Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Toy Story 4": Das sind die deutschen Synchronsprecher
    Von Markus Trutt — 28.05.2019 um 15:23
    facebook Tweet

    Mit „A Toy Story: Alles hört auf kein Kommando“ hat der vierte Teil der Pixar-Reihe bereits einen eigenwilligen deutschen Titel bekommen. Ob man zumindest bei der Synchro von Woody und Co. auf Altbewährtes setzt, hat Disney nun offiziell verraten.

    Disney / Pixar

    Dass man in „Toy Story 3“ den damals schon gesundheitlich angeschlagenen (und vier Jahre später dann verstorbenen) Peer Augustinski als deutschen Sprecher von Woody durch Komiker und Filmemacher Michael „Bully“ Herbig ersetzte, stieß nicht bei allen hiesigen Fans der Reihe auf Gegenliebe. Bei „Toy Story 4“ aka „A Toy Story: Alles hört auf kein Kommando“ bleibt man dem eingeschlagenen Weg bei der Lokalisierung nun aber trotzdem treu. Wie Disney in einer offiziellen Pressemitteilung bekannt gab, wird wieder Herbig dem Spielzeug-Cowboy, der im Original von Tom Hanks gesprochen wird, seine Stimme leihen.

    Alte und neue Stimmen

    Herbigs Verpflichtung wurde schon durch die deutschen Teaser zu „Toy Story 4“ angedeutet, in denen er bereits als Woody zu hören ist (der offizielle lange Trailer ist bislang noch nicht in der Synchronfassung erschienen). Mitunter kommt es vor, dass in der finalen Filmfassung dann doch eine andere Stimme erklingt, hier wird das nun aber nicht der Fall sein. Daher gehen wir auch davon aus, dass Woodys Kumpel Buzz Lightyear (im Original von Tim Allen gesprochen) wie in den Teasern erneut von Walter von Hauff, dem Stammsprecher des Weltraum-Helden seit dem ersten „Toy Story“, vertont wird (auch wenn das in der besagten Pressemitteilung nicht erwähnt wird).

    Ganz sicher wissen wir nun aber, wer in der deutschen Fassung hinter zweien der großen Neuzugänge im Spielzeug-Figuren-Ensemble stecken wird. So bekommen wir Sonja Gerhardt („Deutschland 83/86“, „Kalte Füße“) als kleines Plastikpüppchen Giggle McDimples (im Original: Ally Maki) zu hören, während Fantastische-Vier-Rapper Michi Beck als deutsches Pendant von Keanu Reeves den draufgängerischen Stuntman Duke Kaboom sprechen wird. Daneben gibt es zudem auch eine Rückkehr von Herbigs Ex-„Bullyparade“-Kollegen Rick Kavanian als schüchternes Dino-Spielzeug Rex, dem er auch schon in Teil drei seine Stimme geliehen hat. Zu den Sprechern der restlichen Figuren machte Disney bislang noch keine Angaben, wird das sicherlich aber demnächst nachreichen.

    Zu hören sind sie dann alle ab dem 15. August 2019, wenn „A Toy Story: Alles hört auf kein Kommando“ in den deutschen Kinos startet.

    "Toy Story 4": Neuer Trailer mit Keanu Reeves als Stuntman Duke Caboom

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • TresChic
      Hört sich so nach 80s Komödie mit Tom Hanks an.
    • Krugmann
      Michi Beck fand ich als einen der vier Pinguine aus Madagascar gar nicht so schlecht. Benjamin Völz wäre natürlich trotzdem meine erste Wahl gewesen.
    • Sentenza93
      Allein bei dem ersten deutschen Teaser mit den beiden Stofftieren wollte ich kotzen. Das klang schon so stark nach YouTuber-Zunft.
    • Sentenza93
      Trotzdem von einem professionellen Sprecher.
    • Gravur51
      1. Wer sich die deutsche Synchro guib bei keanu reeves als actionfigur ist eh selber schuld.2.woody wurde doch im ersten Teil eh nicht von hanks damaligem stammsprecher gesprochen.
    • André McFly
      Da finden sich doch bestimmt paar Youtuber. Honk und Lafloid oder sonst wer ;)
    • Rockatansky
      Michi Beck, gelernter Synchronsprecher. Statt Bemjamin Völz, Stimme von Keanu Reeves. Ist klar... ohne mich.
    • Sentenza93
      Diese Liste ist herrlich unvollständig.Was ist z. B. mit Specki? Michael Rüth ist im Ruhestand. Wer übernimmt Charlie Naseweiß? Hartmut Neugebauer ist tot.Den Artikel könnt ihr nochmal posten, wenn die Liste vollständig ist.Mir schwant Übles. Allein Beck. Deren Ernst?
    • Fa B
      A Toy Story: Alles hört auf kein Kommando“Mit dem deutschen Titel können sie den Film auch von den nächsten Dschungelcamp-Kandidaten einrülpsen lassen ...
    Kommentare anzeigen
    Back to Top