Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Nach dem "Game Of Thrones"-Finale: 10 Serien, die die Lücke füllen können
    Von Markus Trutt — 25.05.2019 um 19:40
    facebook Tweet

    Die finale 8. Staffel „Game Of Thrones“ ist vorbei. Damit Fans der mittelalterlichen Fantasy-Serie nicht in ein allzu tiefes Loch fallen, haben wir mal geschaut, welche artverwandten Serien bei Netflix, Amazon und Co. die „GoT“-Lücke füllen könnten.

    HBO / History / Netflix

    Egal, ob einem der Abschluss von „Game Of Thrones“ nun gefallen hat oder nicht, alle, die bis zum Ende am Ball geblieben sind, sind mit der Ausnahmeserie über neun Jahre in die raue Welt von Westeros eingetaucht und haben acht Staffeln lang mit Jon, Daenerys und Co. mitgefiebert. Davon nun Abschied zu nehmen, ist nicht leicht, doch können die nachfolgenden Serien dabei möglicherweise helfen. Wir haben euch fünf aktuell laufende und fünf noch kommende Titel zusammengetragen, die als Mittelalter-/Fantasy-Serien-Ersatz fungieren könnten.

    "Britannia"

    Britannia“ ist im ersten Jahrhundert nach Christus zur Zeit der Eroberungsfeldzüge des Römischen Reiches angesiedelt, ein Vergleich mit „Game Of Thrones“ ist dennoch nicht allzu weit hergeholt. Intrigante Ränkespiele und dreckige (Quasi-)Historien-Action mit dezenten Fantasy-Einschüben sind auch hier an der Tagesordnung, wenn sich der römische Feldherr Aulus Plautius (David Morrissey) mit Kelten und Druiden anlegt. „Britannia“ ist so etwas wie der etwas trashige, kleine, aber trotzdem durchaus spaßige Bruder von „Game Of Thrones“. Und da im Herbst 2019 die zweite Staffel startet, wäre jetzt ein geeigneter Zeitpunkt, um die erste nachzuholen.

    Läuft in Deutschland bei: Sky Ticket

     

    "Knightfall"

    Mit „Knightfall“, in der der Titel Programm ist, geht es ins Mittelalter. Hier steht der Verfall des Tempelritter-Ordens im Zentrum, der seine besten Tage nach mehreren erfolglosen Kreuzzügen hinter sich hat. Als dann aber Gerüchte aufkommen, dass der sagenumwobene Heilige Gral tatsächlich existiert, werden noch einmal die letzten Kräfte mobilisiert, um einige blutige Schlachten zu schlagen und das mutmaßlich kostbarste Relikt des Christentums zu beschaffen. Und als besonderes Bonbon schaut in der zweiten Staffel noch Jedi-Ritter Mark Hamill als bärtiger Templer-Veteran vorbei.

    Läuft in Deutschland bei: Netflix, Magenta TV (bisher aber nur Staffel 1)

     

    "Der Name der Rose"

    Ganz frisch am Serien-Firmament ist die neue Adaption von Umberto Ecos Roman-Klassiker „Der Name der Rose“ aufgetaucht. Die achtteilige deutsch-italienische Koproduktion kommt zwar ganz ohne Fantasy-Elemente daher, bietet aber eine etwas andere Mittelalter-Geschichte und gleichzeitig ein Porträt einer sich im Umbruch befindenden Welt. Wie schon in der Vorlage und der berühmten Verfilmung aus dem Jahr 1986 verschlägt es hier den Mönch William von Baskerville (John Turturro) und seinen Novizen Adson von Melk (Damian Hardung) in ein abgelegenes Kloster, wo sie eine rätselhafte Mordserie aufklären müssen.

    Läuft in Deutschland bei: Sky

     

    "Der Prinz der Drachen"

    Alle „Game Of Thrones“-Liebhaber, die Drogon und Co. noch mehr vermissen als die menschlichen Figuren aus der Hit-Serie, könnten vielleicht an „Der Prinz der Drachen“ Gefallen finden. Wie der Titel der Netflix-Serie schon nahelegt, existieren die geflügelten Echsen nämlich auch hier, wo eine Gruppe von Menschen Jagd auf diese und andere magische Geschöpfe macht, um so mächtige dunkle Magie zu erschaffen – was in einen Krieg zwischen Menschen und Elfen mündet. Das ist zwar alles animiert und fällt nicht zuletzt deswegen wesentlich harmloser aus als „Game Of Thrones“, dennoch richtet sich die ambitionierte Fantasy-Erzählung nicht nur an ein junges Publikum. Und Fans der gefeierten Trickserie „Avatar - Der Herr der Elemente“ sollten ohnehin einen Blick riskieren, zeichnet deren Chefautor Aaron Ehasz doch nun auch für „Der Prinz der Drachen“ verantwortlich.

    Läuft in Deutschland bei: Netflix

     

    "Vikings"

    Zwar ist bei „Vikings“ alles eine Nummer kleiner als bei „Game Of Thrones“, Setting und Kampfszenen erinnern aber durchaus an den Fantasy-Hit. Und nun da letzterer zu Ende gegangen ist, kann die bereits seit 2013 laufende Wikinger-Serie, in der mindestens genauso erbittert um Kronen gerungen wird wie in Westeros, endgültig aus dem Schatten von „Game Of Thrones“ treten. Allzu lange hat man dafür aber nun auch nicht mehr Gelegenheit, wird die kommende sechste „Vikings“-Staffel doch auch die letzte. Wer allerdings nicht genug von Wikinger-Action bekommen kann, der kann sich bereits auf ein geplantes Spin-off freuen oder auch mal zur ähnlich gelagerten Netflix-Serie „The Last Kingdom“ rüberschielen.

    Läuft in Deutschland bei: Amazon Prime Video

     

    Weiter geht es auf Seite 2 mit dem noch kommenden Fantasy-Serien-Nachschub...

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • emmerich6
      Bei The Witcher sehe ich am meisten Potenzial. Könnte interessant werden. Insgesamt muss man aber realistisch sein, dass eine so große Serie und ein Phänomen wie GoT in naher Zukunft schwer zu toppen sein wird.
    • Cirby
      Dann Glückwunsch. Ich sah derer sogar drei.Aber so selten, dass es bisschen Schade ist, bei dem Titel.
    • Marcus Cyron
      The last Kingdom - wenig erreicht bei mir mehr auch nur ansatzweise GoT-Feeling, auch wenn es ohne Fantasy auskommt.
    • Marki Mork
      Er schrieb auch Drachen kommen da im Grunde kaum bis gar nicht vor. Es wird von ihnen gesprochen, man sieht aber selten mal einen.Und du hast geschrieben Also einen Drachen habe ich gesehen in Prinz der Drachen.Also, alles gut ^^
    • hans
      Also einen Drachen habe ich gesehen in Prinz der Drachen. Ich weiß ja nicht welche Serie du geguckt hast.
    • Cirby
      Man merkt, ihr habt der Prinz der Drachen nie gesehen. Drachen kommen da im Grunde kaum bis gar nicht vor. Es wird von ihnen gesprochen, man sieht aber selten mal einen.Und Avatar-Fans kann ich nur warnen: die Serie ist richtig schlecht (mMn). Es gibt eine abgekupfert Storie ala DHdR, aber so träge umgesetzt, dass es nur langweilt.Die Charaktere sind durchgehend unsympathisch, kein einziger Witz, oder sagen wir Spruch ist lustig. Ich begann die Hauptpersonen sogar zu hassen, was auf keinen Fall in einer Serie passieren sollte.Es gab nur ein was Positives in der zweiten Staffel, was aber viel zu kurz kam und in der 3. Staffel ausgebaut werden wird.
    • Bruce Wayne
      Sein wir doch mal ehrlich: Es gibt keinen wirklichen Ersatz für GoT. Selbst HdR wird in eine andere Kerbe schlagen.
    • greekfreak
      Britannia und Knightfall sind Trash.Vikings,die ersten Staffeln waren ganz cool,aber dann gings da auch rapide bergab.Ich gucke das nur noch weil Katheryn Winnick eine Göttin ist und weil der Typ der Ivar spielt,so ein konsequentes Overacting abliefert,das er selbst von Nic Cage, Respekt bekommen würde. Was mich besonders ärgert,da steckt so viel Potential mit den Söhnen von Ragnar,das komplett verschwendet wurde.(die Great Heathen Army wurde in 2 Folgen abgefertigt oder von den Reisen des Björn im Mittelmeer sah man fast nix)The Last Kingdom wird mir überall empfohlen,muss ich mal unbedingt reinschauen,ist auf meine immer längere Liste von Serien,die ich nacholen will.Der Prinz der Drachen fand ich sowas von enttäuschend,das hat nix von der Qualität von Avatar-Herr der Elemente,angefangen vom visuellen Style,über zu dem dümmlichen Humor und dem 08/15 Fantasy Setting.Der Name der Rose,da verstehe ich nicht wieso ich mir das angucken soll,wenn ich schon den tollen Kinofilm kenne.Von den kommenden Serien,bin ich auf die HdR Serie gespannt,weil Amazon da sch**sse viel Kohle reinpumpt und das ihr Prestigeprojekt ist.The Witcher,naja sagen wir mal ich bin skeptisch nach dem Casting-Debakel und nachdem wir wissen wie gut oder eher schlecht ist,Netflix mit Adaptionen ist.(ich sage nur Death Note oder Iron Fist) Rest,naja...
    • Jonas H
      Der Name der Rose ist wenig gelungen, Knight Fall ist wenigstens ganz lustig anzusehen
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Serien-Specials
    Vorschau: Diese neuen Serien erwarten euch im Herbst 2019 bei Netflix und Co.
    NEWS - Kommende Serien
    Samstag, 24. August 2019
    Vorschau: Diese neuen Serien erwarten euch im Herbst 2019 bei Netflix und Co.
    Nach "Game Of Thrones": Was machen Emilia Clarke, Kit Harington & Co. eigentlich als nächstes?
    NEWS - Serien im TV
    Sonntag, 2. Juni 2019
    Nach "Game Of Thrones": Was machen Emilia Clarke, Kit Harington & Co. eigentlich als nächstes?
    Nach dem "Game Of Thrones"-Finale: 10 Serien, die die Lücke füllen können
    NEWS - Serien im TV
    Samstag, 25. Mai 2019
    Nach dem "Game Of Thrones"-Finale: 10 Serien, die die Lücke füllen können
    Upfronts 2019: Auf diese neuen Serien kann man sich freuen
    NEWS - Kommende Serien
    Freitag, 17. Mai 2019
    Upfronts 2019: Auf diese neuen Serien kann man sich freuen
    Alle Serien-Specials
    Meisterwartete neue Serien
    Star Trek: Picard
    1
    Star Trek: Picard
    Mit Patrick Stewart, Alison Pill, Isa Briones
    Drama, Sci-Fi
    Erstaustrahlung
    23. Januar 2020 auf
    Alle Videos
    Ragnarök
    2
    Ragnarök
    Mit David Stakston, Jonas Strand Gravli, Herman Tømmeraas
    Drama, Fantasy
    Erstaustrahlung
    31. Januar 2020 auf Netflix
    Alle Videos
    The Walking Dead: World Beyond
    3
    The Walking Dead: World Beyond
    Mit Aliyah Royale, Alexa Mansour, Annet Mahendru
    Drama, Horror
    Erstaustrahlung
    12. April 2020 auf AMC
    Alle Videos
    Die verlorene Tochter
    4
    Die verlorene Tochter
    Mit Henriette Confurius, Claudia Michelsen, Christian Berkel
    Drama, Krimi
    Erstaustrahlung
    27. Januar 2020 auf ZDF
    Alle Videos
    Die meisterwarteten Serien
    Back to Top