Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Game Of Thrones": Das steckt hinter Jaimes schockiertem Blick bei der Reunion am Ende der 1. Folge
    Von Annemarie Havran — 17.04.2019 um 14:40
    facebook Tweet

    In der ersten Episode der achten Staffel von „Game Of Thrones“ gibt es sehr viele Wiedersehensmomente. Einen davon erlebt auch Jaime Lannister – und guck dabei drein, als hätte er einen Geist gesehen. Was steckt dahinter?

    HBO

    Achtung, der folgende Artikel enthält Spoiler zur ersten Folge der achten „Game Of Thrones“-Staffel.

    Nach dem schockierenden Moment mit der brennenden Spirale aus Leichenteilen fast am Ende der Episode „Winterfell“ folgte vor dem Abspann noch eine kurze, wesentlich ruhigere Szene – die aber nicht weniger spannend ist. Am Ende der ersten Folge der achten „Game Of Thrones“-Staffel reitet ein Mann mit Kapuze in Winterfell ein. Er steigt vom Pferd und nimmt die Kapuze ab: Es ist Jaime Lannister (Nikolaj Coster-Waldau). Dann erblickt er Bran Stark (Isaac Hempstead-Wright), der den Blick ruhig erwidert, und Jaime entgleiten die Gesichtszüge.

    Aber warum schaut der kampferprobte Königsmörder beim Anblick eines Jungen im Rollstuhl so schockiert? Die Erklärung liegt viele Staffeln und Jahre zurück: Denn Jaime und Bran begegneten sich zum ersten Mal in der ersten Folge der ersten Staffel und dieses Treffen führte überhaupt erst dazu, dass Bran nicht mehr gehen kann. In der Episode „Der Winter naht“ kletterte Bran auf einen Turm und sah durch ein Fenster Jaime und dessen Zwillingsschwester Cersei (Lena Headey) beim Sex. Um ihr inzestuöses Geheimnis zu wahren, schubste Jaime den Jungen aus dem Fenster – mit der klaren Absicht, dass Bran bei dem Sturz sterben sollte.

     

    Nun sieht Jaime also nach all den Jahren den Jungen wieder, den er einst töten wollte. In der Zwischenzeit hat sich Jaimes Figur massiv entwickelt, wurde vom arroganten Unsympathen zum Fanfavoriten mit einem Gewissen. Dieses veranlasste ihn erst jüngst dazu, mit seiner geliebten Schwester Cersei zu brechen und das in seinen Augen Richtige zu tun: Sich den Starks und Targaryens im Kampf gegen den Nachtkönig anzuschließen statt gegen sie zu intrigieren.

    Doch auch Bran hat sich stark verändert, was Jaime allerdings noch nicht weiß. Aus dem Rollstuhl blickt ihm nicht mehr wirklich der Stark-Spross entgegen, sondern der nahezu allwissende Dreiäugige Rabe. Wir glauben, dass dieser kaum noch Groll gegen Jaime hegen dürfte, steht er doch über den weltlichen Dingen. Jetzt darf er es aber nur nicht seinen Geschwistern verraten – denn wenn diese erfahren, dass Jaime hinter dem Sturz ihres Bruders steckt, dürften sie wiederum Rache an ihm nehmen wollen.

    HBO
    Jaime sieht Bran am Ende der 1. Folge der 8. "Game Of Thrones"-Staffel.

    Viel mehr Sorgen sollte sich Jaime aber über das anstehende Aufeinandertreffen mit Daenerys Targaryen (Emilia Clarke) machen, das in der zweiten Folge stattfinden wird, wie wir dank des Trailers bereits wissen. Immerhin hat Jaime Daenerys‘ Vater, den „Mad King“ Aerys II Targaryen, getötet. Und Daenerys hat sich bislang als nicht gerade besonders vergebungsfreudige Person erwiesen, weist sogar immer stärker despotische Züge auf. Wer nicht das Knie vor ihr beugt, wird von ihren Drachen verbrannt.

    Das sagt Nikolaj Coster-Waldau über die Reunion mit Bran

    Das alles weiß Jaime zu dem Zeitpunkt seines Wiedersehens mit Bran aber noch nicht. Und Jaime-Darsteller Nikolaj Coster-Waldau erklärte im Interview mit Entertainment Weekly, dass Jaime die Angst, die ihn in dem Moment buchstäblich ins Gesicht geschrieben steht, auch wirklich empfindet:

    Er kommt dort an mit dem Gedanken: ‚Ich weiß, dass mein Bruder Tyrion dort ist und ich werde den richtigen Kampf kämpfen.‘ Und dann ändert sich das in: ‚Jetzt stecke ich tief in der Scheiße. Denn das ist der Lord von Winterfell, den ich umzubringen versucht habe, und ich bin mir sicher, dass er Rache will.‘ Das ist es, was Jaime nun erwartet.Jaime habe zwar wahrscheinlich gewusst, dass der Junge den Sturz damals überlebt hat, aber nicht damit gerechnet, ihn zu treffen.

    Werden Jaime und Bran Verbündete?

    Interessanterweise äußerte Bran zu einem früheren Zeitpunkt der Folge, dass er auf einen „alten Freund“ warte. Wer damit gemeint ist, darüber können wir natürlich nur spekulieren. Es könnte der Nachtkönig sein, es könnte aber eben auch Jaime Lannister sein. Schließlich saß Bran genau zum Zeitpunkt von Jaimes Ankunft an der richtigen Stelle, um ihn zu begrüßen.

    Über eine mögliche Allianz zwischen Jaime und Bran erklärte Nikolaj Coster-Waldau gegenüber The Hollywood Reporter, dass Bran ja schließlich gesagt habe, dass er auf einen alten Freund warte, und dass Bran „Dinge wisse“. Mehr könne er dazu aber nicht sagen: „Das ist so ein großer Cliffhanger, dass es den Karriere-Selbstmord bedeuten würde, wenn ich nur irgendetwas verrate.

    Doch gegen wen könnten sich die Männer verbünden? Gegen die intrigierende Cersei? Die immer gnadenloser waltende Daenerys, der die Enthüllung über Jon Snows besseren Anspruch auf den Thron nicht schmecken dürfte? Gegen den näher rückenden Nachtkönig? Zumindest ein paar Antworten dürfte es in der zweiten Folge der achten und finalen Staffel von „Game Of Thrones“ geben, die in der Nacht vom 21. auf den 22. April 2019 Premiere feiert.

     

    Zu diesem Artikel gehört im Titelbild und folgenden Hinweis eine Anzeige für Sky Ticket. Der Artikel selbst ist nicht Teil der Anzeige und wurde inhaltlich und thematisch unabhängig von Sky Ticket konzipiert und veröffentlicht.

    Streame die finale Staffel „Game Of Thrones“ sowie die Staffeln 1-7 jetzt mit Sky Ticket. Die Episoden der neuen Staffel sind jede Woche zeitgleich zur US-Ausstrahlung verfügbar. Jetzt testen!

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Tyrantino
      Ha da habt ihr mich. Mea culpa, ich habe vier gelesen. Aber nach dem gefühlt zehnten Artikel dieser Art werden die Augen was schwummrig ;) P.S. Natürlich Autor, scheiss autoKorrektur :D
    • Lionheart W.
      Vielleicht opfert Jamie ja in einer dramatischen Situation sein Leben um Brans zu retten, dann wäre er endgültig rehabilitiert.
    • FILMSTARTS
      Aus dem Text: Die Erklärung liegt viele Staffeln und Jahre zurück: Denn Jaime und Bran begegneten sich zum ersten Mal in der ersten Folge der ersten Staffel --> der auto kann sehr wohl rechnen, wenn er denn müsste. Aber das überlassen wir lieber dir.
    • Tyrantino
      Nicht nur dass dieser Artikel so sinnvoll ist wie ein p am Pabst nein der auto kann anscheinend auch nicht rechnen. Das erste Treffen war in der ersten Staffel. Jetzt ist die 8. Macht bei mir sieben staffeln zurück.
    • Kai Neck (Haehnchen)
      Ich war mir sicher das er einen Artikel auf filmstarts gefunden hat und sich dachte wtf noch mehr clickbait ohne Inhalt geht nicht
    • Ehrenlöwe
      Möglicher Spoiler: Jaime Lannister aka Goldhand ist Azor Ahai oder spielt zumindest eine sehr wichtige Rolle. Aeksio Onos = Lord of Light in ValyrianAeksion Ondos = Golden Hand in Valyrian
    • SchmitzKATZ
      ACHSOOOOOOOOOO!!!! JETZ CHECK ICHS!!!!Ich denke ja es wird niemanden überraschen wenn Bran ab der nächsten Folge nicht mehr im Rollstuhl sitzt, sondern fortan auf Jamies Schultern herumgetragen wird.
    • zbdk
      Krass das wusste ich gar nicht. Vielen Dank für den fetten Artikel mit dem sky Hinweis
    • Gonzo Kules
      Also bitte, wer weiß denn NICHT, wieso er so betroffen dreinblickt? xDMüsst ihr denn jeden erdenklichen Schnippsel aus der ersten Episode in eure News verhackstücken? Tut das echt Not? Ich habe nichts gegen gut recherchierte Beiträge, die einen tatsächlichen Mehrwert bieten. Aber hört doch bitte mit diesen Nicht-Infos auf. Das nervt...
    Kommentare anzeigen
    Back to Top