Mein FILMSTARTS
    Erste Details zu "Bond 25" enthüllt – und Bösewicht bestätigt
    Von Markus Trutt — 25.04.2019 um 15:50
    facebook Tweet

    Bei einem besonderen Event zum nächsten James-Bond-Kino-Abenteuer blieb man zwar weiterhin den Titel des Films schuldig, lieferte dafür aber erste Infos zur Handlung. Außerdem wurde Rami Malek als Bösewicht bestätigt.

    Sony Pictures

    Die Hauptdreharbeiten zum 25. offiziellen James-Bond-Einsatz stehen in den Startlöchern. Aus diesem Anlass haben sich der Cast, Regisseur Cary Fukunaga („True Detective“, „Maniac“) sowie die Franchise-Produzenten Barbara Broccoli und Michael G. Wilson am Drehort Jamaika zusammengefunden, um zumindest ein paar Informations-Schnipsel zu streuen. Einen Titel hatte man dabei zwar noch nicht parat, dafür gab es neben der Bestätigung, dass nicht nur die „Bond“-Veteranen Neal Purvis und Robert Wade, sondern auch „Das Bourne Ultimatum“-Co-Autor Scott Z. Burns und Comedy-Spezialistin Phoebe Waller-Bridge („Fleabag“) am Skript gewerkelt haben, auch Bekanntgaben zur Handlung und zum Cast.

    Bond im Ruhestand?

    Viel wollte man noch nicht zur Story von „Bond 25“ preisgeben, aber zumindest die Ausgangslage des Films wurde kurz vorgestellt. So soll sich James Bond (Daniel Craig in seinem letzten Einsatz als 007) zu Beginn des Spionage-Actioners nicht im aktiven Dienst befinden. Ob er diesen generell quittiert hat oder sich nur eine vorübergehende Auszeit gönnt, wurde allerdings nicht bekanntgegeben. Verraten wurde aber, dass er sich als Rückzugsort ein idyllisches Fleckchen in Jamaika ausgesucht hat, wo Set-Designer dem (Ex?-)Agenten ein eigenes kleines Haus errichtet haben, wie am Ende des kompletten Bekanntgabe-Videos zu sehen ist:

    Jamaika wurde dabei nicht ohne Grund als Schauplatz ausgewählt, hat das Land doch einen ganz besonderen Stellenwert in der „James Bond“-Reihe. Nicht nur hatte Bond-Erfinder Ian Fleming hier ein Haus, in dem er alle Romane über den britischen Spion geschrieben hat, auch „James Bond jagt Dr. No“, der erste Film der weltberühmten Reihe, spielte zum Teil in dem Inselstaat. Unter anderem stieg dort auch Ursula Andress ikonisch aus dem Meer. Nach „Dr. No“ und Roger Moores erstem Bond-Einsatz „Leben und sterben lassen“ ist „Bond 25“ damit das dritte Abenteuer des Agenten, das an der Bond-„Geburtsstätte“ gedreht wird.

    Dass der Spion mit der Lizenz zum Töten in „Bond 25“ aber nicht allzu lange auf der faulen Haut liegen wird, dürfte klar sein. So erklärte Cary Fukunaga etwa auch, dass man nach dem Dreh auf Jamaika, der in den nächsten Tagen beginnt, auch noch im italienischen Bergstädtchen Matera und in und um London drehen wird. Noch bevor nun die eigentlichen Dreharbeiten mit den Schauspielern in Jamaika beginnen, hat die Second-Unit zu dem bereits eine Szene an einem See in Norwegen gefilmt.

    Das ist der Cast von "Bond 25"

    Im Zuge der jüngsten Ankündigungen gab Fukunaga außerdem nun ganz offiziell die Besetzungsliste von „Bond 25“ bekannt. Viele Überraschungen gab es hier nicht, die meisten Namen kursierten bereits seit längerem. Am wichtigsten ist hier noch, dass der bereits als Bösewicht gehandelte Oscarpreisträger Rami Malek („Bohemian Rhapsody“, „Mr. Robot“) nun wirklich als Antagonist feststeht. Zwar gab es keine weiteren Details zu seiner Figur, doch mit seinen Aussagen machte ein zugeschalteter Malek (er konnte wegen anderer Dreharbeiten nicht vor Ort sein) mehr als deutlich, dass er zu Bonds Widersacher wird, versprach er doch, dafür zu sorgen, „dass Mr. Bond keine einfache Zeit haben wird.“

    Daneben sind als Neuzugänge außerdem noch Dali Benssalah („Nox“), David Dencik („Quicksand“), Lashana Lynch („Captain Marvel“), Ana de Armas („Blade Runner 2049“) und Billy Magnussen („Game Night“) mit an Bord. Auch hier ist noch unklar, was für Rollen sie alle genau spielen werden.

    Klarer ist die Sache da schon bei den Rückkehrern. Endgültig steht nun fest, dass neben Daniel Craig auch Ralph Fiennes als M, Naomie Harris als dessen Assistentin Moneypenny, Ben Whishaw als Technik-Experte Q, Rory Kinnear als MI6-Agent Bill Tanner, Jeffrey Wright als CIA-Mann Felix Leiter und Léa Seydoux als Psychiaterin Dr. Madeleine Swann wieder mit von der Partie sind.

    Kehrt auch Christoph Waltz zurück?

    Interessant ist aber auch, dass Cary Fukunaga bei der Cast-Auflistung extra nochmal betonte, dass das die Darsteller sind, die „offiziell zurückkehren“ werden. So besteht immer noch die Möglichkeit, dass man sich eine potenzielle Rückkehr von „Spectre“-Schurke Christoph Waltz als Blofeld noch als Überraschung aufhebt.

    Mehr wissen wir dann spätestens am 9. April 2020, wenn der noch immer unbetitelte „Bond 25“ in den deutschen Kinos starten wird.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Shiro
      Naja, ich fand den Casino Royal immer zu albern - David Niven ist einfach kein guter Bond, Ursula Andress keine gute Vesper Lynd und Orson Welles als Le Chiffre fehlbesetzt.
    • Walter de Meijer
      Das ist eben der Unterschied zwischen Dir und mir: Ich akzeptiere Deine Meinung, Du akzeptierst meine Meinung nicht. Aber egal - passt scho. Du bist wahrscheinlich von der Sprach- und Meinungspolizei.
    • Max Bogues Vogel
      facepalm
    • Mr. no oNe
      Was ja bei Craig interessant ist, wie unterschiedlich seine Filme sind.CR: Bond so realistisch und Knüppel Hart wie nie. Aber irgendwo tief drin steckt ein Gentlemen. Die Klamotten Blut beschmiert wie in den Glanzzeiten eines John McClans. Epischer Gegenspieler.Quantum: Rache Bond, kein Gentlemen, schießt alles nieder. Mies geschnitten.Skyfall: Drama Bond, Alkohol, verletzlich, fast schon Depri. Sein Zweit Bester Bond mit einem tollen Gegenspieler.Spectre: leider verschenkt, nie war Craig so fast unbesiegbar.
    • Joe H
      Warum sollte ich eine Meinung akzeptieren, wenn sie nicht mal Argumente hat?
    • Walter de Meijer
      Jo mei, do hob i mi a bisserl vertippt: CASINO sollte es heißen, falls Du es nicht selber gecheckt hast. Bond ist tot gilt natürlich für mich allgemeingültig.
    • Mr. no oNe
      Oh ja dieser furchtbare Schnitt. Alleine die Einstiegsszene. Haut zwar rein, aber der Schnitt ist echt mies. Ich habe es glaube schon mal geschrieben, wenn CR der 2te Film wäre und Quantum der 1. Dann hätte man echt sagen können WOW KRASS was für eine Steigerung, kein Vergleich zum ersten.
    • Jimmy Conway
      Findest du? Ich nicht. Ich sehe jeden Film und Performance Moores anders. Weniger Unterschiede in den Filmen lagen wohl zwischen The Spy und Moonraker, aber in seiner Interpretationsweise doch anders. In Moonraker ist er mir eine Spur zu lässig, die Härte, die er in The Spy hatte, fehlte.
    • Jimmy Conway
      Nun ja, dein Bond ist tot ist doch auch so allgemeingültig formuliert. Ansonsten: was zum Teufel ist ein CASONO??? Gleich zweimal?
    • Walter de Meijer
      Tja, wenn es Dir nur schwer verständlich ist, besteht ja noch Hoffnung. Andere Meinungen einfach akzeptieren - und gut ist.
    • Joe H
      Skyfall war ein exzellenter Film, vor allem in der Art und Weise auf die er mit den Bond-Insignien umging. Wie man diesen intelligenten Streifen nicht mögen kann als Bond-Fan ist mir nur schwer verständlich.
    • Walter de Meijer
      Bond ist tot. Der letzte richtig gute Bond war Casono Royale. Brosman war Müll, nach Casono Royale war alles nicht mal mittelmäßig - und Craig grottenschlecht. Am schlimmsten war diese Monica Belucci.
    • Jimmy v
      Ich analysiere dich mal: Das hat bestimmt auch was mit Craigs Hü-Hott-Haltung und dem ganzen Genöhle zu tun, richtig? :)So geht es mir jedenfalls. Ein bisschen. Ich freue mich auf den Film, bin nach Spectre aber mit gedämpfter Haltung dabei. Der Film hatte viele Stärken, aber auch viele Schwächen - leider nicht der interessanteren Sorte, wie bei Skyfall.
    • WhiteNightFalcon
      Denke schon, dass er sich beim letzten Einsatz nochmal ins Zeug legt.Bei Quantum hab hier auch schon bei diversen Gelegenheiten mal gesagt, der wäre deutlich besser, wäre er nicht so mies geschnitten, also 15 Min länger. Bestes Beispiel die kurze Verfolgungsjagd mit dem Boot. Die kann allen anderen, die es zuvor in Bond-Filmen gab, nicht das Wasser reichen.
    • WhiteNightFalcon
      Naja aber mal im Ernst. Auch Roger Moore hatte irgendwann sein Bond Schema.
    • Mr. no oNe
      ,,Craig nochmal im Berserker Modus eines vor Wut kochenden Bond, wie bei Casino Royale, das könnte was werden.Aber bitte nicht wie in Quantum, dieser Rache Rambo Bond, der alle niederschießt und nur eine Mimik hat. Noch einmal den Casino Royale Craig, dass wäre wirklich was.Ich hoffe er ist wieder mit vollem Herzblut dabei.
    • Shusher
      Sorry, einfach nein!Ja, Geschmäcker sind verschieden und ich lass dir deine Meinung, aber den Malek als überbewerteten Schauspieler zu bezeichnen, ist einfach eine völlig haltlose Behauptung. Egal wie man nun zu Bohemian Rhapsody steht, Maleks schauspielerische Leistung darin war faszinierend und grandios. Die Oscars sind ja mittlerweile wirklich keine Referenz mehr, aber da hat sich die Academy schon was bei gedacht, den auszuzeichnen.
    • Jimmy Conway
      Am meisten freut es mich, dass generell der gute, alte Felix wieder auftaucht. War in den letzten beiden Jahren so ein kleiner Wunsch von mir, dass man ihm unter der Bond-Ära Craig nochmal einsetzten mag.Was ich befürchte: Drama...davon gab es bei Craig schon genug.Was mich freut: mysterious villain armed with dangerous new technology :-)
    • Jimmy Conway
      Hätte doch wieder was Schales an sich. Der typische, tragische Craig Bond. Drama, Baby.Abgang Vesper, Aufarbeitung, Wut, Selbstzweifel, Mama M stirbt bla bla bla.
    • Jimmy Conway
      Ja doch, schon. Mads Mikkelsen finde ich immer gut. Auch in Rogue One, welchen ich eh gut finde, und Doctor Strange, welchen ich schwächer finde. Sogar sein Auftritt im Kampf der Titanen (2010) kenne ich noch, obwohl ich den Film nur das eine mal im Kino sah und danach nicht mehr das Bedürfnis hatte, mir diesen zu geben.
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die beliebtesten Trailer
    The First King - Romulus & Remus Trailer DF
    Gesponsert
    Die Känguru-Chroniken Teaser DF
    Hustlers Trailer DF
    Sonic The Hedgehog Trailer DF
    Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers Trailer DF
    James Bond 007 - Keine Zeit zu sterben Teaser OV
    Alle Top-Trailer
    Kino-Nachrichten In Produktion
    So anders soll "Doctor Strange 2" werden: Das gab's im MCU noch nie!
    NEWS - In Produktion
    Sonntag, 17. November 2019
    Nach "Spider-Man 3", "Thor 4" und Co.: Disney kündigt 5 geheime Marvel-Filme für 2022 und 2023 an
    NEWS - In Produktion
    Samstag, 16. November 2019
    Nach "Spider-Man 3", "Thor 4" und Co.: Disney kündigt 5 geheime Marvel-Filme für 2022 und 2023 an
    Mega-Comeback für Nicolas Cage: Er spielt Nicolas Cage in einem abgefahrenen Meta-Thriller
    NEWS - In Produktion
    Samstag, 16. November 2019
    Mega-Comeback für Nicolas Cage: Er spielt Nicolas Cage in einem abgefahrenen Meta-Thriller
    Alle Kino-Nachrichten In Produktion
    Die meisterwarteten Filme
    Weitere kommende Top-Filme
    Back to Top