Mein FILMSTARTS
    "Escape Room": Wird Regisseur Adam Robitel der neue James Wan?
    Von Carsten Baumgardt — 28.02.2019 um 08:00
    facebook Tweet

    Der Werdegang von „Aquaman“-Regisseur James Wan begann im Horrorfach, bevor er sich das Renommee erarbeitet hatte, dass er die großen, superteuren Blockbuster inszenieren durfte. Adam Robitel könnte nach „Escape Room“ einen ähnlichen Weg einschlagen.

    Sony Pictures

    Im Moment läuft es bei Regisseur Adam Robitel: Der 40-jährige gebürtige Bostoner feiert gerade mit dem Horror-Konzept-Film „Escape Room“ einen weltweiten Hit, der in seinem Heimatland USA 56 Millionen Dollar einspielte und weltweit sogar schon auf Einnahmen in Höhe von 119 Millionen kommt. Betrachtet man das reine Produktionsbudget von nur neun Millionen Dollar, verwundert es wenig, dass die Fortsetzung zu dem Rätsel-Schocker bereits bestätigt wurde. Kinostart des Sequels in Nordamerika soll der 17. April 2020 sein. Robitel wird wieder Regie führen, das Drehbuch kommt erneut von Bragi F. Schut.

    Schaut man sich die bisherige Karriere von Adam Robitel an, fallen sofort Parallelen zu erfolgreichen Filmemachern wie James WanLeigh Whannell oder David F. Sandberg auf. Denn die fingen alle als Horror-Regisseure an, sammelten als solche Erfahrungen und Erfolge, bis sie dann irgendwann das Genre wechselten und Filme mit großen Budgets für die Masse inszenieren durften.

    Wie James Wan zum Regie-Superstar aufstieg

    James Wan feierte mit seinem Kinodebüt „Saw“ 2004 einen grandiosen Einstand und machte aus einem kleinen, dreckigen, ultrafiesen Horror-Schocker mit einem Budget von 1,2 Millionen Dollar weltweit einen 100-Millionen-Dollar-Plus-Hit. Aus „Saw“ wurde ein Franchise, das sieben Fortsetzungen nach sich zog, wobei der Australier Wan bei allen anderen Teilen nur noch als ausführender Produzent auftrat. Nach weiteren Regiearbeiten im Horror-Genre mit „Dead Silence“, „Death Sentence“, „Insidious“, „Conjuring“ und „Insidious: Chapter 2“ folgte plötzlich der Durchbruch in eine ganz neue filmemacherische Dimension. James Wan inszenierte mit dem Action-Thriller „Fast & Furious 7“ einen 190 Millionen Dollar teuren Mega-Blockbuster, der 1,5 Milliarden Dollar einspielte. Und nach einem erfolgreichen Abstecher zurück in die Horrorwelt mit „Conjuring 2“ durfte Wan bei der DC-Comic-Verfilmung „Aquaman“ ran, wo er für einen ähnlichen Betrag wie bei „Fast & Furious 7“ am Ende seinen zweiten Milliarden-Dollar-Hit landete. Eine steile Karriere. 

    FILMSTARTS-Kritik zu "Escape Room"

    Sony Pictures
    Gefangen im "Escape Room"

    David F. Sandbergs Werdegang verlief ähnlich, auch wenn er derzeit noch in einem früheren Stadium der Entwicklung steckt. Nach kommerziellen Erfolgen mit „Lights Out“ und „Annabelle 2“ vertraute ihm Warner Bros. immerhin 90 Millionen Dollar für die DC-Verfilmung „Shazam!“ an, die am 4. April 2019 in die deutschen Kinos kommt. Und auch James Wans „Saw“-Drehbuchautor Leigh Whannell, der auch als Nebendarsteller in Filmen wie „The Bye Bye Man“, „The Mule“ oder den „Insidious“-Filmen auftritt, strebt nach seinen ersten beiden Regiearbeiten „Insidious: Chapter 3“ und „Upgrade“ nach Höherem. Sein Remake des dystopischen Klassikers „Die Klapperschlange“ befindet sich in der Post-Produktion.

    Wie viel Potenzial hat Adam Robitel?

    Die Preisfrage ist jedoch: Hat Adam Robitel überhaupt das Zeug dazu, in die Fußstapfen von James Wan & Co. zu treten? Wir denken: ja, durchaus! Denn „Escape Room“ ist ein unerwartet groß gedachter Action-Horror-Rätsel-Reißer, der hervorragend ausgestattet und gut inszeniert ist. Und die Bilder, die Robitel zusammen mit seinem Kameramann Marc Spicer auf die Leinwand bringt, sind sehenswert und liegen deutlich über dem Genrestandard. Interessant: Spicer hat nicht nur „Lights Out“ als Chefkameramann seinen Look verpasst, sondern auch „Fast & Furious 7“ von James Wan. Robitel schafft es, sich zumindest teils von den Konventionen des Genres abzuheben, indem er zum Beispiel seine Figuren ernst nimmt und nicht für dumm verkauft. Wenn man bedenkt, dass am Anfang einfach nur die Idee stand, irgendetwas mit dem Popkulturphänomen „Escape Room“ anzufangen, holt er aus dem Thema eine Menge heraus.

    „Escape Room“ läuft seit dem 28. Februar 2019 in den deutschen Kinos.

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • DCvSnydervNolan
      Er soll zu DC kommen 😂😂😂
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die beliebtesten Trailer
    Gelobt sei Gott Trailer DF
    Gesponsert
    Last Christmas Trailer DF
    Top Gun 2: Maverick Trailer DF
    QT8: The First Eight Trailer OV
    Midway - Für die Freiheit Trailer (2) OV
    Gemini Man Trailer DF
    Alle Top-Trailer
    Alle Kino-Nachrichten
    "Die Verurteilten": So hat Morgan Freeman das Ende der Stephen-King-Verfilmung verändert
    NEWS - Reportagen
    Samstag, 14. September 2019
    "Die Verurteilten": So hat Morgan Freeman das Ende der Stephen-King-Verfilmung verändert
    Michael Fassbender steht für "Thor 4"-Regisseur vor der Kamera – aber nicht fürs "Avengers"-Universum!
    NEWS - In Produktion
    Samstag, 14. September 2019
    Michael Fassbender steht für "Thor 4"-Regisseur vor der Kamera – aber nicht fürs "Avengers"-Universum!
    Die neuesten Kino-Nachrichten
    Neustarts der Woche
    ab 12.09.2019
    Gut gegen Nordwind
    Gut gegen Nordwind
    Von Vanessa Jopp
    Mit Nora Tschirner, Alexander Fehling, Ulrich Thomsen
    Trailer
    Wer 4 sind
    Wer 4 sind
    Von Thomas Schwendemann
    Mit Smudo, Michael Beck, Thomas D
    Trailer
    Über Grenzen - Der Film einer langen Reise
    Über Grenzen - Der Film einer langen Reise
    Von Paul Hartmann, Johannes Meier
    Trailer
    Mein Leben mit Amanda
    Mein Leben mit Amanda
    Von Mikhaël Hers
    Mit Vincent Lacoste, Isaure Multrier, Stacy Martin
    Trailer
    Ein leichtes Mädchen
    Ein leichtes Mädchen
    Von Rebecca Zlotowski
    Mit Mina Farid, Zahia Dehar, Benoît Magimel
    Trailer
    Hot!
    Hot!
    Von Dunya Lisova
    Mit Diana Pozharskaya, Nail Abdrakhmanov, Sergey Chirkov
    Trailer
    Filme veröffentlicht in der Woche
    Back to Top