Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Head Full Of Honey": Schlechtester Kinostart aller Zeiten für Til Schweiger
    Von Carsten Baumgardt — 26.03.2019 um 16:20
    facebook Tweet

    Au weia, was für eine Demütigung: Das „Honig im Kopf“-Remake „Head Full Of Honey“ legte an der deutschen Kinokasse einen im wahrsten Sinne des Wortes beispiellosen Flop-Start hin.

    Warner Bros.

    Nach Häme und Spott aus den USA, wo Til Schweigers inzwischen berüchtigtes englischsprachiges „Honig im Kopf“-Remake „Head Full Of Honey“ nur 12.350 Dollar einspielte (in vier Kinos) und grottenschlechte Kritiken einfuhr, folgt nun der nächste und wohl finale Tiefschlag aus Deutschland. Laut Blickpunktfilm wurden für „Head Full Of Honey“ am ersten Wochenende von Donnerstag bis Sonntag (21. bis 24. März 2019) ganze 2.922 Tickets verkauft (5.071 inklusive der Mittwochspreviews) – obwohl die Alzheimer-Tragikomödie mit Nick Nolte, Matt Dillon und Emily Mortimer in 311 Kinos deutschlandweit angelaufen ist. Das bedeutet nur Platz 36 in den deutschen Kinostarts, trotz der großen Kopienzahl.

    Karrieretiefpunkt für Til Schweiger

    Das ist der unzweifelhafte Karrieretiefpunkt für den erfolgsverwöhnten Tophit-Lieferanten Til Schweiger, von dessen bisherigen zwölf Regiearbeiten allein acht zu Millionen-Besucher-Hits wurden und nur vier unter dieser magischen Marke blieben. Ein Blick in die Liste der größten Start-Flops (seit 1999) bei unseren Kollegen von Insidekino fördert weiteres Ungemach zu Tage. Kein Film, der in mehr als 200 oder 300 Kinos angelaufen ist, startete bisher schlechter als „Head Full Of Honey“, der am Wochenende einen Schnitt von nur neun Besuchern pro Kino für diese Zeitspanne erreichte – das ist jenseits von miserabel. Zum Vergleich: Der Kopienschnitt von „Honig im Kopf“ lag damals am Start-Wochenende bei 1.110 Besuchern pro Kino. Dabei hatte das Original 2014 als erfolgreichster Film des Jahres noch 7,28 Millionen Besucher in Deutschland.

    So starteten Til Schweigers Regiearbeiten in Deutschland:
    • „Klassentreffen 1.0“ (2018) 194.000 Besucher (1,13 Mio. insgesamt)
    • „Conni & Co. 2“ (2017) 80.000 Besucher (219.000 insgesamt)
    • „Honig im Kopf“ (2014) 678.000 Besucher (7,28 Mio. insgesamt)
    • „Keinohrhase und Zweiohrküken“ (2013) 44.000 Besucher (303.000 insgesamt)
    • „Kokowääh 2“ (2013) 514.000 Besucher (2,75 Mio. insgesamt)
    • „Schutzengel“ (2012) 160.000 Besucher (711.000 insgesamt)
    • „Kokowääh“ (2011) 837.000 Besucher (4,32 Mio. insgesamt)
    • „Zweiohrküken“ (2009) 864.000 Besucher (4,26 Mio. insgesamt)
    • „1 ½ Ritter“ (2008) 348.000 Besucher (1,77 Mio. insgesamt)
    • „Keinohrhasen“ (2007) 451.000 Besucher (6,28 Mio. insgesamt)
    • „Barfuß“ (2005) 167.000 Besucher (1,50 Mio. insgesamt)
    • „Der Eisbär“ (1998) 225.000 Besucher (733.000 insgesamt)

    „Head Full Of Honey“ erging es damit ähnlich, wie schon dem anderen großen englischsprachigen Remake eines Megahits: Die „Ziemlich beste Freunde“-Neuauflage „Mein Bester & ich“ (Start: 21. Februar 2019) war mit 53.000 Besuchern in Deutschland schon eine Mega-Enttäuschung, nachdem der Film in Nordamerika mit eingespielten 107 Millionen Dollar ein Überraschungshit war. Schweigers Remake toppt diesen Flop noch einmal.

    FILMSTARTS-Kritik zu "Head Full Of Honey"

    „Head Full Of Honey“ läuft seit dem 21. März 2019 in den deutschen Kinos. Es bleibt abzuwarten, wie sich die Anzahl der Kinos in der zweiten Spielwoche verändern wird und wie schnell die Kinobetreiber auf die neue Situation der leeren Säle reagieren.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Luphi
      Ich will's mal so sagen: HA-HA!Dass man das nicht hat kommen sehen... Also bei Leuten, die ihr Geld mit Filmen verdienen. Wir hier haben's ja prophezeit. Ist einfach dem deutschen Zuschauer schwer zu vermitteln, warum man sich dieses Remake angucken sollte.
    • ryanstecken
      1,2 Gläser Wein und alles ist vergessen :D
    • Marta Stutte
      Ich saß mit meiner Tochter damals bei Ritter Rost an einem Sonntag allein im Kino. Es war sehr entspannend ohne Popcorngeschmatze.So müssen sich die Besucher des Schweiger-Films gefühlt haben.Und nach der Werbung erstmal ein Nickerchen über 90 Minuten.
    • WhiteNightFalcon
      Aber die Zustimmung und es letztlich selbst zu machen, kam ja von Schweiger.Ich denke, selbst wenn ein Paul Feig das Remake gedreht hätte, wäre es nicht so katastrophal untergegangen, wie bei Schweiger.Schweiger rafft einfach nicht, dass man deutschen und amerikanischen Erzählstil nicht kombinieren kann. Das ist mir schon bei Schutzengel aufgefallen. Langatmiger deutscher Erzählstil kombiniert mit Action im US-Look, ging nicht auf. Genauso, wie deutschen Krimi ala Tatort mit ner Story ala 96 Hours-Taken 2 zu kreuzen und auf 140 Minuten aufzublasen, nix Halbes und nix Ganzes ergab.
    • greekfreak
      Mind. 2 Oscars,Nr.1 am US Box Office und das seine anderen Werke auch alle ein US Remake bekommen.
    • Klaus S aus S
      soweit ich das weiss war es Warners blöde Idee ein Remake für den US Markt zu machen
    • Fa B
      Au weia, was für eine Demütigung:Ja, für die knapp 3000 Leute, die sich ins Kino verirrt haben. Alles andere kam ja wohl über Lautsprecher mit Ansage
    • WhiteNightFalcon
      Frag ihn lieber nicht. Bei den möglichen Antworten komme ich sonst aus dem Lachen nicht mehr raus. 😂
    • RonGee
      Schade für Nolte und Dillon, aber super, dass der Til hier für seinen Leichtsinn und sein Ego ein bisschen einstecken muss
    • WhiteNightFalcon
      Betrachten wirs doch mal:Recycling generell: Gute Sache! 🤩Filmrecycling allgemein: Nicht immer ne gute Idee. 🤨Recycling eines Til Schweiger Films: Gaaaaanz DUMME Idee!! 😂Die Zahlen sind einfach gruselig. Zuschauerzahlen, die grade mal um die 1% Marke im Vergleich zum Original liegen - sofern mich mein Kopfrechnen nicht im Stich lässt.Das ist nicht nur jenseits von miserabel, das ist VERNICHTEND!!!Aber möglicher positiver Effekt: Keine weiteren Schweiger-Remakes.
    • Sentenza93
      Was hat der gute Herr Schweiger erwartet?
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die beliebtesten Trailer
    I See You - Das Böse ist näher als du denkst Trailer DF
    The Hunt Trailer OV
    Corona Zombies Trailer OV
    Dragonheart: Vengeance Trailer OV
    After Truth Teaser OV
    Arkansas Trailer OV
    Alle Top-Trailer
    Alle Kino-Nachrichten
    Dank Corona: "Contagion" ist auf DVD & Blu-ray gerade noch wertvoller als Klopapier
    NEWS - DVD & Blu-ray
    Sonntag, 29. März 2020
    Dank Corona: "Contagion" ist auf DVD & Blu-ray gerade noch wertvoller als Klopapier
    Nach dieser Theorie seht ihr "Skyfall" mit völlig anderen Augen!
    NEWS - TV-Tipps
    Sonntag, 29. März 2020
    Nach dieser Theorie seht ihr "Skyfall" mit völlig anderen Augen!
    Die neuesten Kino-Nachrichten
    Neustarts der Woche
    ab 26.03.2020
    Filme veröffentlicht in der Woche
    Back to Top