Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Marvel's "The Eternals": Dieser Star soll neben Angelina Jolie vor der Kamera stehen
    Von Felix Weyers — 08.04.2019 um 16:05
    facebook Tweet

    Während der heißerwartete „Avengers 4: Endgame“ schon in den Startlöchern steht, nimmt die Zukunft des MCU bereits erste Formen an. In „The Eternals“ soll neben Angelina Jolie nun auch Kumail Nanjiani Teil des Comic-Film-Universums werden.

    Marvel

    Am 24. April 2019 gibt es endlich Gewissheit und wir erfahren in „Avengers 4: Endgame“, wie der Kampf unserer Helden gegen Thanos (Josh Brolin) endet. Mit einem der meisterwarteten Filme aller Zeiten endet gleichzeitig auch die dritte Phase des Marvel Cinematic Universe - richtig Schluss ist mit den Comic-Abenteuern allerdings noch lange nicht. So wird die nächste Ära bereits am 4. Juli mit „Spider-Man: Far From Home“ eingeläutet.

    Und auch im kommenden Jahr können wir uns auf einen echten Kracher freuen: Mit Marvels „The Eternals“ kommen demnächst nämlich auch die gottgleichen Wesen auf die große Leinwand, die sich in einem Krieg mit den ebenso mächtigen Deviants befinden. Nachdem erst kürzlich Hollywood-Star Angelina Jolie für eine Rolle im wohl abgedrehtesten Projekt seit den „Guardians“-Filmen ins Gespräch kam, soll sich nun auch Schauspieler und Comedian Kumail Nanjiani in Verhandlungen befinden (via The Hollywood Reporter).

    Fox Broadcasting

    Das ist Kumail Nanjiani

    Der Schauspieler, Autor und Stand-up-Komiker, der 2018 für „The Big Sick“ für einen Oscar (Bestes Originaldrehbuch) nominiert wurde, ist aktuell in einer Episode der „Twilight Zone“-Neuauflage von „Wir“-Regisseur Jordan Peele zu sehen. Darüber hinaus wird er ab 13. Juni 2019 in „Men In Black: International“ auf der großen Leinwand zu sehen sein. Außerdem trifft er demnächst auch als ahnungsloser Uber-Fahrer in „Stuber“ (22. August 2019) auf einen knallharten Polizisten, gespielt von „Guardians Of The Galaxy“-Star Dave Bautista.

    Darum geht es in "The Eternals“

    In dem von Regisseurin Chloé Zhao („The Rider“) inszenierten Marvel-Streifen befinden sich die nahezu gottgleichen Eternals und die ebenso mächtigen Deviants in einem ewigen Krieg. Beide sind Schöpfungen der kosmischen Celestials, welche bereits seit mehreren Millionen Jahren existieren. Diese gelten als die ersten Nutzer der Infinity-Steine. Einer dieser Celestials ist Ego, ein aus „Guardians Of The Galaxy 2“ bekannter lebender Planet, der im Film von Kurt Russell verkörpert wird. Während Jolie in die Rolle des Eternals Sersi schlüpfen soll, gibt es zu Nanjianis Part aber noch keine Informationen.

    „The Eternals“ kommt voraussichtlich 2020 in die deutschen Kinos.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Sentenza93
      Anhand von dem ganzen z. B. The Force is Female - Kram etc., man ist ja angeblich so woke, aber dann sowas bei der Bezahlung. 😀
    • Luphi
      Das Echo ist ja einhellig und ich stimme ein: Brauch ich nicht. Interessiert mich nicht. Aber wir unterhalten uns dann in einem Jahr (Wirklich? Ich kann mir nicht vorstellen, dass man für die Produktion inkl. Post nur ein Jahr benötigen will!) noch mal... :D
    • Luphi
      The Big Sick war aber super!
    • Higgins Mainz
      Ich kenne die Eternals nicht, ich glaube jetzt will Walt Disney Marvel richtig auspressen!
    • Der Eine vom Dorf
      Was hat das denn mit dem Krams um Captain Marvel zu tun?
    • Sentenza93
      Die werden von zwei Mitarbeiterinnen in etwas höheren Positionen wegen ungleicher Bezahlung Mann/Frau bei gleicher Arbeit verklagt. Finde ich gerade angesichts des ganzen Krams um The Last Jedi und Captain Marvel z. B. schon irgendwie lustig. 😅😀
    • GamePrince
      Klage?
    • chunkymonkey
      pech
    • Klaus S aus S
      Das Interesse an den Eternals ist bei mir sehr begrenzt muss ich sagen, habe auch das Gefühl da nicht alleine zu sein.Wenn das mal nicht so ein Erfolg wie Marvel´s Inhumans wird ^^Die Guardians kannte auch kaum einer aber die Prämisse mit einem sprechenden Wäschbär und einem lebenden Baum war doch zu verrückt, das wollte man einfach sehen
    • Micro_Cuts
      Kenn ich nicht
    • Daniel R.
      Ich weiß nicht, ob ich mir jemals wieder einen Film mit Angelina Jolie anschauen kann/werde. Es gibt selten Schauspieler/-innen die dermaßen unsympathisch rüberkommen.
    • Sentenza93
      Die machen einfach mal wieder nur einen Twitter-Post, dass er homosexuell ist und schon ist SJW-Wood anscheinend glücklich. 😉Vielleicht noch J. K. Rowling für das Drehbuch engagieren? 🤔 Dann kann sie auch hinterher wieder Dinge erklären.
    • greekfreak
      Ja aber,der muss auch eine offen schwule Figur spielen,sonst zählt das nicht,auf der Regressivitäää-Skala,gel?
    • Sentenza93
      Wann kommt denn der erste offen schwule Schauspieler dazu, der mal angekündigt/vermutet wurde? Oder es wird wieder ein Aufriss vorher drum gemacht, dass Disney/Marvel sich selbst wieder auf die Schulter klopfen kann, aber im Film ist es dann wieder irrelevant. 😄😅Übrigens Filmstarts, ich wiederhole meine Frage von vor Kurzem: Wo bleibt der Artikel zur Klage gegen Disney? Der würde mich mal interessieren. 😊
    • RockYourThoughts
      Sehr schön, er hat ja mit dem Stuber Trailer, der heute erschienen ist, einensuper Eindruck hinterlassen!Wie schrieb ein anderer User: Kevein Heart 2.0 xD
    Kommentare anzeigen
    Back to Top