Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Game Of Thrones": Serienschöpfer George R.R. Martin hat "gemischte Gefühle" zum Finale
    Von Benjamin Hecht — 07.03.2019 um 14:15
    facebook Tweet

    Während „Game Of Thrones“ bald in die finale 8. Staffel geht, arbeitet George R.R. Martin immer noch am 6. Band der Buchreihe. Der Abschluss der Serie ist für ihn nicht nur mit positiven Gefühlen verknüpft.

    HBO

    Für viele Fans von „Game Of Thrones“ dürfte der 19. Mai das Ende einer langen Reise bedeuten. Dann erscheint voraussichtlich die letzte Folge der populären HBO-Serie. Doch für eine andere Gruppe von Fans – die, die auch die Bücher lesen – ist es damit noch nicht getan. Denn George R.R. Martin schreibt aktuell immer noch an seinem mittlerweile sechsten (und vermutlich vorletzten) Band der Roman-Reihe „Das Lied von Eis und Feuer“. Den baldigen Start der finalen Serienstaffel nahm das Branchenmagazin Entertainment Weekly nun zum Anlass, den „GOT“-Schöpfer zu interviewen. Dabei verriet der Autor, was das Serienfinale für ihn bedeutet.

    Das sagt George R.R. Martin zum "Game Of Thrones"-Finale

    Obwohl George R.R. Martin nun schon seit acht Jahren an seinem kommenden Buch „Winds Of Winter“ sitzt, zeigt er sich überrascht, dass die Serie vor ihm fertig wird: „Es war eine unglaubliche Reise und fast alles davon war großartig. Ich wünschte mir aber, dass ich die Bücher früher fertiggestellt hätte, so dass die Show mich nicht überholt hätte. Damit hätte ich nie gerechnet.“ Das Ende von „Game Of Thrones“  betrachtet George R.R. Martin daher mit „gemischten Gefühlen“. Was genau ihn erwartet, weiß der Schöpfer der fiktiven Welt Westeros allerdings nicht mal:

    Ich habe die Drehbücher nicht gelesen und habe es auch nicht geschafft, das Set zu besuchen, weil ich so beschäftigt damit war, an ,Winds Of Winter‘ zu arbeiten. […] Ich weiß ein paar Dinge darüber, aber es gibt eine Menge Geschichten kleinerer Figuren, die sich die Autoren selbst ausgedacht haben. Außerdem haben sie mich schon vor Jahren überholt. Es könnte also wichtige Unterschiede geben.

    Natürlich dürfte das Serienfinale für den mittlerweile 70-jährigen Buchautoren nicht allzu überraschend werden. Immerhin hat er den Showrunnern David Benioff und D.B. Weiss das Ende seiner Geschichte schon lange verraten. Dennoch dürfen wir gespannt sein, welche Kniffe und Wendungen sich George R.R. Martin für seine Bücher aufgespart hat. Denn auch wenn viele Leser nicht daran glauben, dass der Autor seine Reihe jemals vollenden wird, zeigt er sich motiviert: „Für viele Leute mag es das Ende sein, aber nicht für mich. Ich stecke noch sehr tief drin. Hoffentlich lebe ich noch lange, denn ich habe noch viel Arbeit zu tun.“

    Die finale achte Staffel von "Game Of Thrones" startet am 14. April 2019.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top