Mein FILMSTARTS
    Ein "schwuler James Bond": Das ist die neue Netflix-Serie "Q-Force"
    Von Regina Singer — 27.05.2019 um 11:44
    facebook Tweet

    Mit „Q-Force“ hat Netflix eine neue Serie angekündigt. Die Idee stammt unter anderem von „Will & Grace“-Darsteller Sean Hayes. Die neue Serie ist allerdings aus bestimmten Gründen „nur“ animiert…

    Francois Duhamel / Danjaq, LLC, United Artists Corporation, Columbia Pictures Industries, Inc.

    Mit „Q-Force“ bestellt Netflix eine neue animierte Serie mit einem attraktiven Geheimagenten, der mit seinem LGBTQ-Spionen-Team stets von den Kollegen unterschätzt wird. Daher muss die sogenannte Q-Force sich immer wieder aufs Neue beweisen – und begibt sich damit auf eine außergewöhnliche berufliche und persönliche Reise...

    Begonnen hat „Q-Force“ als Sean Hayes, der viele Jahre lang Jack McFarland in der Comedy-Serie „Will & Grace“ verkörperte, seinen Kumpel und „Master Of None“-Produzenten Mike Schur im Vorbeigehen fragte, ob er Lust habe, etwas mit ihm zusammen auf die Beine zu stellen. Das lief in etwa so ab, wie Hayes dem Branchenmagazin Deadline verrät:

    Hey, Mike, würdest du mit mir zusammen an etwas arbeiten?

    An was?

    Ein ‚schwuler James Bond‘!

    Ja, das würde ich machen.

    Gesagt, getan. Nun wird der sogenannte „schwule James Bond“ in „Q-Force“ zusammen mit Netflix zum Leben erweckt. Als animierte Serie für Erwachsene reiht sie sich dann demnächst in dort bereits laufende Werke wie „BoJack Horseman“, „Big Mouth“ und jüngst „Tuca & Bertie“ ein. Showrunner von „Q-Force“ wird Gabe Liedman, der unter anderem der Produzent der LGBTQ-Amazon-Serie „Transparent“ ist.

    Darum ist die Serie animiert

    Sean Hayes hat die Idee für eine Serie mit einem schwulen Spion gemeinsam mit Produzent Todd Milliner wohl schon ziemlich lange. Da Spionage-TV-Serien ein ziemlich hohes Budget benötigten, entschieden sie sich, ihre Serie zu animieren, weil sie auf diese Weise alle Freiheiten hätten. So könnten sie die spaßigen Elemente der „James Bond“-Filme nehmen, reisen und große Verfolgungsjagden darstellen – verraten Hayes und Milliner im Deadline-Interview ebenfalls. Hayes erklärt zudem:

    Außerdem weiß ich nicht, ob uns eine Studio grünes Licht für ein Projekt in diesem Genre gegeben hätte, in dem die Hauptfigur schwul ist. Hoffentlich hätten sie es gemacht. Es sieht derzeit aber nicht so aus.

    Milliner ergänzt dabei: „Es wirkt, als wäre das die letzte Bastion der Männlichkeit. Es scheint, als könnten wir nicht aus der Regel ausbrechen, wer die [Spion-]Rolle spielt.“ Mit „Q-Force“ durchbrechen die Macher allerdings zumindest schon einmal auf animierte Weise das heterosexuelle Männlichkeitbild von Spionen, das das Vorbild „James Bond“ geprägt hat. Wann die Serie genau auf Netflix veröffentlicht wird, ist noch nicht bekannt.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Charlotte Marquand
      Sofern sich ein Film nicht um das Thema Sexualität dreht finde ich ebendiese ziemlich irrelevant außer sie erfüllt eine Funktion. Einen schwulen Dumbledore in Harry Potter finde ich zum Beispiel unnötig weil seine Sexualität niemals ein wichtiger Teil der Handlung ist. In Fantastic Beasts and Where to Find Them hingegen schon. Die Beziehung von Dumbledore und Grindelwald ist hier bestimmend für den Ablauf der Ereignisse und muss deshalb mMn gezeigt werden.
    • Charlotte Marquand
      Das ist natürlich ein Argument. Ich meinte damit aber eher gut, wir wissen dass die Story dümmlich und unausgereift ist aber vielleicht können wir den Seich ja trotzdem mit ein bisschen Feminismus an die Leute verscherbeln.
    • Gravur51
      Solange es Scarlett Johanssons auf der Welt gibt wirds schwierig 😂
    • Darklight ..
      Ghostbusters ist ein schlechtes Beispiel, wenn der Film eben nicht wegen der Frauen gefloppt ist, sondern wegen der unsäglich peinlich dümmlichen Story...
    • Darklight ..
      Gutes Schreiben scheint mir generell den Bach runter zu gehen...Wenn ich mich so aktuell im Kino umsehe...
    • Darklight ..
      Ein Freund von mir definiert sich auch stark als Hetero und schläft zu 99% nur mit Frauen und liebt das...Trotzdem habe ich immer wieder ab und an Sex mit ihm, weil er schlicht offen für anderes ist.Diese Gruppe von Männern scheint mir ständig zu wachsen...(Weil solches Verhalten gesellschaftlich nicht mehr so stark diskriminiert wird...)
    • Darklight ..
      85%
    • Darklight ..
      In einer Schwulenbar will ich nen Lover finden. Das ist das primäre Ziel von so ner Lokation.Gucke ich nen Film, will ich in erster Linie ne gute, intelligente und mitreißende Story sehen. Keinen Partner finden.Deshalb gebe ich zu Beispiel Filmen mit heterosexuellen Figuren immer wieder mal ne Chance... wenn sie gut sind...😂😅😎
    • Darklight ..
      Jetzt musst Du dich nur nooooooch ein kleines Stück weiterentwickeln...Lol 😋
    • Charlotte Marquand
      Die Formulierung mit 98% hetero war nicht klug gewählt. Sollte eher heißen 98% der Männer interessieren sich für hetero Sex. Nur 2% sind ausschließlich an Schwulensex interessiert. Die Fragen waren anonym, entsprechend fällt die Closet Komponente weitgehend weg. Dass Millenials sich gerne Überidentifizierung ist auch nicht gerade neu. Im Moment ist es in weder Hetero noch Cis zu sein. Ich bin mir ziemlich sicher, dass sich die Rate der Selbsidentifikation ebenso übertrieben ist wie es derzeit bei Depressionen der Fall ist oder vor einigen Jahren bei ADHS.Du denkst es gibt ein Publikum das groß genug ist und ich zweifle daran. Geld würde ich da als Investor jedenfalls nicht investieren. Ich lass mich aber gerne vom Gegenteil überzeugen.
    • CineTin
      Du hast jedoch behauptet, dass 98% aller Männer hetero seien, was du mit deiner jetzigen Aussage: ... 3,9% der Männer [identifizieren sich] als LGBTQ widerlegst. Zumal ich mit solchen Studien vorsichtig wäre. Die Tatsache, dass die Identifikation als LGBTQ stetig zunimmt zeigt doch, dass die Zahl der Ungeouteten noch viel größer ist. Außerdem sind in dieser Prozentzahl sämtliche Generationen eingerechnet und gerade die älteren Semester tun sich schwerer nach Jahrzentelangem Verschweigen ihrer eigentlichen Sexualität aus ihrem closet zu kommen. Unter Millenials (männl./weibl.) sind wir laut dieser Gallup-Studie schon bei gut 8% LGBTQ-Identifikation und genau um diese Zielgruppe geht es doch bei einer solchen Serie eigentlich. Ganz so nischig ist die Zielgruppe also doch nicht, zumal auch immer mehr heterosexuelle Menschen über ihren Tellerand schauen und nicht alles gleich als schwul = uninteressant abstempeln.
    • Jimmy v
      Alles und jeder braucht wohl eine eigene Nische.
    • Cirby
      Wobei man hier sagen muss, es ist eben nur Netflix. Die hauen so viel Geld auch für Müll raus, Hauptsache man kann etwas auf der Plattform streamen. Von daher sind Experimente oder hier, wie du sagst, Angebote für eine kleinere Zielgruppe durchaus löblich. Ob es sich letztendlich lohnt kann wahrscheinlich nur Netflix selbst kalkulieren.
    • Cirby
      Ja, ich finde es lächerlich, dass z.B. Marvel, die mit Nebula eine hervorragende Frauenfigur geschaffen haben, die sich in GotG2 sogar von ihrem allmächtigen Unterdrücker losreißt, bei Captain Marvel so extrem versagen konnte.
    • Charlotte Marquand
      Schau es heißt nicht ohne Grund Sex sells. Und Bonds Lifestyle ist, wie viele Unterhaltungsprodukte, zu einem gewissen grad Wunscherfüllung der Konsumenten. Niemand sagt Ich geh ins Kindo weil da reißt der Bond wieder 'ne alte auf. Aber man geht durchaus ins Kino mit der Erwartung, dass vielleicht das eine oder andere Eyecandy über die Leinwand läuft. Und wenn ein schwuler Geheimagent es jede Woche mit 'nem anderen heißen Typen krachen lässt, dann lockt das maximal Schwule und Frauen vor die Bildschirme. Alle anderen Typen sitzen das und wartend darauf, dass es endlich mit der Handlung weitergeht.
    • greekfreak
      P.S. Zum Thema schwule Superhelden empfehle ich Doom Patrol ,wo Mr.Negative ein verheirateter Airforce Pilot ist,der mit seiner Homosexualität hadert.Überhaupt ist die Serie sehr gut geschrieben und steckt voller absurd/durchgeknallter Ideen (ich sag nur Arsch-Monster).Oder in Comicform,The Authority wo es mit Apollo & dem Midnighter ein schwules Supeheldenpaar gibt.Schade das Wildstorm Comics pleite gegangen ist und von DC aufgekauft wurde.
    • Gravur51
      Nur weil ein Charakter eine andere Ausrichtung hat bedeutet das nicht dass ein anderer Kundenstamm angesprochen wird. Ich schau einen bond nicht wegen der erotik, dafür gibts pornhub. Dass er frauen aufreisst gehört zu seinem lebensstil, fine. Solche serien mit schwulenbars zu vergleichen ist fast grenswertig. Wenn jetzt dieser aspekt nur als Trope benutzt wird, ok, dann verstehe ich das. Das hast du aber in deinem von mir beantworteten post nicht angesprochen. Mir verfällt auch jegliche lust an der batwoman serie wenn ich das ganze virtue signaling darin sehe. Das hat nichts mit frauenpower zu tun. Unglaublich, dass ridley es schon 1979 besser hingebracht hat, eine starke frau in den alien filmen zu zeigen aber die heutigen memmen das nicht hinbringen.
    • Charlotte Marquand
      Ich will damit sagen, dass lediglich für einen sehr geringen Anteil der Männer ein schwuler Protagonist ein wirkliches Plus ist. Der Großteil steht dem Ganzen wohl komplett neutral gegenüber und ein nicht unwesentlicher Teil sogar ablehnend. Im direkten vergleich dazu können Archer oder James Bond mit Sexszenen und romantischen Elementen aufwarten die für ein breiteres Publikum direkt relevant sind. Ob du's glaubst oder nicht aber In Filmen wie Game of Thrones wird nicht umsonst mit so viel nackter Haut vor der Kamera herumgewackelt. Fanservice ist und bleibt ein wichtiger Bestandteil erfolgreicher Serien. Und wenn dieser Fanservice nur einen Winzigen Anteil des Zielpublikums erreicht, dann verkauft sich ein Produkt auch schwerer.Und ja mir ist vollkommen bewusst, dass man auch als hetero Filme über Schwule ansehen kann. Dir sollte aber auch bewusst sein, wie Präferenzen funktionieren. Oder was denkst du warum Schwulenbars hauptsächlich von Schwulen besucht werden? Man könnte fast meinen, hier wird eine ganz Spezisfischer Kundenstamm angesprochen. Heißt nicht, dass man als Hetero nicht hingehen darf. Nur werden es nicht besonders viele tun.
    • Charlotte Marquand
      Nein, 98% sind nicht realitätsfern. Laut einer Gallup Umfrage des Jahres 2017 identifizieren sich 3,9% der Männer als LGBTQ. Das bedeutet, dass auch Männer dabei sind die sich als Bi identifizieren, als Crossdresser und Trans. Lediglich 1,8 aller Männer identifizieren sich laut einer im Zusammenhang stehenden 10 Jahresstudie als exclusively gay. Dh mit meinen 2% hab ich sogar aufgerundet.Und ja, mit Produktionskosten kann man einiges machen aber bei einer derart winzigen Kernzielgruppe ist das finanzielle Risiko halt um ein vielfaches höher. Wie schon gesagt,es ist eh nicht mein Geld. Nur halt nicht wundern wenn die Realität von Angebot und Nachfrage einsetzt und wieder alles auf die bösen weißen Männer schieben...
    • Gravur51
      Willst du damit implementieren dass nur schwule Männer die Serie schauen würden, wegen der sexuellen Ausrichtung der Figur? Ziemlich letztes Jahrhundert. Ich habe auch a single man geschaut und ihn sehr gut gefunden. Hetero der filme über einen homosexuellen charakter schaut = it’s possible, imagine!
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Meisterwartete neue Serien
    Batwoman
    1
    Batwoman
    Mit Ruby Rose, Meagan Tandy, Camrus Johnson
    Drama, Action
    Erstaustrahlung
    6. Oktober 2019 auf CW
    Alle Videos
    See
    2
    See
    Mit Jason Momoa, Alfre Woodard, Yadira Guevara-Prip
    Drama, Sci-Fi
    Erstaustrahlung
    1. November 2019 auf
    Alle Videos
    The Mandalorian
    3
    The Mandalorian
    Mit Pedro Pascal, Gina Carano, Nick Nolte
    Abenteuer, Sci-Fi
    Erstaustrahlung
    12. November 2019 auf Disney+
    Alle Videos
    His Dark Materials
    4
    His Dark Materials
    Mit Dafne Keen, Lin-Manuel Miranda, Amir Wilson
    Drama, Fantasy
    Erstaustrahlung
    4. November 2019 auf
    Alle Videos
    Die meisterwarteten Serien
    Weitere Serien-Nachrichten
    Schluss mit "Netflix and chill"? Tinder startet Streaming-Service mit eigener Serie
    NEWS - Kommende Serien
    Mittwoch, 18. September 2019
    Schluss mit "Netflix and chill"? Tinder startet Streaming-Service mit eigener Serie
    TV-Kult bekommt Sequel in der Gegenwart: "Ein Käfig voller Helden" kehrt zurück
    NEWS - Kommende Serien
    Mittwoch, 18. September 2019
    TV-Kult bekommt Sequel in der Gegenwart: "Ein Käfig voller Helden" kehrt zurück
    "Der Herr der Ringe"-Serie: Amazon bestätigt großartige Nachrichten für alle Fans der Filme
    NEWS - Kommende Serien
    Mittwoch, 18. September 2019
    "Der Herr der Ringe"-Serie: Amazon bestätigt großartige Nachrichten für alle Fans der Filme
    Für die Handy-Alternative zu Netflix: "Auf der Flucht"-Remake von "24"-Macher und Kiefer Sutherland
    NEWS - Kommende Serien
    Mittwoch, 18. September 2019
    Für die Handy-Alternative zu Netflix: "Auf der Flucht"-Remake von "24"-Macher und Kiefer Sutherland
    Mit brandneuem "Battlestar Galactica"- Reboot: Netflix-Konkurrrent enthüllt Exklusiv-Angebot
    NEWS - Kommende Serien
    Dienstag, 17. September 2019
    Mit brandneuem "Battlestar Galactica"- Reboot: Netflix-Konkurrrent enthüllt Exklusiv-Angebot
    Wie "Harry Potter" mit Feen: Netflix legt eine Fantasy-Serie eurer Kindheit neu auf
    NEWS - Kommende Serien
    Dienstag, 17. September 2019
    Wie "Harry Potter" mit Feen: Netflix legt eine Fantasy-Serie eurer Kindheit neu auf
    Alle Serien-Nachrichten
    Top-Serien
    Death In Paradise
    1
    Von Robert Thorogood
    Mit Elizabeth Bourgine, Elizabeth Bourgine, Don Warrington
    Drama, Krimi
    Riverdale
    2
    Von Roberto Aguirre-Sacasa
    Mit K.J. Apa, Lili Reinhart, Camila Mendes
    Drama, Thriller
    Seinfeld
    3
    Von Larry David, Jerry Seinfeld
    Mit Jerry Seinfeld, Julia Louis-Dreyfus, Michael Richards
    Komödie
    The I-Land
    4
    Von Lucy Teitler, Neil LaBute
    Mit Natalie Martinez, Kate Bosworth, Kyle Schmid
    Abenteuer, Sci-Fi
    Top-Serien
    Back to Top