Mein FILMSTARTS
  • Meine Freunde
  • Meine Kinos
  • Schnell-Bewerter
  • Meine Sammlung
  • Meine Daten
  • Gewinnspiele
  • Trennen
"Game Of Thrones": Das steckt hinter dem Horror-Symbol am Ende der 1. Folge der 8. Staffel
Von Annemarie Havran — 16.04.2019 um 19:40
facebook Tweet

Wo befinden sich Tormund und Co. am Ende der Episode „Winterfell“, wer ist der tote Junge und was ist das für eine gruselige Spirale aus Leichenteilen? Der Auftakt der achten „Game Of Thrones“-Staffel lässt uns mit so einigen Fragen zurück…

HBO

Der folgende Artikel ist dunkel und voller Spoiler…

Am Ende der ersten Folge von Staffel acht erwartet all die „Game Of Thrones“-Fans, die sich von den Trailern zu den letzten Episoden ferngehalten haben, ein großer Moment der Erleichterung: Tormund (Kristofer Hivju) und Beric Dondarrion (Richard Dormer) haben den Einsturz der Eismauer am Ende von Staffel sieben überlebt! Sie durchkämmen gerade eine verwüstete Burg, als sie auf einen alten Bekannten treffen: Edd (Ben Crompton), den wir zuletzt an der Schwarzen Festung gesehen haben.

Doch wo befinden sich die Männer? Aufmerksame Zuschauer haben den Hinweis wahrscheinlich schon im neu gestalteten Intro zu Staffel acht bemerkt: Es ist Last Hearth bzw. der Letzte Herd, das Zuhause der Familie Umber. Bestätigt wird dies durch die Banner, die in den Ruinen hängen: Es zeigt das Wappen der Umbers, vier gesprengte Ketten in Form eines Kreuzes. Die Burg wurde vom Nachtkönig, den Weißen Wanderern und der Zombie-Armee auf dem Weg nach Winterfell heimgesucht – nun befindet sich der Nachtkönig zwischen Last Hearth und Winterfell. Und hinterlassen hat er eine blutige Spirale des Todes:

HBO

Der arme Junge, den die Truppe an die Wand genagelt vorfindet und der als Untoter erwacht und einen markerschütternden Schrei loslässt, ist das Oberhaupt des Hauses, Ned Umber (Harry Grasby). Doch was ist das für eine aus Leichenteilen geformte Spirale an der Wand?

Eine Botschaft das Nachtkönigs

Eine Botschaft des Nachtkönigs“ nennt Beric das grausige Gebilde, das er kurz darauf mit seinem Flammenschwert in Brand steckt. Die Gruppe befindet sich derzeit hinter der marschierenden Armee der Toten und hofft, diese zu Pferde vielleicht noch überholen zu können, um die Botschaft rechtzeitig vor Eintreffen des Nachtkönigs nach Winterfell zu bringen.

Was genau die Botschaft ist, darüber rätselt nun das Internet und auch „Game Of Thrones“-erfahrene Reddit-Nutzer beißen sich daran die Zähne aus. Fakt ist aber: Das Symbol haben wir bereits mehrmals in der Serie gesehen! In Staffel drei entdeckten Mance Rayder (Ciarán Hinds) und Jon Snow (Kit Harington) hinter der Mauer eine solche Spirale aus Körperteilen von Pferdeleichen im Schnee, wobei Rayder über die Weißen Wanderer sagt: „Kreativ sind sie ja.

HBO

In Staffel sechs wird dann enthüllt, dass aber auch schon die Schöpfer der Weißen Wanderer, die Kinder des Waldes, solche Spiralen anordneten. Aus der Vogelperspektive sieht man um den Wehrholzbaum herum, an dessen Stamm die Kinder einen Menschen fesselten und ihn durch einen Stich ins Herz mit einem Drachenglasdolch in den ersten Weißen Wanderer verwandelten, eine Spirale aus Steinen.

HBO

In einer seiner Visionen sieht Bran später eben jenen Baum, nun von Eis bedeckt, aber immer noch mit den spiralförmig um den Werbaum angeordneten Steinen.

HBO

Das ist aber nicht das einzige Symbol, dass wir die Weißen Wanderer haben legen sehen. In der ersten Folge der ersten Staffel ordneten sie bereits Leichenteile im Schnee zu einem Gebilde an, allerdings nicht zu der bekannten Spirale:

HBO

Auch dieses Symbol scheint aber auf die Kinder des Waldes zurückzugehen. Denn in der Höhle auf Dragonstone, in der Jon und Daenerys in Staffel sieben die in den Fels eingravierte Geschichte des ersten Kampfes der Kinder und Menschen gegen die Weißen Wanderer entdecken, sind mehrfach sowohl die Spirale als auch das runde Symbol zu sehen.

HBO
HBO

Es ist nicht klar, ob wir die Bedeutung dieser Symbole jemals erfahren werden oder ob sie einfach nur gut in die Mythologie rund um die Weißen Wanderer passen – vielleicht lässt der Nachtkönig sie zurück, um deutlich zu machen, dass er mächtig ist. Und dass er genau weiß, woher er diese Macht hat! Denn wie David Benioff im Behind-the-Scenes-Video zu Folge vier von Staffel sieben, also der Höhlen-Folge, erklärte, ist der Ursprung der Symbole klar den Kindern des Waldes zuzuordnen. Für sie haben sie „eine mystische Bedeutung“. Welche das genau sei, wisse man nicht, aber spiralförmige Symbole seien in vielen verschiedenen Kulturen unserer Welt wichtig und es ergebe Sinn, dass sie es auch in der Welt von „Game Of Thrones“ sind.

Ob die Weißen Wanderer die Zeichen ebenfalls wegen ihrer mystischen Bedeutung hinterlassen oder sie sie einfach nur wiederholen, weil ihre Schöpfer sie ihnen sozusagen mit in die Wiege legten, ist unklar. Vielleicht nutzen die Weißen Wanderer die heiligen Symbole ihrer Schöpfer bewusst als aus Leichenteilen gelegte Parodien, um Blasphemie zu üben. Geht man aber dem Verweis von Benioff auf die Bedeutung von Spiralen in unserer Welt nach, stößt man immer wieder auf Begriffe wie „Schöpfung“, „Wiedergeburt“, „ewiger Kreis“.

Ein ewiger Kreis?

All dies sind Begriffe, die im Zusammenhang mit „Game Of Thrones“ auf die ein oder andere Weise immer wieder auftauchen. Erschaffen wurden zum Beispiel die Weißen Wanderer. Wiedergeboren werden soll Azor Ahai. Und das Bild des Rads, des ewigen Kreises, zieht sich ebenfalls wie ein roter Faden durch zahlreiche Spekulationen rund um „Game Of Thrones“: Dass sich die Geschichte immer wiederholt, dass eine neue „Lange Nacht“ ansteht, in der die Weißen Wanderer wieder herrschen, dass sich das Rad von Herrschaft und Unterdrückung immer weiter drehen wird etc.

Immer wieder wird im Internet auch die Ähnlichkeit der Spirale mit dem Wappen der Targaryens diskutiert: Der Drache darauf sieht auch aus wie eine Spirale. Das verstehen viele als Hinweis darauf, dass der Nachtkönig ein Targaryen sein könnte, und sehen dies dadurch untermauert, dass er einen Drachen reiten kann – was nur Targaryens können.

Das ist eine interessante Beobachtung, allerdings ist dies unwahrscheinlich, wenn doch die Spirale auf die Kinder des Waldes zurückgeht und gar nicht auf den Nachtkönig. Außerdem war der Mann, der in den ersten Weißen Wanderer verwandelt wurde, einer der Ersten Menschen, lange bevor die Targaryens nach Westeros kamen. Dass der Nachtkönig den Drachen reiten kann, liegt vielleicht eher daran, dass der Drache tot ist und alles Tote dem Willen des Nachtkönigs unterliegt.

Bislang haben wir den Nachtkönig nicht sprechen hören – werden wir am Ende also tatsächlich darauf angewiesen sein, die Symbole zu enträtseln, um seine Absichten zu verstehen? Vielleicht erfahren wir schon in der zweiten Episode der achten Staffel ein wenig mehr, schließlich umfasst die Season nur sechs Folgen und es bleibt zu hoffen, dass die Macher sich mit den Antworten auf die vielen noch offenen Fragen etwas beeilen.

Die zweite Folge ist ab der Nacht vom 21. auf den 22. April 2019 zu sehen.

 

Zu diesem Artikel gehört im Titelbild und folgenden Hinweis eine Anzeige für Sky Ticket. Der Artikel selbst ist nicht Teil der Anzeige und wurde inhaltlich und thematisch unabhängig von Sky Ticket konzipiert und veröffentlicht.

Streame die finale Staffel „Game Of Thrones“ sowie die Staffeln 1-7 jetzt mit Sky Ticket. Die Episoden der neuen Staffel sind jede Woche zeitgleich zur US-Ausstrahlung verfügbar. Jetzt testen!

facebook Tweet
Ähnliche Nachrichten
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare
Kommentare anzeigen
Folge uns auf Facebook
Die beliebtesten Trailer
Flucht aus Leningrad Trailer DF
Gesponsert
Spider-Man: Far From Home Teaser OV
Rambo 5: Last Blood Teaser DF
Ready or Not Trailer OV
Joker Trailer DF
Leberkäsjunkie Trailer DF
Alle Top-Trailer
Kino-Nachrichten Reportagen
Netflix ist schuld: Sehen wir im Kino bald keine Komödien mehr?
NEWS - Reportagen
Mittwoch, 19. Juni 2019
Netflix ist schuld: Sehen wir im Kino bald keine Komödien mehr?
Snyder-Cut: So herzzerreißend sollte "Justice League" eigentlich enden
NEWS - Reportagen
Dienstag, 18. Juni 2019
Snyder-Cut: So herzzerreißend sollte "Justice League" eigentlich enden
Nach "Avengers 4: Endgame": Diese Superheldin wünscht sich Robert Downey Jr. als Iron-Man-Nachfolgerin
NEWS - Reportagen
Montag, 17. Juni 2019
Nach "Avengers 4: Endgame": Diese Superheldin wünscht sich Robert Downey Jr. als Iron-Man-Nachfolgerin
Jérôme Boateng in "Men In Black: International“: Ein völlig misslungener Auftritt des Bayern-Stars!
NEWS - Reportagen
Sonntag, 16. Juni 2019
Jérôme Boateng in "Men In Black: International“: Ein völlig misslungener Auftritt des Bayern-Stars!
"Transformers 3": So actionreich geht es mit der Reihe weiter
NEWS - Reportagen
Freitag, 14. Juni 2019
"Transformers 3": So actionreich geht es mit der Reihe weiter
Nach den Netflix-Preiserhöhungen sollen auch die Managergehälter steigen: Jetzt wehren sich die Aktionäre
NEWS - Reportagen
Donnerstag, 13. Juni 2019
Nach den Netflix-Preiserhöhungen sollen auch die Managergehälter steigen: Jetzt wehren sich die Aktionäre
Alle Kino-Nachrichten Reportagen
Die meisterwarteten Filme
  • I Am Mother
    I Am Mother

    von Grant Sputore

    mit Clara Rugaard, Hilary Swank

    Film - Sci-Fi

    Trailer
  • Spider-Man: Far From Home
  • Pets 2
  • Der König der Löwen
  • Leberkäsjunkie
  • Rambo 5: Last Blood
  • Annabelle 3
  • A Toy Story: Alles hört auf kein Kommando
  • Once Upon A Time In... Hollywood
  • Die Eiskönigin 2
Weitere kommende Top-Filme
Back to Top