Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Black Widow": Dieser "Stranger Things"-Star spielt im neuen Marvel-Film mit
    Von Tobias Mayer — 03.04.2019 um 20:29
    facebook Tweet

    Die Besetzung von „Black Widow“ mit Scarlett Johansson wird immer besser: Nachdem Florence Pugh für die zweite weibliche Hauptrolle verpflichtet wurde, ist nun auch David Harbour, der „Stranger Things“-Cop, offenbar an Bord…

    Walt Disney

    Voraussichtlich 2020 wird der lange in Aussicht gestellte Marvel-Solofilm „Black Widow“ mit Scarlett Johansson als Agentin Natasha Romanoff in die Kinos kommen, wohl als einer der ersten Filme aus der neuen Phase nach „Avengers 4: Endgame“. Der Inhalt wird gehütet, als wäre er ein Infinity Stone (mutmaßlich aber spielt „Black Widow“ vor „Iron Man 2“ und wir sehen, wie Romanoff dem KGB entflieht). Nun jedoch enthüllte das Branchenmagazin Hollywood Reporter immerhin einen weiteren Darsteller (in einer noch unbekannten Rolle): „Stranger Things“-Fanliebling David Harbour.

    Netflix

    Wer ist David Harbour?

    Harbour ist bereits seit Anfang der Nullerjahre im Geschäft. Er spielte unter anderem in „James Bond 007 - Ein Quantum Trost“ sowie im DiCaprio/Winslet-Wiedervereinigungsfilm „Zeiten des Aufruhrs“, ist Zuschauern aber vor allem aus „Stranger Things“ im Gedächtnis: In der Netflix-Mysteryserie, die am 4. Juli 2019 mit Harbour in die dritte Staffel gehen wird, gibt er den mürrischen Polizeichef mit problembelasteter Vergangenheit Jim Hopper. David Harbour ist außerdem bald wieder im Kino zu sehen – unter jeder Menge Make-up spielt er den titelgebenden Höllenjungen in „Hellboy - Call Of Darkness“.

    Auch Rachel Weisz könnte dabei sein

    Florence Pugh („Outlaw King’s“) wurde gerade erst in einer wichtigen „Black Widow“-Rolle verpflichtet – und wie Variety nun nachlegt, könnte sie Gesellschaft von Rachel Weisz bekommen. Die Verhandlungen über Weisz‘ mögliche, ebenfalls bedeutende Rolle seien noch in einem frühen Stadium, beide Seiten aber hätten ein starkes Interesse daran, dass der Deal passiert. Für ihre Leistung als Königinnen-Flüsterin in „The Favourite“ wurde Weisz 2019 für den Oscar nominiert, 2006 hat sie ihn als beste Nebendarstellerin in „Der ewige Gärtner“ bekommen.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Deliah C. Darhk
      Also, mich würden am Ehesten noch IM 4 gegen den echten Mandarinen, Cap 4 gegen Red Skull mit einem Übergang zu John St. Walker als Super-Captain, Dr. Strange & Hulk vs Nightmare, irgendein gut gestalteter Ant Man und / oder Avengers mit Hulk vs the Leader nach Endgame halten können.Neue Figuren hypen mich aktuell nicht so, auch weil die von mir favorisierten wie Moon Knight, Tigra, Punisher, Alpha Flight, Spider Woman Julia .... sowieso nicht kommen werden.
    • Deliah C. Darhk
      Wäre aber gut möglich, dass BW diese Sparte nach Caps Abgang in Endgame übernimmt.Schade nur, dass das nicht mehr von den Russos gemacht wird.
    • Sentenza93
      Fehlt jetzt nur noch dieser CSI: Miami - Schrei. 😎😂
    • John Morgan
      Ja die Platzierung von Captain Marvel war wirklich genial, das habe ich mir auch schon gedacht, der Film hätte wahrscheinlich sonst nur ungefähr die Hälfte eingespielt, wie die anderen Solofilme außer Black Panther.Jeder ist auf das große Finale Endgame gespannt und um auf dem laufenden zu sein, muss man sich Captain Marvel im Kino ansehen.
    • Luphi
      Ich denke aber auch, ein Film über Black Widow hätte genauso gut gezogen. Wir sehen ja aktuell, dass viele Nutzer hier für die Zeit nach Endgame eine Pause angekündigt haben. Da hätte man mit einem neuen Helden vermutlich noch den ein oder anderen Zuschauer etwas länger bei der Stange gehalten.
    • Darklight ..
      Strategisch macht MARVEL das Meiste richtig... und Captain Marvel so zu platzieren war schlicht genial!Nur... ja... ich hätte Scarlett den eigenen Film vor Jahren gegönnt. Da war die Marvel Führung schlicht zu feige...😎
    • xollee
      2h Scarlett Johansson only? Das ist bereits jetzt mein lieblings Marvelfilm:P
    • Luphi
      Alles wie immer, ist doch keine Überraschung. Vielfalt? Nein danke! Nach Winter Soldier hatte ich ja kurzzeitig wirklich die Hoffnung, dass man sich ein wenig weiterentwickelt. Aber Pustekuchen.
    • Luphi
      Wäre auch taktisch klüger gewesen mit einem neuen Avenger in die Phase 4 zu starten, um ggf. einen neuen nächsten Hype zu kreieren. Das wird bei Black Widow wohl eher schwierig als etablierter MCU-Figur.
    • Klaus S aus S
      Ich hab das Gefühl das die 4 Phase des MCU sich abwechselt zwischen CGI Bombast und handwerklichen Action-Thrillern was nicht die schlechteste Idee ist.Black Widow und Shang-Chi bedienen dann eher das Action Segment ohne viel Chichi
    • Darklight ..
      Mir tut Scarlet irgendwie leid. Sie hätte den ersten Solofilm im MCU als Frau bekommen müssen!Ihre Arbeit war bisher großartig und sie den Film vor ENDGAME bekommen sollen...Nu iss sie als letzter der alten Avengers mit ihrem Filmstart aufs Abstellgleis nach dem großen Finale geschoben worden. Und eine Brie Larson bekommt - unverdient - den kompletten Hype der ersten großen Avengers Geschichte als Support. Und Scarlets Film wird wohl mäßig laufen, weil dann bei den Fans erstma die Luft raus iss. Ich finde das nicht sonderlich gerecht, so mit einer der coolsten Figuren des MCU umzugehen!
    • greekfreak
      Winter Soldier war ja so geil,weil´s im grunde ein Agententhriller im MCU war.Hier könnte man einen Schritt weiter gehen und das ganze etwas erwachsener machen.Aber da spielt Disney wohl nicht mit.
    • Sentenza93
      Du kennst meinen Pitch ja noch. 😊Das hätte ich so gern auf der Leinwand gesehen. Aber danke Feige...Wird nichts draus. 😭😂
    • greekfreak
      Wenn ich Kevin Feige wäre,würde ich den Kollegen aus S.Korea anheuern,der The Villainess gedreht hat.(Schnell gegoogled, Jung Byung-gil heisst der gute Mann)Ich würde ihm so 70-80 Millionen in die Hand drücken und einen kleinen,dreckigen,Rated-R Agententhriller,der im MCU spielt drehen lassen.Stattdessen werden sie irgendeine Indiefilm Regie-Trulla verpflichten,weil weibliche Action bzw. Superheldin muss ´ne weibliche Regisseurin haben,wegen der Diversitää und so (weil so Leute wie James Cameron,Luc Besson oder Tarantino haben ja keine coolen weiblichen Actionheldinnen inszeniert,ja ne klar) und die natürlich keine Ahnung hat wie man eine Actionszene ordentlich inszeniert.Am Ende wird wieder so ein generischer,PG-13 MCU Streifen von der Stange rauskommen,der von der gesamten Medien-Baggage gehypt wird.
    • Sentenza93
      Meinen Black Widow - Pitch hat Captain Marvel ja leider ruiniert. Tja, mal schauen, was sie hieraus machen schlussendlich.
    Kommentare anzeigen
    Back to Top