Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Netflix, Filme und Musikkarrieren: Die kommenden Projekte der "Club der roten Bänder"-Stars
    Von Benjamin Hecht — 02.03.2019 um 12:00
    facebook Tweet

    Die Serie „Club der roten Bänder“ machte deren Hauptdarsteller zu Stars. Im Kinofilm konnten wir die sechs Schauspieler ein letztes Mal in ihren Rollen sehen. Doch was machen Tim Oliver Schultz, Timur Bartels und Co. danach? Wir liefern die Antwort.

    VOX/Martin Rottenkolber

    Im Verlauf der drei Staffeln von „Club der roten Bänder“ haben die sechs jugendlichen Hauptfiguren der Serie eine Menge durchmachen müssen. Im Kinofilm gibt es für Fans aktuell die Möglichkeit, sich von Leo, Jonas, Emma, Alex, Toni und Hugo ein letztes Mal zu verabschieden. Für die Darsteller ist die Karriere damit aber noch lange nicht vorbei. Tim Oliver Schultz und Co. werden wir in Zukunft noch einige Male wiedersehen. An welchen Projekten die Stars von „Club der roten Bänder“ derzeit arbeiten und in welchen Filmen und Serien ihr sie demnächst sehen könnt, erfahrt ihr hier:

    Was macht Tim Oliver Schultz aktuell?

    Mit seinen 30 Jahren ist Tim Oliver Schultz schon ein alter Hase im Filmgeschäft – zumindest im Vergleich zu seinen Schauspielkollegen aus „Club der roten Bänder“. Seit Anfang der 2000er ist er als Film- und Seriendarsteller tätig, hat zum Beispiel in Die Welle und Schloss Einstein mitgespielt. Erst vor kurzem war er in der TV-Produktion „Song für Mia“ im Ersten zu sehen. Wer den Fernsehfilm verpasst hat, kann zumindest das dazugehörige Musikvideo nachholen, in dem Hauptdarsteller den Song „Es braucht Zeit“ performt:

    Am 1. August 2019 wird Tim Oliver Schultz dann wieder auf der großen Leinwand zu sehen sein. Im kommenden „Benjamin Blümchen“-Kinofilm, in dem der animierte Elefant seine Abenteuer vor realer Kulisse erlebt, spielt der 30-jährige Schauspieler den Wärter Karl.

    Was machen die anderen „Club der roten Bänder“-Darsteller?

    Der „zweite Anführer“ vom „Club der roten Bänder“, nämlich Damian Hardung, gehört zur Stammbesetzung zweier Serien die 2019 erscheinen. In der Romanadaption „Der Name der Rose“, spielt er den angehenden Mönch Adson von Melk. Einen genauen Starttermin gibt es noch nicht, irgendwann im Frühjahr 2019 sollen die acht Episoden bei Sky laufen. Auch bei Netflix gibt es demnächst Neues vom Jonas-Darsteller. In der Serie Don't Try This At Home“ des „Stromberg“-Regisseurs Arne Feldhusen wird Damian Hardung eine Hauptrolle spielen.

    Timur Bartels war vor kurzem noch in der Fernsehshow „Dancing on Ice“ zu sehen. Doch der plötzliche Tod seines Vaters ließ ihn die Sendung abbrechen. Trotz des Schicksalsschlages ist der Alex-Darsteller fleißig und versucht sich wie Tim Oliver Schultz auch als Musiker. Gemeinsam mit dem Rapper Gringo veröffentlichte er kürzlich die Single „Alles erlaubt“. Die Einnahmen des Songs gehen teilweise an krebskranke Kinder. Für die kommenden Filme „So weit das Meer“ und „Stumme Schreie“ stand er schon vor längerer Zeit vor der Kamera, ebenso wie für zwei Episoden der Krimiserie „Letzte Spur Berlin“.

    Universum Film
    Timur Bartels, Tim Oliver Schultz, Ivo Kortlang und Damian Hardung (von links nach rechts)

    Die anderen Darsteller von „Der Club der roten Bänder“ bleiben der Schauspielerei ebenfalls treu. Emma-Darstellerin Luise Befort wird ab dem 10. Oktober in der Bestseller-Verfilmung „Dem Horizont so nah“ zu sehen sein. Ihr Schauspielkollege Ivo Kortlang, der Toni in „Club der roten Bänder“ spielt, stand zuletzt für eine Episode von „Der Bulle und das Biest“ vor der Kamera. Nick Julius Schuck, bekannt als Hugo aus „Club der roten Bänder“, taucht immer mal wieder in kleineren Rollen in diversen TV-Filmen und-Serien auf. Konkrete Projekte von ihm können wir zum derzeitigen Stand leider keine nennen.

    Wer „Der Club der roten Bänder - Wie alles begann“ noch nicht gesehen hat, kann das immer noch nachholen. Seit dem 14. Februar 2019 läuft der Film mit Tim Oliver Schultz, Damian Hardung, Timur Bartels, Luise Befort, Ivo Kortlang und Nick Julius Schuck in den deutschen Kinos.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • RunningMan
      w t f c
    Kommentare anzeigen
    Back to Top