach nie nachweislich jemanden missbraucht hat (und auch einige Kinder klar bestritten haben, dass je etwas Unangemessenes mit ihm passiert ist). Klar war dieses Sich-Umgeben-mit-Kindern sehr merkwürdig, aber das kann ja verschiedene Gründe haben, wie z.B. eine Realitätsflucht. Wenn man dieses sensible Thema dann schon anreißt, dann sollte man es auch zumindest von allen Seiten aus beleuchten.
    • Sentenza93
      „Leider ist er nun mal ein sexueller Angreifer und ich denke, dass eine Menge Leute ihre Sicht auf ihn ändern werden.“Wirklich tolle Einstellung des Regisseurs. Sagt viel aus.
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die beliebtesten Trailer
    Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers Trailer DF
    Bloodshot Trailer (2) OV
    Die fantastische Reise des Dr. Dolittle Trailer DF
    Das perfekte Geheimnis Trailer DF
    Cats Trailer DF
    Hustlers Trailer DF
    Alle Top-Trailer
    Kino-Nachrichten Videos
    Trailer zur Netflix-Romanze "Tage wie diese": Kiernan Shipka, ein "Spider-Man"-Fanliebling & ein Schneesturm
    NEWS - Videos
    Dienstag, 22. Oktober 2019
    Trailer zur Netflix-Romanze "Tage wie diese": Kiernan Shipka, ein "Spider-Man"-Fanliebling & ein Schneesturm
    Trailer zu "Trauma Center": Bruce Willis beschützt eine Frau im Fadenkreuz
    NEWS - Videos
    Dienstag, 22. Oktober 2019
    Trailer zu "Trauma Center": Bruce Willis beschützt eine Frau im Fadenkreuz
    Der deutsche Trailer zu "Brittany Runs A Marathon": Komödie bereits kurz nach Kinostart bei Amazon Prime
    NEWS - Videos
    Dienstag, 22. Oktober 2019
    Der deutsche Trailer zu "Brittany Runs A Marathon": Komödie bereits kurz nach Kinostart bei Amazon Prime
    "Star Wars 9": Der finale Trailer ist da und kündigt emotionalen Abschied an!
    NEWS - Videos
    Dienstag, 22. Oktober 2019
    "Star Wars 9": Der finale Trailer ist da und kündigt emotionalen Abschied an!
    "Cats": Deutscher Trailer zur starbesetzten Musical-Adaption
    NEWS - Videos
    Montag, 21. Oktober 2019
    "Cats": Deutscher Trailer zur starbesetzten Musical-Adaption
    Vin Diesel als Super-Superheld: Der erste Trailer zur Comic-Verfilmung "Bloodshot"
    NEWS - Videos
    Montag, 21. Oktober 2019
    Vin Diesel als Super-Superheld: Der erste Trailer zur Comic-Verfilmung "Bloodshot"
    Alle Kino-Nachrichten Videos
    Die meisterwarteten Filme
    • Das perfekte Geheimnis
      Das perfekte Geheimnis

      von Bora Dagtekin

      mit Elyas M'Barek, Florian David Fitz

      Film - Komödie

      Trailer
    • Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers
    • Die fantastische Reise des Dr. Dolittle
    • Bloodshot
    • Die Eiskönigin 2
    • Hustlers
    • Zombieland 2: Doppelt hält besser
    • Last Christmas
    • Cats
    • Halloween Haunt
    Weitere kommende Top-Filme
    Back to Top