Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Nach "300: Rise Of An Empire": So anders könnte ein dritter Teil aussehen
    Von Felix Weyers — 07.06.2019 um 13:20
    facebook Tweet

    Heute Abend zeigt ProSieben um 23.05 Uhr mit „300: Rise Of An Empire“ die Fortsetzung zum 2007 veröffentlichten „300“. Zack Snyder hat bereits Ideen für einen möglichen dritten Teil der Metzel-Reihe, die uns in völlig neue Gefilde führen könnten.

    Warner Bros. GmbH

    Mit „300“ entführte uns Regisseur Zack Snyder („Justice League“) 2007 ins antike Griechenland, wo Leonidas (Gerard Butler), König von Sparta, mit seinen 300 stärksten Männern in den Krieg gegen den selbsternannten persischen Gottkönig Xerxes (Rodrigo Santoro) zieht. In der engen Felsschlucht der Thermopylen kommt es zum Aufeinandertreffen der zahlenmäßig deutlich unterlegenen Spartaner und der schier endlos anstürmenden persischen Armee. In der Fortsetzung „300: Rise Of An Empire“ zieht der General Themistokles (Sullivan Stapleton) gegen Xerxes auf dem Seeweg in den Krieg, um eine Invasion der griechischen Hauptstadt Athen abzuwenden. Dabei wird die historische Seeschlacht bei Artemision aufgegriffen, ohne dass sich zu stark am realen Hergang orientiert wird.

    "300“ im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg

    Zwar stieß „Rise Of An Empire“ nicht mehr auf den Anklang seines Vorgängers, aber die Fortsetzung zeigte dennoch, dass durchaus Potential für weitere brachiale Gemetzel vorhanden ist. In einem Interview mit den Kollegen von Collider sprach Snyder 2016 über eine mögliche Fortsetzung der Reihe, die uns neue Schlachtfelder abseits der griechischen Antike zeigen könnte:

    „Wir haben über viele verschiedene Versionen von ‚300‘ gesprochen und ob es einen Weg gibt, ‚300‘ als Formel für andere Konflikte der Geschichte zu nutzen. Wir haben zum Beispiel über den amerikanischen Unabhängigkeitskrieg, die Schlacht von Alamo und sogar über einen Konflikt in China wie in ‚Die verlorene Legion‘ diskutiert.“

    Die genannten Konflikte weisen trotz ihrer zeitlichen Differenzen zur griechischen Antike Ähnlichkeiten zu den bisherigen „300“-Filmen auf. In allen Auseinandersetzungen sieht sich eine zahlenmäßig klar unterlegene Gruppe einer Übermacht gegenüber, im Falle des Unabhängigkeitskrieges (Nord- gegen Südstaaten) geht die zunächst unterlegene Partei sogar als Sieger hervor. Insgesamt distanzierte man sich in der Ideen-Phase also von einer weiteren Fortsetzung in der griechischen Antike und baute darauf, die entwickelte Schreiende-Krieger-vor-Computerhintergründen-Ästhetik und das Spiel mit Zeitlupen und Zeitraffern auf andere historische Ereignisse zu übertragen.

    Dritter Teil nicht in Sicht

    An Ideen mangelt es also offenbar nicht, dennoch wurde es seit „Rise Of An Empire“ (2014) eher still um die Metzel-Reihe. Das Sequel war nicht erfolgreich genug. Ob Zack Snyder selbst noch einmal für eine mögliche Fortsetzung auf dem Regiestuhl Platz nehmen wird, bleibt abzuwarten.

    Falls ihr Lust auf einen Abend voller blutiger Gemetzel verspürt, könnt ihr euch heute um 23.05 Uhr „300: Rise Of An Empire“ auf ProSieben anschauen.

    Die FILMSTARTS-Kritik zu "300: Rise Of An Empire"
    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Sentenza93
      Teil 1 ist eins meiner Guilty Pleasures. Teil 2 war, nunja....bescheiden.Also ich kann gern auf einen dritten Teil verzichten.
    • Deliah C. Darhk
      Wenn überhaupt würde ich mir noch einen abschließenden dritten Teil in der Antike ansehen.Historisch korrekt muss der gar nicht mal so sehr für mich sein. War 'Rise' schließlich auch nicht.Ich muss aber ehrlich sagen, dass es gerade im ersten Teil Pathos und Butler-'Männerduft' waren, die mich angemacht und auf den Film angefügt haben. Fehlte im Zweiten leider zu viel von Keine Ahnung, wir das in einem Sequel erneut eingebaut werden sollte.Butler dürfte ja keine tragende Rolle mehr spielen.
    • Defence
      300 fand ich genial und mehr als gelungen, da passte einfach alles - von der Optik angefangen bis zu den völlig übertriebenen Pathos samt knackiger Oneliner.Die Fortsetzung hingegen war ermüdend und öde, hatte mich ziemlich gelangweilt und somit eine ziemlich Enttäuschung.Inwieweit eine weitere Fortsetzung mit einem anderen Setting funktionieren könnte, bliebe abzuwarten, aber meine Neugier wäre geweckt, sofern man dem Konzept aus dem ersten Teil treu bliebe und das ganze nicht komplett z.b. durch PC verwässert würde, man sich nichts mehr traut, plötzlich die übergroße Moralkeule auspackt, anstatt einen Heidenspaß für die Zuschauer inzeniert (die zudem meistens selbstständig denken und differenzieren können, das ganze auch entsprechend einordnen können)Gerade das Setting Amerikanischer Bürgerkrieg bzw North vs South könnte die Aktivisten triggern und Hollywood einknicken lassen - würde dem Film vermutlich nicht wirklich gut tun, wenn Moral über Spaß steht.Edit. Unabhängigkeitskrieg nicht Bürgerkrieg, tatsächlich beim ersten lesen übersehen^^Lasse meinen Absatz aber mal drin, weil ich diese Grundproblematik heute so sehe, auch wenn 300 noch nicht soooo alt ist, sich aber vieles heutzutage in Hollywood anders darstellt dank Diversity Marketing und Co.
    • isom
      Die coolen Bilder waren bei mir jedenfalls der einzige Grund ,warum ich einen Blick riskiert habe ,aber heutzutage stören mich prinzipiell die ganzen historischen Fehler in Filmen ,zuletzt in Robin Hood und Artus z.B..
    • greekfreak
      This! Ausserdem,war Teil 2 komplett historisch unkorrekt in der Darstellung der finalen Seeschlacht.(Im Film werden die Athener,in letzter Minute von der Spartanischen Flotte gerettet,was kompletter Quatsch war,in Wirklichkeit hatte Themistokles eine geniale Taktik entwickelt um die zahlenmässig überlegene persische Flotte zu besiegen,wenn´s um Kriegsführung auf hoher See ging,waren die Philosophen und Knabenliebhaber die Nr.1 in der Antike.)P.S. Bevor mir hier jemand mit Öh.. 300 war doch kompletter Blödsinn mit den Elefanten und Ninja-Orks etc.. stimmt nur bedingt.Die eigentliche Schlacht ist im grossen und ganzen wie im Film abgelaufen,minus den ganzen übertriebenen Quatsch den Fr.Miller eingebaut hat,wie halbnackte Spartiaten und Nashörner oder dem Verräter der ausieht wie das uneheliche Kind von Quasimodo.
    • Rockatansky
      Das Sequel war reich an Figuren, die einem den ganzen Film über ziemlich egal sind und dazu noch relativ langweilig erzählt. Wo Teil eins noch mit diesem fast schon absurd patriotischen Palaver und zumindest charismatischen Helden (und natürlich schicken Bildern) punkten konnte, lieferte das Sequel fade Oneliner und optisch eben nix Neues mehr. Ich fand den Film ziemlich öde.
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die beliebtesten Trailer
    I See You - Das Böse ist näher als du denkst Trailer DF
    Wendy Trailer DF
    Corona Zombies Trailer OV
    The Hunt Trailer OV
    James Bond 007 - Keine Zeit zu sterben Trailer DF
    Dragonheart: Vengeance Trailer OV
    Alle Top-Trailer
    Kino-Nachrichten Reportagen
    "The Great Wall": Darum wurde die Chinesische Mauer wirklich gebaut
    NEWS - Reportagen
    Montag, 30. März 2020
    "The Great Wall": Darum wurde die Chinesische Mauer wirklich gebaut
    Filmeschauen in Zeiten des Coronavirus: Was Kinofans wissen müssen
    NEWS - Reportagen
    Montag, 30. März 2020
    Filmeschauen in Zeiten des Coronavirus: Was Kinofans wissen müssen
    Neues Team nach "Suicide Squad": So anders wird "Suicide Squad 2"
    NEWS - Reportagen
    Sonntag, 29. März 2020
    Neues Team nach "Suicide Squad": So anders wird "Suicide Squad 2"
    Nach "Der Hobbit: Die Schlacht der fünf Heere": So geht es mit "Der Herr der Ringe" bei Amazon weiter
    NEWS - Reportagen
    Sonntag, 29. März 2020
    Nach "Der Hobbit: Die Schlacht der fünf Heere": So geht es mit "Der Herr der Ringe" bei Amazon weiter
    "The Finest Hours": Die wahre Geschichte hinter dem Disney-Action-Drama mit Chris Pine
    NEWS - Reportagen
    Samstag, 28. März 2020
    "The Finest Hours": Die wahre Geschichte hinter dem Disney-Action-Drama mit Chris Pine
    "Die lebendige Puppe" auf Disney+? Klassiker plötzlich mit neuem Titel
    NEWS - Reportagen
    Dienstag, 24. März 2020
    "Die lebendige Puppe" auf Disney+? Klassiker plötzlich mit neuem Titel
    Alle Kino-Nachrichten Reportagen
    Die meisterwarteten Filme
    • Avatar 2
      Avatar 2

      von James Cameron

      mit Sam Worthington, Zoe Saldana

      Film - Sci-Fi

    • James Bond 007 - Keine Zeit zu sterben
    • Suicide Squad 2
    • Matrix 4
    • Jurassic World: Dominion
    • Wonder Woman 1984
    • Top Gun 2: Maverick
    • Trolls 2 - Trolls World Tour
    • Spider-Man 3
    • The Green Knight
    Weitere kommende Top-Filme
    Back to Top