Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Im Trailer zum Horror-Tipp "The Hole In The Ground" erkennt eine Mutter ihren Sohn nicht wieder
    Von Daniel Fabian — 31.03.2019 um 21:00
    facebook Tweet

    Es ist immer besonders gruselig, wenn einem vermeintlich unschuldige Kinder das Fürchten lehren – auch „The Hole In The Ground“ folgt jenem altbewährten Prinzip. Beim deutschen Trailer kann man jedenfalls schon mal Gänsehaut bekommen:

    The Hole In The Ground Trailer DF

    Filmemacher verstehen es schon lange, die Unschuld unserer Nachkömmlinge ins ultimative Böse zu verkehren – etwa in John Carpenters „Halloween“ oder Richard Donners „Das Omen“. Aus Kindern werden Killer: Das ist auch heute noch ein beliebtes Genrefilmmotiv, wir denken da etwa an den sehr unbehaglichen „Ich seh, ich seh“ aus dem Jahr 2014. Eine ähnlich beklemmende Stimmung vermittelt nun auch der deutsche Trailer zu „The Hole In The Ground“, mit dem der irische Regisseur Lee Cronin sein Langfilmdebüt feiert.

    Die FILMSTARTS-Kritik zu "The Hole In The Ground"

    Um ihrer schmerzhaften Vergangenheit zu entfliehen, baut sich Sarah O’Neill (Seána Kerslake) mit ihrem Sohn Chris (James Quinn Markey) ein neues Leben am Rande einer Kleinstadt auf. Als die beiden allerdings auf eine riesige, geheimnisvolle Senkgrube im nahegelegenen Wald stoßen, wirkt Chris plötzlich wie ausgetauscht. Sarah stellt sich zunehmend die Frage: Ist ihr Sohn nicht mehr der, der er einmal war? Oder ist sie es, die langsam beginnt, durchzudrehen?

    Nachdem der Kinostart des Films ursprünglich für den 16. Mai 2019 angesetzt war, haben Horrorfans nun Grund zur Freude – denn „The Hole In The Ground“ kommt schon am 2. Mai deutschlandweit ins Kino.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Jimmy v
      Es ist immer besonders gruselig, wenn einem vermeintlich unschuldige Kinder das Fürchten lehren - sorry, ne. Das Klischee/der trope des unschuldigen Kindes, das irgendwann üblen Scheiß macht, egal ob nun von einer finsteren Macht besessen oder nicht, ist mittlerweile extrem ausgelutscht. Jeder Horrorfilm, der kein Gör in den Mittelpunkt stellt, ist schon mal gut.
    Kommentare anzeigen
    Back to Top