Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Umbesetzung bei Netflix-Mega-Hit: Das ist der neue Darsteller in "To All The Boys I've Loved Before 2"
    Von Björn Becher — 29.03.2019 um 08:51
    facebook Tweet

    In „To All The Boys I've Loved Before 2“ wird aus dem Liebesduo ein Trio. Dass eine der drei Hauptrollen dabei neu besetzt wird, ahnten wir schon länger. Nun ist auch bekannt, wer die Beziehung von Lara Jean und Peter aufmischt.

    Netflix / Awesomeness Films

    Am Ende von „To All The Boys I've Loved Before“, der nach der Premiere im August 2018 schnell zum bis dato meistgeschauten Netflix-Film überhaupt avancierten romantischen Komödie, wird bereits ein Sequel geteasert: Gerade sind die Hauptfiguren Lara Jean Covey (Lana Condor) und Peter Kavinsky (Noah Centineo) ein Paar geworden, da steht ein ehemaliger Schwarm von Lara vor der Tür, der auch einen der Liebesbriefe bekommen hat, den sie schrieb, aber eigentlich nie abschicken wollte. Gespielt wurde John Ambrose McClaren in dieser kurzen Szene von Jordan Burtchett. Aber bereits bei der finalen Ankündigung von „To All The Boys I've Loved Before 2im Dezember 2018 vermuteten wir, dass Burtchett ausgetauscht wird. Und so ist es nun auch gekommen.

    Wie die Macher nun offiziell bekanntgaben, übernimmt Burtchetts Namensvetter Jordan Fisher. Der Schauspieler wurde in einem Twitter-Video kurz vorgestellt. Daneben kündigten die Macher an, dass er die Beziehung von Lara Jean und Peter kräftig aufmischen wird. Die Wahl sei laut Produzent Matt Kaplan gegenüber EW.com auf Fischer gefallen, weil dieser so charismatisch sei und es daher ungemein glaubwürdig darstellen könne, dass John Ambrose McClaren die Welt von Peter und Lara Jean durcheinander bringt.

    Das ist Jordan Fisher

    Auch wenn ihr in dem Video schon einen Blick auf den Schauspieler erhaschen könnt, wollen wir ihn euch noch kurz vorstellen. „To All The Boys I've Loved Before 2“ ist die bislang größte Filmrolle überhaupt für Jordan Fisher. Der Schauspieler hatte in der Vergangenheit schon mehrere kleinere Serienauftritte – so war er in jeweils einer Episode von „iCarly“ und „Bones“ sowie in zwei Folgen von „Teen Wolf“ zu Gast. Eine größere Rolle bekleidete er von 2015 bis 2017 für insgesamt 13 Episoden in der Disney-Channel-Teenie-Sitcom „Liv und Maddie“.

    Daneben dürften ihn noch Fans der ebenfalls für den Disney Channel produzierten „Teen Beach“-Filme kennen. In „Teen Beach Movie“ spielt er den Surfer Seacat aus dem 1960er-Musical „Wet Side Story“, auf den die Hauptfiguren treffen, als sie sich plötzlich mitten in dem „nassen“ Film finden. In „Teen Beach 2“ hat er dann mit seinem Surfer-Kollegen den Sprung in die reale Welt geschafft. Fisher, der daneben noch in „Grease Live!“ zu sehen ist, hat auch schon eine Verbindung zu Netflix: In der aktuellen Animationsserie „She-Ra und die Rebellen-Prinzessinnen“ spricht er den charmanten und abenteuerlustigen Piraten Sea Hawk.

    In vielen seiner bisherigen Rollen hat Fisher zudem bereits sein Talent als Sänger unter Beweis gestellt. Da war er auch bereits im Kino zu hören. Er nahm einen Song für den Soundtrack von Disneys „Vaiana“ auf und wird auch im kommenden „Toy Story 4“ mit einer neuen Interpretation des Klassikers „You've Got A Friend in Me“ zu hören sein. Einen Vorgeschmack gab er bereits beim Disney Pixar Fest 2018:

    Wir gehen aktuell davon aus, dass er auch in der Netflix-Fortsetzung singen wird. Noch hat das Briefromanzen-Sequel keinen Veröffentlichungstermin. Da die Dreharbeiten aber auf Hochtouren laufen, gehen wir davon aus, dass „To All The Boys I've Loved Before 2“ noch im Laufe des Jahres 2020 auf Netflix erscheint.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    Kommentare anzeigen
    Back to Top