Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Sansa & Co.: Diese Figuren könnten im "Game Of Thrones"-Finale noch wichtig werden!
    Von Julius Vietzen — 17.05.2019 um 20:09
    facebook Tweet

    „Game Of Thrones“ scheint auf den letzten großen Konflikt zuzusteuern. Doch wer lebt nach der Schlacht von King's Landing überhaupt noch und kann dabei eingreifen? Und wie sieht es weiter im Norden aus? Sehen wir Sansa, Bran und Co. noch mal?

    HBO

    Daenerys‘ (Emilia Clarke) feurige Zerstörung von King’s Landing in der fünften Folge der achten Staffel hat eine Ausgangssituation für das Finale von „Game Of Thrones“ geschaffen, mit der vorher so wohl kaum jemand gerechnet hätte: Wenn Jon Snow (Kit Harington) das Schicksal von Westeros nicht einer mörderischen Tyrannin überlassen will – und das er wird er nicht –, dann muss er sie irgendwie aufhalten. Doch wer ist überhaupt noch am Leben und kann ihm dabei helfen?

    King’s Landing: Diese Figuren leben noch

    Tatsächlich ist die Zahl der prominenten Figuren, die sich zu Beginn der sechsten Folge in King’s Landing befinden, durch die zahlreichen Tode in der fünften Folge dramatisch gesunken. Neben Jon stehen nur noch Arya (Maisie Williams), Tyrion (Peter Dinklage) und Ser Davos (Liam Cunningham) auf der Seite der Guten, während Daenerys sich wohl weiterhin auf Grey Worm (Jacob Anderson) und Drogon verlassen kann.

    Tyrion wird aller Voraussicht nach nicht mehr lange mitmischen, denn wir halten es für wahrscheinlich, dass er nach dem Beginn der sechsten Folge recht bald stirbt. Wenn ihn nicht Daenerys hinrichten lässt, weil er sie ein weiteres Mal verraten und enttäuscht hat, wird er sich wohl im Kampf gegen sie opfern, um seine Mitschuld an der Zerstörung von King’s Landing wiedergutzumachen. Des Weiteren gehen wir davon aus, dass es „Team Jon“ irgendwie gelingen wird, Daenerys zu töten oder vertreiben (wir tippen auf Arya als Königsmörderin), obwohl sie natürlich über mehr Truppen und einen Drachen verfügt.

    Diese Figuren könnten noch wichtig werden

    Dass neben diesen Figuren noch jemand bei diesem Konflikt mitmischt und wir noch eine weitere große Schlacht zu sehen bekommen, halten wir hingegen für unwahrscheinlich. Zu sehr ist der Konflikt zwischen „Team Jon“ und „Team Dany“ nämlich auch eine intime, persönliche Angelegenheit – sowohl für die ehemaligen Liebhaber als auch für Arya, die nach den Erlebnissen in den Straßen der brennenden Stadt einen Groll gegen die Königin hegen dürfte.

    Allerdings muss nach dem Sieg gegen Daenerys immer noch die Thronfolge-Frage geklärt werden und hier könnte wiederum noch eine ganze Reihe anderer Figuren von Bedeutung sein. Wir gehen davon aus, dass zumindest einige von Varys‘ Briefen in der fünften Folge angekommen sind und die Empfänger dürften sich spätestens dann blicken lassen, wenn sich der Rauch über King’s Landing etwas gelichtet hat.

    Wird Jon zum König?

    Zum einen müssen dann irgendwie Varys‘ Behauptungen über Jons Anspruch auf den Thron belegt werden, wofür etwa Bran (Isaac Hempstead Wright) und Sam (John Bradley), die über die Hochzeit von Rhaegar Targaryen und Lyanna Stark Bescheid wissen, oder Meera Reed (Ellie Kendrick) und ihr Vater Howland Reed (Leo Woodruff), der damals bei Jons Geburt vor Ort war, sorgen könnten.

    Außerdem muss irgendjemand Jon schließlich davon überzeugen, dass er die Krone annimmt, auf die er keine Lust hat – oder jemanden finden, der statt Jon regiert, wenn er partout nicht will oder beim Kampf gegen Daenerys stirbt. Hier dürften dann Sansa (Sophie Turner) und andere gewiefte Politiker eine Rolle spielen.

    Der große Rat von Westeros?

    Sollte es tatsächlich zu einer Art Konzil kommen, bei dem die verbliebenen großen Häuser von Westeros über die Zukunft der Sieben Königslande entscheiden, dürften auch Robin Arryn (Lino Facioli) und Yohn Royce (Rupert Vansittart) aus dem Tal von Arryn, Yara Greyjoy / Asha Graufreud (Gemma Whelan), Edmure Tully (Tobias Menzies), der mysteriöse neue Prinz von Dorne und Archmaester Ebrose (Jim Broadbent) aus der Zitadelle vorbeischauen.

    Und womöglich lässt sich hier auch Bronn (Jerome Flynn) noch einmal blicken, der mit Tyrion und Jaime schließlich ausgemacht hat, dass er der neue Lord von Highgarden (deutsch: Rosengarten) wird. Auch wenn die Lannisters tot sind, wird er wohl auf seinen Anspruch pochen.

    Ende à la "Die Rückkehr des Königs"?

    So oder so könnte es sehr gut sein, dass wir die meisten noch lebenden Figuren in einer Art Epilog wenigstens nochmal kurz wiedersehen. Einige – so wie Tormund (Kristofer Hivju) und Ghost – wurden zwar schon ziemlich endgültig verabschiedet, allerdings könnten wir uns vorstellen, dass wir wenigstens noch einmal sehen, wie sie in Richtung Norden reisen.

    Auch Gendry (Joe Dempsie), Brienne (Gwendoline Christie) und Podrick (Daniel Portman) dürften wir noch nicht zum letzten Mal gesehen haben – egal, ob sie alle bei Jons Krönung vorbeischauen (ähnlich wie Aragorns Weggefährten bei dessen Krönung im dritten „Herr der Ringe“-Film), oder wir einfach nur sehen, wie sie am Ende zu neuen Abenteuern aufbrechen. Und Gendry wäre als neuer Lord von Storm's End womöglich sogar bei einem großen Rat dabei.

    Doch vielleicht kommt ja auch alles ganz anders und die Macher überraschen uns mit einem Zeitsprung, nach dem wir Jon als Daenerys‘ treu ergebenen Ehemann wiederfinden und Tyrion und Davos eine Rebellion im Untergrund anführen... Erfahren werden wir es in der letzten Folge der achten Staffel „Game Of Thrones“ in den frühen Morgenstunden des 20. Mai 2019.

     

    Zu diesem Artikel gehört im Titelbild und folgenden Hinweis eine Anzeige für Sky Ticket. Der Artikel selbst ist nicht Teil der Anzeige und wurde inhaltlich und thematisch unabhängig von Sky Ticket konzipiert und veröffentlicht.

    Streame die finale Staffel „Game Of Thrones“ sowie die Staffeln 1-7 jetzt mit Sky Ticket. Die Episoden der neuen Staffel sind jede Woche zeitgleich zur US-Ausstrahlung verfügbar. Jetzt testen!

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Gonzo Kules
      Schön den Leak abgelesen. So oder so ähnlich stelle ich mir das vor. Der war gut...
    • Dominic Wilhelm
      Bis auf eine Lücke steht die Mauer doch noch. Für Jon geht es auch eher um die Symbolik. Er hat Dany umgebracht und muss zur Strafe an die Mauer und wieder der Nachtwache beitreten. Und Bran? Genau das macht ihn ja so gut. Als T-E-R hat er die Macht. Ich denke Tyrion wird sich schon für ihn einsetzten. Immerhin haben die beiden in dieser Staffel schon öfters die Köpfe zusammen gesteckt. We will see...
    • Barns26
      Welche Mauer ? Es gibt keine Mauer mehr, die wurde eingerissen, und es gibt auch keine Bedrohung mehr seitens der Wildlinge. Bran hat klar gemacht, das er an nichts mehr Interesse hat, und auch auf den Titel im Norden verzichtet.
    • Dominic Wilhelm
      Ich gehe davon aus, das Jon Dany töten wird und über diese Tat so Zerstört sein wird und zum Ende der Serie Richtung Norden bzw. Casel Black zurückkehren wird. Er wird wieder Mitglied der Nachtwache um seinen Thronanspruch zu eliminieren. Wie es einst auch Maester Amen getan hat. Arya wird zu neuen Abenteuern aufbrechen und ein Rat wird sich letztlich für Bran als neuen König aussprechen. Um diesen zu unterstützen werden Tyrion, Sansa, Robin etc im Smal Council sitzen. So oder so ähnlich kann ich es mir vorstellen.
    • YiiPii
      Jon stirbt -> Arya tötet Dany -> Sansa wird neue Königin.Das wäre für mich die beste Lösung, aber unwahrscheinlich.
    • Ilse Müller
      Tyrion wird aller Voraussicht nach nicht mehr lange mitmischen, denn wir halten es für wahrscheinlich, dass er nach dem Beginn der sechsten Folge recht bald stirbt. Wenn ihn nicht Daenerys hinrichten lässt, weil er sie ein weiteres Mal verraten und enttäuscht hat, wird er sich wohl im Kampf gegen sie opfern, um seine Mitschuld an der Zerstörung von King’s Landing wiedergutzumachen.Es wuerde sehr viel Sinn machen, dass die nun Mad Queen Daenerys kein Mitgefuehl fuer Tyron empfindet nachdem sie faehig war, soviele Unschuldige Menschen umzubringen und ihn hinrichten laesst aber ich glaube nicht das die Drehbuchautoren ihn sterben lassen wollen.Es wird eher einen daemlichen Dialog zwischen den beiden geben. Danach kommt er in den gleichen Kerker in dem Jamie zuvor war.Des Weiteren gehen wir davon aus, dass es „Team Jon“ irgendwie gelingen wird, Daenerys zu töten oder vertreiben (wir tippen auf Arya als Königsmörderin), obwohl sie natürlich über mehr Truppen und einen Drachen verfügt.Arya als Queenslayer wuerde ich trotz des Night King- Debakel nicht einmal D&D zutrauen. Das waere wirklich sowas von unverdient. Es sollte hier wirklich Jon sein der am ehesten die Chance hat nahe an sie ranzukommen um sie zu toeten. Es bleibt spannend was mit ihrem Drachen passiert.
    • Ilse Müller
      Das Kind ist ja bereits in den Brunnen gefallen und das Finale wird das auch nicht mehr aendern.
    • Herr Bert
      Egal wie es ausgeht, die Fanboys werden sowieso meckern.
    • emmerich6
      Ich glaube nicht, dass Tyrion gleich zu Beginn sterben wird.
    • CineTin
      Eigentlich könnte auch Daario (Michiel Huisman) als ehemaliges Love Interest von Daenerys nochmal mitmischen. Es bleibt auf jeden Fall spannend, wie das Finale aufgelöst wird.
    Kommentare anzeigen
    Back to Top