Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Godzilla 2: King Of The Monsters": Einer der größten Metal-Sänger rockt auf dem Soundtrack
    Von Christian Fußy — 27.04.2019 um 12:00
    facebook Tweet

    Für den Soundtrack von „Godzilla 2: King Of The Monsters“ hat sich Komponist Bear McCreary Unterstützung von Alternative-Metal-Legende Serj Tankian geholt. Der ist bekannt als Sänger von System Of A Down. Den kompletten Song der Beiden hört ihr hier.

    Symphonie der Zerstörung: Komponist Bear McCreary („The Walking Dead“, „10 Cloverfield Lane“) hat System Of A Down-Sänger Serj Tankian ins Studio geholt, um für den Soundtrack des Monsterfilms „Godzilla 2: King Of The Monsters“ ein Cover von Blue Öyster Cults Hard-Rock-Klassiker „Godzilla“ aufzunehmen. Neben Tankian sind auch Brendon Small und Gene Hoglan, die realen Musiker hinter der fiktiven Band Dethklok aus der brutalen Cartoon-Serie „Metalocalypse“, an dem Musikstück beteiligt.

    Damit ist Michael Doughertys „King Of The Monsters“ der erste „Godzilla“-Film, der eine Version des beliebten Kult-Songs über die Riesenechse auf dem Soundtrack hat. Roland Emmerich, der die Möglichkeit bereits 1998 hatte, entschied sich dagegen, das Lied in seinen Film aufzunehmen, was die Mitglieder von Blue Öyster Cult Buck Dharma (Leadgitarre) und Eric Bloom (Leadsänger) bekanntlich dazu veranlasste, ihm eine Parodie-Version namens „NoZilla“ zu widmen.

    Den kompletten Song von McCreary, Dethklok und Tankian gibt es bereits offiziell zum Abspielen auf Youtube. Hört rein:

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Phil
      Nette Idee, aber das Original von Blue Öyster Cult ist doch um einiges geiler.
    • Joe H
      Willst du etwa den serj beleidigen?
    • Joachim M.
      Ich lach mich schlapp einer der größten Metal Sänger ha ha selten so gelacht ihr seit klasse weiter so
    • greekfreak
      Meh,die Cover Versionen von Fu Manchu und vor allem Racer X sind viel besser.
    • Kai Asmus
      Geil! Tankian geht einfach immer.
    Kommentare anzeigen
    Back to Top