Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Game Of Thrones": Schon die 2. Staffel hat verraten, wer der wahre Endgegner im Finale sein wird
    Von Julius Vietzen — 15.05.2019 um 11:45
    facebook Tweet

    Man sollte nie unterschätzen, wie wichtig Prophezeiungen und Visionen bei „Game Of Thrones“ sein können. Ein Beispiel: Bereits eine Vision in der 2. Staffel hat Daenerys‘ Entwicklung in der 8. Staffel und die Feuersbrunst in Folge 5 angedeutet…

    HBO

    Die Prophezeiungen und Visionen in „Game Of Thrones“ – das ist ein Thema, das im Internet nicht umsonst komplette Threads und Internetseiten füllt. Und während die achte und finale Staffel rapide auf das Ende zusteuert, klärt sich so langsam auch, welche Visionen und Weissagungen aus dem Verlauf der Serie von Bedeutung sind und welche nicht.

    Dank der fünften Episode der finalen Staffel wissen wir nun etwa, dass Brans Vision in der zweiten Folge der vierten Staffel tatsächlich auch die Zukunft gezeigt hat. Darin sehen wir nämlich neben einigen Rückblenden und Bildern vom Baum des damaligen Dreiäugigen Raben auch noch zwei andere interessante Szenen: Die erste zeigt den verwüsteten und scheinbar schneebedeckten Thronsaal von King’s Landing, die zweite den Schatten eines geflügelten Wesens über den Dächern der Hauptstadt:

     

    Seit der Episode „Die Glocken“ ist nun klar, dass es sich dabei aber keineswegs um Schnee handelt, sondern um Ascheflocken, die nach der Zerstörung, die Daenerys (Emilia Clarke) und Drogon angerichtet haben, vom Himmel fallen. Unter anderem haben sie ja auch die Red Keep (deutsche: den Roten Bergfried) und die Decke des Thronsaals zerstört, die nun in etwa so aussehen dürfte, wie Bran es vorausgesehen hat, auch wenn wir das so explizit in Staffel acht NOCH nicht gesehen haben. Wir gehen davon aus, dass diese Szene in Folge sechs zu sehen sein wird. Somit haben sich diese beiden Bilder aus der Vision als prophetisch herausgestellt – und wir hätten bereits wissen können, wie „Game Of Thrones“ einmal endet und wer sich als wahrer Endgegner heraustellt.

    Es war gar kein Schnee!

    Doch einen ersten Hinweis auf die Zerstörung von King’s Landing und des Thronsaals gab es sogar noch früher. Denn als Daenerys in der zweiten Staffel im Haus der Unsterblichen nach ihren Drachenbabys sucht, hat auch sie eine Vision: Sie tritt durch eine Tür und findet sich auf einmal im Thronsaal von King’s Landing wieder, der genauso wie in Brans späterer Vision aussieht.

     

    Und in der wesentlich längeren Szene wird sogar noch deutlicher, dass es sich bei den weißen Flocken nicht um Schnee handelt, oder zumindest lässt sich die Szene so verstehen. Denn zu keinem Zeitpunkt sieht man bei Daenerys eine Atemwolke vor dem Gesicht, es scheint also nicht kalt zu sein. Und auch die auf dem Boden liegende Fackel (im Video gut zu sehen ab etwa 2:12) schmilzt den „Schnee“ nicht – es muss also Asche sein.

    Interessant ist auch, wie diese Szene in der achten Staffel von „Game Of Thrones“ wiederaufgegriffen und gespiegelt wird: In der Vision lässt Daenerys den Thron erstmal zurück, weil ihr ihre Drachen so wichtig sind. Doch gerade weil ihr ihre Drachen so wichtig sind und der Verlust von Viserion und Rhaegal sie so schwer trifft, dass sie nicht mehr klar denken kann, sorgt sie in Staffel acht dann dafür, dass der Thronraum überhaupt so aussieht wie in der Vision.

    Was uns die Szene im Haus der Unsterblichen außerdem noch über Daenerys‘ Schicksal in der letzten Folge von „Game Of Thrones“ verraten könnte, die am 20. Mai 2019 in Deutschland verfügbar sein wird, werden wir in einem weiteren Artikel analysieren.

     

    Zu diesem Artikel gehört im Titelbild und folgenden Hinweis eine Anzeige für Sky Ticket. Der Artikel selbst ist nicht Teil der Anzeige und wurde inhaltlich und thematisch unabhängig von Sky Ticket konzipiert und veröffentlicht.

    Streame die finale Staffel „Game Of Thrones“ sowie die Staffeln 1-7 jetzt mit Sky Ticket. Die Episoden der neuen Staffel sind jede Woche zeitgleich zur US-Ausstrahlung verfügbar. Jetzt testen!

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Tyrantino
      Ja aber wie gesagt macht man das, wenn es nichts mehr zu erzählen gibt und das ist bei GoT nunmal nicht der Fall.
    • Silvio B.
      Ich denke ja auch, dass noch eine Staffel dazwischen gepasst hätte. Aber es ist wie es ist. Und ich finde, bis auf ein paar Ausnahmen, ist das alles sehr geil gemacht. Hätte Danny die Leute nicht verbrannt, würde sie nicht lange regieren. Die Menschen würden nach Jon verlangen. Das traut sich jetzt erstmal keiner so schnell. Ziel erreicht. Das ist alles was sie wollte. Das Gelaber von Sprengerin der Ketten usw hat ihr doch wohl niemand ernsthaft geglaubt?
    • Shiro
      Die Machen haben für jeden denkenden GOT-Gucker vor allem glaubwürdig die Serie ruiniert. Optisch genial, akustisch genial, Ausstattung genial, Schauspiel (zumeist) genial... was aber glaubwürdig handelnde Figuren angeht, Logiklöcher, Plotarmor, von Charakter-zu-Charakter wandernden Gott-Modus angeht... unterirdisch und peinlich.
    • greekfreak
      Ich darf ein youtube Video zitieren:Foreshadowing is not character developmentArya Stark,hat das gesamte Haus Frey niedergemeuchelt.Wieso tickt die nicht aus und wird zur Massenmörderin,anstatt der Figur die sagt:Ich bin eine Königin und KEINE Massenmörderin ?Vor allem,innerhalb von 2,5 Folgen und ohne ersichtlichen Grund,WTF?!Als ihr Vater die Stadt niederbrennen wollte,hatte er seinen Sohn und den Krieg verloren.Er hat sich gesagt: Drauf gesch*ssen,wenn ich den Löffel abgebe,nehme ich ein paar dieser Penner mit.Macht absolut Sinn.Den Krieg zu gewinnen und das Ziel auf das man sein Leben lang hinarbeitet zu erreichen und DANN alles abfackeln,ergibt keinen Sinn,nicht mal unter Psychopathen-Logik.Man hätte folgendes machen können: Dany nimmt die Stadt ein,Cercei geht hops.Die Dothraki fangen an das zu tun,was sie immer machen.Dany tut nix dagegen,Jon und Tyrion sind ensetzt.Bei der grossen Siegesfeier/Krönungszeremonie,bildet sich ein Mop der sie wüst beschimpft und mit Steinen bewirft,sie läuft Amok.Ihr Verhalten wird immer tyrannischer bis selbst der naive Jony die Faxen dicke hat.Das hätte man über mehere Folgen strecken können.Hier,ich habe einen besseren Mad Queen Twist,in 2 Min. zusammengeschrieben,als diese Idioten die sich Profi Autoren schimpfen. Und das Internet ist voll mit solchen Alternativ Scripts,die um Längen besser sind,als mein Geschreibsel oder die Serien Version.
    • Silvio B.
      Ich verstehe ja, was du meinst. Allerdings lässt du jede Menge ihrer Entwicklung weg. Ich kann dir jetzt keine speziellen Szenen sagen, aber für mich war sie schon lange diejenige, die auf keinen Fall den Thron besteigen sollte. Für mich kommt diese Wendung einfach nicht überraschend. Kann sein, dass man das ganze noch etwas ausfeilen könnte, aber man kann es eben auch übertreiben. Danerys ist wie eine Propellermutter. Es gibt nur ihre Familie und ihre Meinung für sie. Und das schon sehr lange.
    • greekfreak
      https://de.wikipedia.org/wi...Ein oder mehrere Hauptcharaktere erleben eine drastische Veränderung in ihrem Leben, zum Beispiel durch einen Umzug oder ähnliches (wie etwa ein vermeintlicher Lottogewinn in Roseanne).
    • Tyrantino
      Oh man junge du kannst nicht lese, da steht auch nicht ausschließlich aber reißt hier dein maul auf obwohl gerade du dich mit deiner peinlichen argumentierung in anderen threads bloß stellst und mit dem dumb and dumber zeigst Dass du dich auf ein kindliche Niveau herab lässt. Naja ich bin durch mit dir. Ich diskutiere lieber mit Leuten die es auch können.
    • Tyrantino
      Ich glaube du hast die Analogie nicht verstanden. Der haisprung steht dafür dass man eine Serie am Leben hält obwohl man nichts mehr zu erzählen hat. Das ist aber bei got nicht der Fall. Über die Qualität wie erzählt wird kann man sich natürlich streiten aber der haisprung ist hier unangebracht.
    • Heavy-User
      Ich hätte folgenden Ansatz besser gefunden:die Armeen werden verbrannt, die normale Bevölkerung wird jedoch verschont. Durch den Angriff wird aber das Seefeuer (von ihrem Vater unter der Stadt verteilt) aktiviert und sprengt alles in die Luft. Dadurch kommt es zum Verlust der normalen Bevölkerung.Dany denkt, dass es Cerseis Werk war und brennt daraufhin den roten Bergfried nieder......Für mich war es in der Vision auch Schnee.Aber abwarten, was in der letzten Folge passiert......
    • Luphi
      Und es ist dann trotzdem noch ein weiter Weg zu einem nahezu Völkermord in Kings Landing. Denn der Norden tickt bekanntermaßen auch noch mal anders als der Süden.
    • Luphi
      Hab ich doch geschrieben: es glaubwürdig rüber zu bringen. Nur weil etwas darauf hingedeutet hat, ist es nämlich noch längst nicht glaubwürdig.
    • greekfreak
      Mit der selben Logik folgend,war also Robb Stark auch ein wahnsinniger Massenmörder?Klar ne...
    • Sentenza93
      U. a. diese Aussage. :)Merkt man in der PT nicht so viel von.
    • Kai Neck (Haehnchen)
      Die haben sich dort auch alle vor ihr in den Dreck geworfen... was übrigens unmittelbar damit zusammenhängt das es alles Sklaven oder Wilde waren. Die sehen eine Frau mit Drachen und denken oh das ist Gott in Westeros denken die Menschen aber anders. und legen sich deshalb nicht gleich alle Reihenweise in den Dreck und Folgen ihr Blind wie es zb grauer Wurm tut. In Essos wird blinde rGehorsam überall praktiziert, in Westeros nicht... das ist der große Unterschied und den lernte sie kennen... und merkt, scheiße die werfen sich gar nicht vor lauter Ehrfurcht in den Dreck und lieben mich Bedingungslos nur weil ich ein paar Meister verbrannt hab und kommt damit nicht klar.Sklaven zu befreien und dann davon zu überzeugen ihr zu Folgen war leicht. und Mehr hat sie nicht getan... die Dothraki folgen nur der Stärke und die haben die Drachen und das Feuer gesehen, und das wars dann für sie. Also folgten sie ihr... Fragen stellt sich da aber sonst keiner weiter. Eigene Gedanken hatten weder grauer Wurm, noch Missandei noch die Dothraki... die einzigen Fragen die gestellt wurden kamen mal von Jorah, Tyrion oder Varys. Und da gabs von Dany nicht selten harten Konter...Es wurde ihr des öfteren klar gemacht das Westeros anders ist als Essos und die Sklavenbucht, und das man das Volk nicht komplett einfach hinter sich bringen kann, niemals.wollte sie ja nicht glauben.Ich wills mal so sagen, wäre ich Sklave und sie schenkt mir die Freiheit, wäre ich ihr ewig dankbar, würde aber dann erstmal meinen eigenen Weg gehen... die sind hinter ihr hergewatschelt haben Mutter geschrien und weiterhin darauf gewartet das sie alles für einen regelt... im Grunde also keine Veränderung zu den Meistern vorher. Es fiel auch mal der Satz Sklaven fangen manchmal an ihre Ketten zu lieben und im Grunde wurde die eine Kette nur durch das blinde lieben und Folgen ersetzt. So funktionierte es in der Sklavenbucht, aber eben nicht in Westeros.
    • Luksman
      And he was a good friend ;)
    • Sentenza93
      Da hast Du das Problem, das widerspricht der OT in allen Belangen. Hör Dir mal allein Obi-Wan's Ausführungen zu Anakin dort an. Selbst in ROTJ, nachdem Luke ja rausfand, das Obi-Wan gelogen hatte. Klingt das nach einem A*schloch?
    • Luksman
      Nein. Wenn du das so siehst. Ich denke wenn man einen Hauptprotagonisten über 3 Filme hat und den so schlecht schreibt (unabhängig davon ob unsympathisch ist oder nicht) dass er einem einfach egal ist, hat man was falsch gemacht. Auch ein guter unsymphatischer Antagonist/A*schloch kann einen bleibenden Eindruck hinterlassen.
    • Kai Neck (Haehnchen)
      Sie hat ihn nicht verschont, sie hatte gar keine Wahl weil sie im Norden war, Sansa und Jon trafen die eigentliche Entscheidung... und all die anderen haben ihn doch mehrfach verschont, also irgendwie biegst du dir das gerade wirklich ein wenig zurecht ume infach wütend auf die Serienmacher zu sein wie ich finde.
    • Sentenza93
      Die ganze Ausführung in der Folge. Da habt Ihr. So in etwa.
    • greekfreak
      Was gibt´s mit dem Jumping the Shark.Kommentar nicht zu kapieren?In den ersten 4 Staffeln ist die Serie,Qualitativ überragend.In Staffeln 5-6,geht die Qualität rapide zurück.Ab Staffel 7,ist das nur noch eine schlampig geschriebene 08/15 Fantasy Serie.Das war der Punkt,wo die Serie über den Hai springtIn Staffel 8,ist die Serie über den Hai gesprungen,hat den Hai erlegt und ihn als Sushi den Zuschauern angeboten.Ich rede nicht von Einschaltquoten oder Clickzahlen.
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Meisterwartete neue Serien
    Star Trek: Picard
    1
    Star Trek: Picard
    Mit Patrick Stewart, Alison Pill, Isa Briones
    Drama, Sci-Fi
    Erstaustrahlung
    23. Januar 2020 auf
    Alle Videos
    Ragnarök
    2
    Ragnarök
    Mit David Stakston, Jonas Strand Gravli, Herman Tømmeraas
    Drama, Fantasy
    Erstaustrahlung
    31. Januar 2020 auf Netflix
    Alle Videos
    The Walking Dead: World Beyond
    3
    The Walking Dead: World Beyond
    Mit Aliyah Royale, Alexa Mansour, Annet Mahendru
    Drama, Horror
    Erstaustrahlung
    12. April 2020 auf AMC
    Alle Videos
    Die verlorene Tochter
    4
    Die verlorene Tochter
    Mit Henriette Confurius, Claudia Michelsen, Christian Berkel
    Drama, Krimi
    Erstaustrahlung
    27. Januar 2020 auf ZDF
    Alle Videos
    Die meisterwarteten Serien
    Weitere Serien-Nachrichten
    "Titans": Diese Figur wird offenbar der Oberbösewicht der 3. Staffel
    NEWS - Serien im TV
    Samstag, 18. Januar 2020
    "Titans": Diese Figur wird offenbar der Oberbösewicht der 3. Staffel
    So geht es nach dem Crossover von "Arrow", "The Flash" & Co. mit dem Arrowverse weiter
    NEWS - Serien im TV
    Samstag, 18. Januar 2020
    So geht es nach dem Crossover von "Arrow", "The Flash" & Co. mit dem Arrowverse weiter
    Von "Game Of Thrones" zu "The Witcher": Kristofer Hivju könnte in Staffel 2 diese bekannte Figur spielen
    NEWS - Serien im TV
    Samstag, 18. Januar 2020
    Von "Game Of Thrones" zu "The Witcher": Kristofer Hivju könnte in Staffel 2 diese bekannte Figur spielen
    "The Witcher": Wie geht es in der 2. Staffel weiter?
    NEWS - Serien im TV
    Freitag, 17. Januar 2020
    "The Witcher": Wie geht es in der 2. Staffel weiter?
    Überraschung: So kurz wird das  "Walking Dead"-Spin-off "World Beyond"!
    NEWS - Serien im TV
    Freitag, 17. Januar 2020
    Überraschung: So kurz wird das "Walking Dead"-Spin-off "World Beyond"!
    Die Filmwelt in der Zeit von "Babylon Berlin": Vom Stummfilm zum Tonfilm
    NEWS - Serien im TV
    Freitag, 17. Januar 2020
    Die Filmwelt in der Zeit von "Babylon Berlin": Vom Stummfilm zum Tonfilm
    Alle Serien-Nachrichten
    Top-Serien
    Star Trek: Picard
    1
    Von Alex Kurtzman, James Duff, Akiva Goldsman
    Mit Patrick Stewart, Alison Pill, Isa Briones
    Drama, Sci-Fi
    The Witcher
    2
    Von Lauren Schmidt Hissrich
    Mit Henry Cavill, Freya Allan, Anya Chalotra
    Abenteuer, Fantasy
    Sex Education
    3
    Von Laurie Nunn
    Mit Asa Butterfield, Asa Butterfield, Emma Mackey
    Komödie, Drama
    The Mandalorian
    4
    Von Jon Favreau
    Mit Pedro Pascal, Gina Carano, Giancarlo Esposito
    Abenteuer, Sci-Fi
    Top-Serien
    Back to Top