Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Deutsche Kinocharts: "Godzilla 2" verliert gegen "Aladdin" und "John Wick 3"
    Von Tobias Mayer — 03.06.2019 um 08:22
    facebook Tweet

    In ihrem neuen Film macht die mutierte Echse gegen andere Riesen-Viecher zwar eine gute Figur, in den deutschen Kinocharts aber hat „Godzilla: King Of The Monsters“ gegen Spitzenreiter „Aladdin“ und den zweitplatzierten „John Wick 3“ keine Chance.

    2018 WARNER BROS. ENTERTAINMENT INC. AND LEGENDARY PICTURES PRODUCTIONS, LLC

    In Deutschland herrschte am Wochenende perfektes Kinowetter – zumindest nach FILMSTARTS-Definition, nach der erstens immer gutes Kinowetter ist und zweitens besonders bei Sommerhitze, weil es dann im Saal einfach erfrischend kühl ist. Der Rest der Republik sieht das jedoch ein wenig anders. Traditionell blieben die Kinos darum eher leer – das Disney-Remake „Aladdin“ aber zog laut Hochrechnungen von Blickpunkt:Film immerhin 295.000 Zuschauern an, was für den ersten Platz der deutschen Kinocharts reichte.

    In der Vorwoche schlug „Aladdin“ den Keanu-Reeves-Actioner „John Wick: Kapitel 3“ nur sehr knapp, diesmal fiel das Ergebnis deutlicher aus: Mit 180.000 Besucher kam die Fortsetzung auf den zweiten Platz, aber diese Zahl ist dennoch sehr gut, zumal das Martial-Arts-Gekloppe dank originell-brutaler Kampfszenen erst ab 18 Jahren freigegeben wurde.

    Weniger gut ging der Kampf für den neuesten Hollywood-Aufritt der mutierten Riesenechse Godzilla aus: 140.000 Zuschauer sahen sich „Godzilla 2: King of the Monsters“ zum Start an. Damit wurden nicht mal halb so viele Tickets verkauft wie noch 2014, als die Reihe (zu der auch „Kong: Skull Island“ und der kommende „Godzilla Vs. Kong“ gehören) mit „Godzilla“ begann. In den USA schwächelten das Echsenmonster und seine gigantischen Kollegen zum Start übrigens ebenfalls.

    Die restliche Top-5

    Laut Blickpunkt:Film liegen das neu gestartete Musiker-Biopic „Rocketman“ und „Pokémon Meisterdetektiv Pikachu“ mit jeweils 120.000 Zuschauern gleichauf. Im kunterbunten Kino-Musical „Rocketman“ spielt Taron Egerton den Sänger Elton John, in „Pikachu“ spricht Ryan Reynolds einen Pokémon-Detektiv.

    "Aladdin 2": Wie geht es mit Will Smiths Dschinni und Disneys Neuverfilmung weiter?

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • WhiteNightFalcon
      War nie ein Godzilla Fan, aber seit dem 2014er Film ist mir das Vieh irgendwie sympathisch, auch wenn er meinen geliebten T-Rex nie verdrängen kann.
    • Jimmy Conway
      Ehrlich gesagt, fand ich das menschliche Personal völlig okay und auch nicht so langgezogen. Über eine Stunde NUR Monster Gekloppe wäre nämlich auch ermüdend (Grüße an Bays Transformers).
    • Jimmy Conway
      Macht aber trotzdem Laune. Ich finde es schade, das Fanherz wird sehr viel mehr belohnt als 2014. Für mich die beste Godzilla Verfilmung seit den lustigen Trashschinken aus den Spät 60ern und 70ern :-)
    • Stefan Zimmermann
      aha ein typischer Meckerfritze...mach et besser
    • Sentenza93
      Deutschland bei warmem Wetter im Kino? Eher im Wasser.
    • FilmFan
      Was nützt das perfekteste Kinowetter wenn im Kino nichts läuft.
    • WhiteNightFalcon
      Godzilla ist eben auch nicht Jurassic World.
    • Howard Philips
      Deutschland sind nicht die USA, in denen heiße Wochenenden aufgrund der Klimaanlage für Kinos solide laufen. Hier gehen die Leute baden. Für Godzilla 2 tut es mir leid, weil der Film eigentlich visuell super ist (als Sommerblockbuster), man hätte nur die ganzen Personenszenen kürzen müssen. ^^
    Kommentare anzeigen
    Back to Top