Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Disneys "Chip und Chap"-Realfilm lebt! Dieser Comedy-Experte kümmert sich um die Neuauflage
    Von Regina Singer — 20.05.2019 um 13:15
    facebook Tweet

    Anfang der 90er Jahre machte die Cartoon-Serie „Chip und Chap“ viele Kinder glücklich. 2014 wurde ein Realfilm angekündigt, doch seither herrscht Stille um das Projekt. Aber Nostalgiker dürfen sich jetzt freuen. Es geht jetzt wohl endlich voran!

    Walt Disney

    Räuber, Diebe geh’n auf Ganoventour, doch zwei ganz Liebe sind schon auf ihrer Spur. Ist der Fall auch schwer. Der Weg auch weit, sie sind stets für dich bereit. Chip Chip Chip Chip und Chap…

    Vielen Kindern der 1990er dürfte bei diesem Text wohl sofort auch die Titelmelodie der liebenswert-frechen Cartoon-Serie „Chip und Chap - Ritter des Rechts“ mit den verbrecherjagenden Streifenhörnchen einfallen, die sogleich in eine nostalgische Stimmung versetzt. Schon vor fünf Jahren wurde dann angekündigt, dass der Stoff fürs Kino neu aufgelegt werden soll. Es war anschließend jedoch so lange still um das Projekt, dass man durchaus auch daran zweifeln konnte, dass überhaupt noch was passiert. Doch nun gibt es endlich Informationen, die beweisen, dass das Vorhaben nicht begraben wurde...

    Das ist der Regisseur von "Chip und Chap"

    Akiva Schaffer wurde laut The Hollywood Reporter jetzt als Regisseur für den Film, der eine Mischung aus CGI und Realfilm werden soll, beauftragt. Der 41-Jährige ist Teil der Comedy-Musik-Truppe The Lonely Island (neben Andy Samberg und Jorma Taccone) und setzte bereits mehr als 50 Folgen der Kult-Comedy-Sendung „Saturday Night Live“ in Szene. Zudem inszenierte er auch die Lonely-Island-Musikvideos und saß beim Quasi-Lonely-Island-Film „Popstar: Never Stop Never Stopping“ und der Komödie „The Watch - Nachbarn der 3. Art“ auf dem Regiestuhl. Das Drehbuch zu „Chip und Chap“ stammt derweil aus der Feder von Dan Gregor, der einige Episoden der Musical-Serie „Crazy Ex-Girlfriend“ schrieb, und Doug Mand, einem der Autoren der beliebten Sitcom „How I Met Your Mother“.

    Alle Verantwortlichen für „Chip und Chap“ haben also durchaus bereits einen ausgeprägten Sinn für Humor bewiesen, der vermutlich auch im CGI-Live-Action-Film durchscheinen wird. Worum es aber genau gehen wird, ist noch nicht bekannt. Bisher ist lediglich klar, dass es weder die Origin-Story der räuberjagenden Streifenhörnchen noch eine reine Detektiv-Geschichte werden soll. Der Film soll Informationen des Hollywood Reporters zufolge aber eine Meta-Ebene haben, auf sich selbst verweisen und cool sein. Was damit im Detail gemeint ist, ist aber noch unklar.

    Daher dürfen wir gespannt sein, was die Filmemacher letztlich aus der Adaption der Cartoon-Serie machen werden. Noch ist unklar, ob sie, wie zu Beginn geplant, im Kino anlaufen oder direkt auf dem neuen Streamingangebot Disney+ veröffentlicht wird. Auch ist bisher leider noch kein Veröffentlichungsdatum bekannt.

    Darum geht es im Cartoon

    Bevor die Streifenhörnchen Chip und Chap ihre eigene Serie Ende der 80er bekamen, erhielten sie 1943 einen kleinen Auftritt in einem Disney-Kurzfilm an der Seite von Pluto, dem Hund von Mickey Maus. 1991 kamen sie schließlich mit „Chip und Chap - Ritter des Rechts“ nach Deutschland. In sechs Staffeln und 65 Episoden kämpfen sie, mutig und frech wie sie sind, gemeinsam mit ihren Freunden, der Maus Trixie, der Muskelmaus Samson und der Fliege Summi gegen Verbrecher.

    25 Zeichentrickserien, die jeder kennt, der in den 1990ern aufgewachsen ist

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Benjamin Dietze
      Mir wäre wohl ein reiner CGI-Film lieber als eine Mischung aus CGI- und Realfilm. Hauptsache, das wird kein reiner Realfilm wie der Blödsinn der neuen Asterixfilme mit Gerard Depardieux! Und mir wäre vor allem wichtig, daß wieder die deutschen Originalsprecher wie in den 90ern genommen werden, besonders Dorette Hugo für Gadget alias Trixie und Wolfgang Ziffer für Chap.
    • Benjamin Dietze
      Klingt mir ein bißchen nach: Falsches Spiel mit Rogert Rabbit, wo's auch um Toons als Filmstars geht. Mich würde interessieren, ob Gadget alias Trixie Ahnung davon hat, daß sie weltweit Millionen Fans hat, die sich nicht unbedingt aus jugendfreien Gründen für sie interessieren. Ungefähr in einem ähnlichen Ausmaß wie bei Gillian Anderson alias Dana Scully.
    • ryanstecken
      In den Hauptrollen bitte einen animierten Will Smith und ....Ach das muß reichen 🤣
    • WhiteNightFalcon
      Mir wäre ne gescheite Heimkinoauflage der Gummibärenbande viel lieber.
    • Sentenza93
      Kann man nicht einmal das Source Material, so wie es war, verfilmen? Ohne irgendwelchen bescheuerten neuen Dazu-Erfindungen und/oder Ebenen?Mir kommen schon wieder Frust und Brechreiz hoch, allein wenn ich gerade an Die Schlümpfe denke. Und dann hier auch sowas wie Meta-Ebenen lese.
    • Fa B
      Anfang der 90er Jahre machte die Cartoon-Serie „Chip und Chap“ viele Kinder glücklich ...Exakt. Und welche Spezies will man jetzt genau heute mit dem Kram hinter dem Ofen vorlocken?
    Kommentare anzeigen
    Back to Top