Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Wann zur Hölle kommt "X-Men: New Mutants"? Maisie Williams hat von Produktions-Chaos die Nase voll
    Von Christian Fußy — 27.03.2019 um 10:27
    facebook Tweet

    Da die angeordneten Nachdrehs, die den Film angeblich gruseliger machen sollten, immer noch nicht stattgefunden haben, steht der Release von „X-Men: New Mutants“ weiter in den Sternen. Die Schauspieler scharren inzwischen ungeduldig mit den Hufen...

    Game Of Thrones / Copyright HBO

    X-Men: New Mutants“ hat nicht nur ein einzigartiges Konzept und soll mit seiner Horror-Ausrichtung frischen Wind in den Superhelden-Einheitsbrei zu bringen, sondern mit „Game Of Thrones“-Assassine Maisie Williams, Horror-Shootingstar Anya Taylor-Joy und Charlie Heaton („Stranger Things“) standen auch drei der aufregendsten Jungschauspieler dieser Generation vor der Kamera. Darüber hinaus ist natürlich auch die Marke im Hintergrund stark. Somit war der Film, der angeblich mit einem vergleichsweise niedrigen Budget gedreht wurde, eigentlich auf dem besten Weg, ein echter Smash-Hit zu werden. Doch dann ging eine ganze Menge schief und jetzt scheinen nicht einmal die Schauspieler selbst zu wissen, wann bzw. ob der Film überhaupt noch kommt.

    Anya Taylor-Joy wurde zuletzt Ende Februar von The Upcoming (via Cinema Blend) zum Status des Projektes befragt und konnte nur sagen, dass der Film wohl „irgendwann“ schon noch seinen Weg auf einen Bildschirm finden würde. Sie gab auch unmissverständlich zu verstehen, dass sie sehr frustriert mit der Situation sei. Ihre Kollegin Maisie Williams nahm jetzt ebenfalls kein Blatt vor den Mund: „Wer weiß, wann zur Hölle der rauskommt?“, konstatiert die 21-Jährige im Interview mit Rolling Stone.

    Auch ihr Co-Star Charlie Heaton, den sie neulich getroffen habe, habe ihres Wissens keine Ahnung, wann und ob der Film noch das Licht der Welt erblicken wird. „Was verdammt nochmal geht mit diesem Film ab?“, habe sie ihn gefragt und der „Stranger Things“-Star hatte wenig überraschend keine Antwort parat. Auch die Tatsache, dass Willams‘ Figur Wolfsbane und Jean Grey aus der Hauptreihe, die von Williams‘ „Game Of Thrones“-Szenenpartnerin und bester Freundin Sophie Turner verkörpert wird, nicht gemeinsam in einem Film zu sehen seien, gehe ihr gegen den Strich: „Es wäre schon lächerlich dumm, wenn sie das nicht machen würden“, so die Schauspielerin.

    Die turbulente Produktion von "New Mutants"

    Zur Chronologie: 2015 wurde Regisseur Josh Boone („Das Schicksal ist ein mieser Veräter“), seit frühester Kindheit ein Fan der „New Mutants“, mit der Aufgabe betraut, für 20th Century Fox eine Filmadaption der düsteren Comicreihe auf die Beine zu stellen. Zusammen mit seinem Kumpel Knate Lee hatte er dem Studio eine Idee gepitcht, wie genau er eine Filmtrilogie über die jungen Mutanten auf die Leinwand bringen würde, was ihm den Job am Ende einbrachte. Gemeinsam mit Lee schrieb Boone ein Drehbuch, das er auch an Comicschöpfer Bill Sienkiewicz schickte. Dieser war mit Boones Ansatz höchst zufrieden und attestierte ihm ein gutes Gespür für das Material.

    Nachdem der Erfolg von „Deadpool“ 2016 unter Beweis stellte, dass Einzelfilme über die Mitglieder der „X-Men“ durchaus erfolgreich sein können, solange diese einen einzigartigen Stil aufweisen, beschloss man bei Fox, mit der Produktion voranzuschreiten. Da „X-Men“-Produzent Simon Kinberg aber mit der Arbeit an „Dark Phoenix“ beschäftigt war, konnte er die Dreharbeiten nicht ausreichend begleiten. Das bedeutete, dass der Film größtenteils ohne Lead-Produzent auskommen musste und sich die Kommunikation zwischen Regisseur Boone und dem Studio äußerst schwierig gestaltete. Boones Drehbuch wurde im Laufe der Produktion mehrfach überarbeitet und aus seiner ursprünglichen Idee, einen Superhelden-Horrorfilm zu drehen, wurde eine Young-Adult-Fantasy-Geschichte gesponnen und letztendlich auch gedreht.

    Mehr Horror, bitte!

    Die Dreharbeiten wurden im September 2017 beendet und Boone lieferte eine erste Fassung des Filmes bei Fox ab, der dann vor Testpublikum gezeigt und positiv aufgenommen wurde. Nach dem gigantischen Erfolg von „Es“ entschied sich das Marketing-Department dann, den Film doch als einen Horrorfilm zu vermarkten. Der erste Trailer der „New Mutants“ zielte dann auch genau auf diesen Tonfall ab und wurde gut aufgenommen. Daraufhin entschied man sich, den Film noch einmal komplett umzuwerfen und sich wieder Boones ursprünglicher Vision anzunähern.

    Es wurden umfangreiche Nachdrehs angeordnet, bei denen ein Löwenanteil des Films komplett neu gedreht werden sollte. Diese fanden aber bis heute nicht statt. Und werden das so bald wahrscheinlich auch nicht: Sowohl die Schauspieler als auch Regisseur Boone stecken derzeit bis zum Hals in anderen Projekten (zum Beispiel „The Stand“, voraussichtlich ab Sommer: „Last Night in Soho“).

    Wann oder sogar ob „New Mutants“ irgendwann ins Kino oder zu einem Streamingdienst kommen wird, scheint komplett in den Sternen zu stehen. Der derzeitige offizielle Starttermin in Deutschland ist der 22. August 2019.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Kein_Gast
      Eher wie ein 12 Jähriger 😂
    • Deliah C. Darhk
      Wieder nix Konkretes.So langsam geht mir am Apfel vorbei, ob der Film je fertig wird. ^^
    • All About L.
      Maisie Williams dürfte wohl auch noch in 10 Jahren wie eine 12-Jährige aussehen. 🤔
    • Erik B.
      So wie ich das sehe ist folgendes passiert: es waren Reshoots geplant um den Film noch gruseliger und härter zu machen. Collider berichtete, dass er zu einem R-Rated-Film umfunktioniert werden sollte. Aber dann kam der Fox-Disney-Deal ins Spiel. Die Macher wussten, dass eine R-Rated Comicverfilmung unter Disney auf wackeligen Boden stehen würde und die aktuelle Version Disney-kompatibler ist. Da der Fox-Disney-Deal aber zu diesem Zeitpunkt noch nicht unter Dach und Fach war, haben sie die Situation solange abgewartet. Wäre der Fox-Disney-Deal gescheitert, hätten sie wie ursprünglich geplant aus dem Streifen einen R-Rated-Film gemacht. Da dies aber nicht der Fall ist, wird es keine Reshoots geben, da die aktuelle Version besser ins Disney Beuteschema passt.
    • Man Drake
      Hätte der spannendste Film der Reihe werden können...
    • Sentenza93
      Dieses Projekt ist fast tot. Haut den auf Netflix oder Disney+ raus und gut ist.
    • Joe H
      Das ist eine Vergeudung von Talent. Ich glaube das hätte gut werden können.
    • Kein_Gast
      Bei den Nachdrehs müssen sie dann Marvel's Verjüngungsspezi hinzuziehen. Die Kids sind doch zwischenzeitlich alle erwachsen 😁
    • Kubek P.
      Ich finde dieser Film X-Men New Mutants soll besser auf Blu-ray und DVD veröffentlicht werden.Anstatt das hin und her es hieß der Film sollte Februar 2018 rauskommen danach August 2018 und später wurde berichtet das Netflix die Rechte gekauft hat für den Film X-Men New Mutants wenn der Film überhaupt kommt. 🤔🤷🏻‍♂️
    Kommentare anzeigen
    Back to Top