Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Nach "Boston": Diesen Film sollten Fans des Action-Thrillers unbedingt gesehen haben!
    Von Daniel Fabian — 01.05.2019 um 13:00
    facebook Tweet

    Peter Bergs „Boston“ feiert heute um 20:15 Uhr seine Free-TV-Premiere bei ProSieben. Und wenn euch der emotionale Terror-Reißer genauso packt wie uns, haben wir im Anschluss auch gleich die perfekte Film-Empfehlung für euch…

    Karen Ballard

    Tausende Menschen nahmen im Jahr 2013 am Marathon in Boston Teil, vom sportlichen Aspekt spricht allerdings niemand mehr – denn ein verheerender Terrorakt überschattete den Wettbewerb. Die beiden extremistischen Brüder Tamerlan und Dschochar Zarnajew zündeten im Zielbereich zwei selbstgebaute Sprengsätze. Drei Menschen sterben, 264 werden verletzt. Unter dem Motto „Boston Strong“ ließ sich die Bevölkerung aber nicht unterkriegen und rückte folglich noch näher zusammen.

    Als gebürtiger Bostoner war es Schauspieler Mark Wahlberg ein besonderes Anliegen, das Attentat filmisch aufzurollen und machte deswegen einmal mehr gemeinsame Sache mit Regisseur Peter Berg, mit dem er bereits zuvor wahre Begebenheiten fürs Kino adaptierte („Lone Survivor“, „Deepwater Horizon“).

    ProSieben zeigt „Boston“ am heutigen 1. Mai 2019 um 20.15 Uhr – und wer noch unsicher ist, ob er einschalten soll, dem sei der Terror-Thriller hiermit ans Herz gelegt. In unserer Kritik zum Film kommt der „elektrisierende und hochemotionale Terror-Thriller“ nämlich auf starke 4 von 5 Sterne. Wenn euch die Thematik berührt und interessiert und ihr nach „Boston“ auch noch eine andere Seite des Terrorakts erleben wollt, haben wir gleich noch einen zweiten Film für euch...

    Die FILMSTARTS-Kritik zu "Boston"

    Studiocanal GmbH, Karen Ballard / Scott Garfield
    Mark Wahlberg in „Boston“ / Jake Gyllenhaal in „Stronger“

    "Stronger" mit Jake Gyllenhaal

    Während „Boston“ die Geschichte aus der Sicht eines (fiktiven) Polizisten und der Jagd nach den Übeltätern erzählt, widmete sich David Gordon Green („Halloween“) in „Stronger“ den Opfern – oder besser gesagt vor allem einem Opfer. Der Anschlag von 2013 wurde somit nicht nur als mitreißender Actionthriller, sondern auch als ebenso packendes, emotionales Drama fürs Kino aufbereitet.

    Die FILMSTARTS-Kritik zu "Stronger"

    Im Zentrum der Geschichte steht Jeff Bauman (Jake Gyllenhaal), der seine Ex-Freundin Erin (Tatiana Maslany) auf der Ziellinie erwartet, um diese anzufeuern und im besten Fall auch gleich zurückzugewinnen. Als einer der Sprengsätze aber ganz in seiner Nähe explodiert, verändert sich sein Leben für immer: Jeff verliert beide Beine. Was folgt, ist ein langer, beschwerlicher Weg, auf dem Jeff immer wieder droht, die Hoffnung zu verlieren – bevor er für die Bevölkerung schließlich zum Symbol für wahre Willensstärke wird.

    „Stronger“ ist derzeit auf Amazon Prime Video verfügbar.

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top