Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "To All The Boys I've Loved Before 2": Netflix setzt auf bekannte Gesichter aus "Two And A Half Men"
    Von Daniel Fabian — 05.04.2019 um 09:39
    facebook Tweet

    Hinter den Kulissen der Fortsetzung zum Netflix-Hit „To All The Boys I’ve Loved Before“ tut sich derzeit einiges. Nach Jordan Fisher und Ross Butler stießen jetzt gleich zwei Schauspielerinnen zur Besetzung, die man aus „Two And A Half Men“ kennt.

    Netflix / Awesomeness Films

    Die Arbeit an „To All The Boys I’ve Loved Before 2“ läuft auf Hochtouren, so wuchs auch der Cast zu Netflix' RomCom-Sequel in den vergangenen Tagen immer weiter an. Nach den jüngsten Neuzugängen – Jordan Fisher („Teen Wolf“) und Ross Butler („Shazam!“) – wurden jetzt auch drei weibliche Darsteller für die Fortsetzung angekündigt. Neben Madeleine Arthur, die auch schon in „To All The Boys I’ve Loved Before” mit von der Partie war, bekommen wir in Teil zwei auch Holland Taylor und Sarayu Blue zu sehen.

    Warner Bros International Television / Evans Vestal Ward/NBC / ABC/Bob D'Amico
    Holland Taylor / Sarayu Blue / Madeleine Arthur

    Wer sind die Neuen?

    Holland Taylor steht bereits seit über fünf Jahrzehnten vor der Kamera und ist vor allem für ihre Rolle der Evelyn Harper in „Two And A Half Men“ bekannt sein. In über 100 Episoden der Comedy-Hit-Serie war sie als Mutter der ungleichen Brüder Charlie (Charlie Sheen) und Alan Harper (Jon Cryer) zu sehen. Darüber hinaus trat die Primetime-Emmy-Gewinnerin (für „The Practice“) in einer Vielzahl von Serien auf, wenn zumeist auch nur in Form von kurzen Gastauftritten – etwa in „Ally McBeal“ oder „The L Word“.

    Auch Sarayu Blue kennt man vor allem aus dem Fernsehen. Nachdem sie Mitte der 2000er Jahre für jeweils eine Episode der Serien wie „Bones – Die Knochenjägerin“ und „The Big Bang Theory“ erstmals vor der Kamera stand, folgten Auftritte in „Grey’s Anatomy“, „Marvel’s Agents Of S.H.I.E.L.D.“ sowie „Seattle Firefighters“. Der Sprung ins Rampenlicht gelang ihr schließlich mit der Sitcom „I Feel Bad“, in der sie die Hauptfigur Emet mimt – eine vermeintlich fehlerfreie Ehefrau, Mutter und Chefin, die lernen muss, dass es okay ist, nicht perfekt zu sein.

    Außerdem wieder mit dabei ist auch Madeleine Arthur. Die 22-jährige Kanadierin war bereits in Tim Burtons „Big Eyes“ zu sehen, dürfte den meisten aber dank „The Magicians“ ein Begriff sein – in der dritten Staffel der Fantasy-Serie ist sie fünf Folgen lang dabei. Sie wird in „To All The Boys I’ve Loved Before 2“ erneut als Christine, die beste Freundin von Hauptfigur Lara Jean (Lana Condor) zu sehen sein. Der Hauptcast aus dem ersten Film rund um Condor und Mädchenschwarm Noah Centineo („Sierra Burgess Is A Loser“) ist natürlich ebenfalls wieder dabei.

    Wann erscheint die Fortsetzung?

    Einen offiziellen Starttermin hat „To All The Boys I’ve Loved Before 2”, wenig überraschend, noch nicht. Da die Arbeit an dem Film aber bereits auf Hochtouren läuft, gehen wir davon aus, dass die Fortsetzung im Laufe des Jahres 2020 erscheint. Wer Netflix kennt, weiß mittlerweile aber auch, dass angekündigte (und oft sehnlich erwartete Filme) nicht selten urplötzlich mit einem Trailer auf der Matte stehen und schon wenige Wochen später auf der Streaming-Plattform zur Verfügung gestellt werden. Bis es für das Briefromanzen-Sequel allerdings so weit ist, dürfte es noch eine Weile dauern…

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    Kommentare anzeigen
    Back to Top