Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Bestätigt: Dieser Wrestler ersetzt Dwayne Johnson in "Fast & Furious 9"
    Von Daniel Fabian — 08.06.2019 um 08:10
    facebook Tweet

    Vor wenigen Wochen erst kündigte Vin Diesel den Cast-Zugang auf kryptische Weise auf Twitter an, jetzt folgte die offizielle Bestätigung: Wrestler John Cena ist in „Fast & Furious 9“ mit dabei, Dwayne Johnson wird hingegen nicht zurückkehren.

    Universal Pictures International France

    Als sich „Fast & Furious“-Star Vin Diesel Ende April mit einem Video via Twitter an seine Fans richtete, redete er, als es um einen potentiellen Cast-Neuzugang der Reihe ging, lange um den heißen Brei herum, bis plötzlich Wrestler und Schauspieler John Cena („Bumblebee“) mit einem verschmitzten Lächeln hinter ihm auftaucht. Die Aussage war letztlich klar, eine offizielle Bestätigung folgte bis heute allerdings nicht. Wie Deadline nun berichtet, ist die „Fast“-Familie jetzt aber tatsächlich um ein Mitglied reicher: John Cena wird es in „Fast & Furious 9“ an der Seite von Vin Diesel & Co. richtig krachen lassen!

    Dwayne Johnson nicht dabei

    Während Cenas Mitwirken nun beschlossene Sache ist, ist nun auch endgültig bestätigt, dass Dwayne Johnson („Jumanji 2“) nun definitiv nicht im neunten Film der „Fast“-Originalreihe dabei sein wird (via Deadline). Seit 2018 gab es hierzu immer wieder gegensätzliche Meldungen, die nun ein wenig überraschendes Ende haben dürften.

    Es war abzusehen, dass Diesel und Johnson nach den Gerüchten um einen Clinch hinter den Kulissen künftig getrennte Wege gehen werden — auch wenn Letzterer, der seit „Fast & Furious Five“ (2011) zu einem Zugpferd der Reihe wurde, dem Franchise auch in Zukunft noch erhalten bleibt: Am 1. August 2019 kommt mit „Fast & Furious: Hobbs & Shaw“ nämlich das erste Spin-off der Actionfilm-Reihe in die Kinos.

    John Cena als Nachfolger

    Für John Cena, der gerade eine ähnliche, wenn auch noch nicht ganz so erfolgreiche Entwicklung vom Wrestler zum Schauspieler hinlegt wie Johnson, ergibt sich damit die Möglichkeit, Teil des nächsten großen Franchises zu werden. Während er in Komödien wie „Dating Queen“ oder „Der Sex Pakt“ bereits unter Beweis stellte, dass er auch lustig sein kann, gab er 2018 im „Transformers“-Spin-off „Bumblebee“ den harten Kerl, den er nun wohl auch in „Fast 9“ geben dürfte.

    2018 Paramount Pictures. All Rights Reserved. HASBRO, TRANSFORMERS, and all related characters are trademarks of Hasbro. © 2018 Hasbro. All Rights Reserved.
    John Cena als Agent Burns in „Bumblebee“

    In „Fast & Furious 9“ tritt er als Wrestling-Ikone an der Seite von Vin Diesel in die Fußstapfen von Johnson, wenn natürlich auch in einer anderen Rolle als Johnson. Alles, was man bisher über seinen Part weiß: Er soll ein „Badass“ sein. Gut, alles andere hätte uns in der vor Muskelkraft und Pferdestärken strotzenden Filmreihe aber auch ziemlich gewundert.

    Ab 21. Mai 2020 könnt ihr dann selbst beurteilen, wie sich John Cena als Johnson-Ersatz so macht — dann startet „Fast & Furious 9“ nämlich in den deutschen Kinos. Die Regie übernimmt übrigens „Fast“-Rückkehrer Justin Lin, der bereits die Teile drei bis sechs inszenierte.

    Dank Michelle Rodriguez: Diese Neuerung erwartet euch in "Fast & Furious 9"

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • FilmFan
      Cena Fans wird´s freuen. Ich habe nur die FaF-Filme mit Statham gesehen. Bin jetzt raus aus der Reihe und hoffe das Hobbs and Shaw so gut ist das ne Fortsetzung folgt.
    • FilmFan
      Ich auch. Wegen einem Vin Diesel renne ich jedenfalls nicht ins Kino. Höchstens wenn der von nem echten Actionstar vermöbelt wird :D
    • FilmFan
      Ich bin komplett raus. Die Filme wurden nur mit Jason Statham kurzfristig aufgewertet. Und der hat jetzt seine eigene Reihe zusammen mit Johnson innerhalb der FaF-Reihe (hoffe ich zumindest das es ne Hobbs and Shaw Reihe gibt).
    • HalJordan
      Und plötzlch wird eine inzwischen ausgelutschte Filmreihe für mich dadurch wieder interessanter. Wie greekfreak bereits erkannt hat, verfügt John Cena über ein sehr gutes komödiantisches Talent. Ich würde mich nicht wundern, wenn er in Hollywood eher einem Dave Bautista nacheifern würde, als einem Dwayne Johnson. Sprich, eher weniger Rollen und dafür ganz bestimmte Projekte. In jedem Fall verfügt Cena über sehr gute rhetorische Fähigkeiten. Übrigens hat er vor weit über 10 Jahren mit seinem Kindheitskumpel auch ein eigenes Rap-Album unter dem Banner der WWE herausgebracht. Der Typ ist also nicht nur groß und muskulös. Er hat auch was auf dem Kasten. Gepaart mit seinem natürlichen Charisma könnte er durchaus etwas reißen.
    • icon_dc_comics
      Was hat Diesel den dabei gedacht? The Rock „Rock“ nun mal besser als Diesel 😏
    • Dennis Beck
      Volle Zustimmung beim letzten Absatz
    • greekfreak
      John Cena ist erstaunlich witzig und zwar nicht im Sinne von bemüht auf witzig sondern hat echt komödiantisches Talent.Ich empfehle seinen Auftritt bei der Graham Norton Show,wo er hemmungslos rumalbert und sich selber veräppelt.Kann man sich auf dem youtube Kanal der BBC angucken,u.A. startet er einen John Cena sucks-Sprech Chor mit dem Publikum und blödelt mit Moderator G.Norton rum.
    • greekfreak
      Der JCVD Streetfighter ist absolut Kult,unbedingt im Original gucken wo JCVD mit seinem belgischen Akzent diese grossartige Rede hält und natürlich der grossartige Raul Julia (RIP) der hier Masstäbe für konsequentes Overacting setzte.Die beste Realfilm Verson von SF ist eh Jackie Chan in City Hunter als Chun Li. xD
    • Arkanoid
      Bedauerlich das die Differenzen dieser beiden Alphatiere sich direkt auf die reihe selbst auswirken. Bevor Johnson Kommentarlos gestrichen wird 9 + 10 = Finale, sollte seine Figur von mir aus gleich zum Filmbeginn (9) sterben beim versuch seine Tochter und das Team vor einer falle zu retten was gelingt.John Cena spricht mich als Schauspieler Persönlich überhaupt nicht an, kenne auch nur '12 Runden' und 'The Marine' mit ihm und er verkörpert den Typisch Amerikanischen profilosen Soldaten mit jeder menge Patriotismus im Gepäck. Dave Bautista ist eine Überlegung wert, wie immer man ihn auch darin Integriert, darf nur nicht wirken wie General Lynch, Deckard oder Fulbright im A-Team wo immer dieselbe Type nur mit neuem Namen versehen den Vorgänger ersetzt. Bautista's Figur müsste ganz und gar anders angelegt sein als Johnsons.Deckard Shaw ins Team mit aufzunehmen hat den 7 Teil im Nachgang entwertet, diese Entscheidung war die dämlichste der ganzen reihe. Er tötet Han und Feiert mit dem Team zum ende des Achten Teils. Im 9ten wird dann alles darauf vorbeitet das Cipher im 10ten zum Team stößt, sie hat Elena getötet aber was heißt das schon.
    • The Transporter
      Batista als Ersatz wäre mir lieber. Aber mal sehen wie sich Cena schlägt.
    • isom
      Cena hat bei weitem nicht das Charisma und den Sympathiefaktor the Rocks.
    • WhiteNightFalcon
      Als Böser, der dann unter die Räder kommt, kann ich mit leben.
    • Larry Lapinsky
      Ja, ja ... so ist das, wenn's im Studio zu eng für 2 Testosteron-Glatzen wird ... Der ist natürlich überhaupt kein Ersatz. Macht aber nix, ich guck die Reihe samt Spin-Offs seit geraumer Zeit eh nicht mehr! Ist mir einfach zu testosteron-glatzig!
    • Captain Schleckerhöschen
      John Cena hat für mich die perfekte markante Amisoldatenfresse und den bulligen Körperbau, um Commander Guile von der US Army aus Street Fighter zu spielen. Kenne Street Fighter the Movie mit Van Damme als Guile und Kylie Minogue als Cammy. War irgendwie mehr Comedy als Kampfsport und naja, ganz nett, aber bei weitem nicht das was man sich von einem Street Fighter Film wünscht..., aber mit einem John Cena als Guile könnte man vielleicht endlich mal ernsthaft sagen: Sonic Boom! Dazu dann noch die blonde Strom Frisur und der Kamm. :-D
    • Geatrix
      Kein Ersatz für the Rock. Habe die letzten Teil eh nur wegen Statham und Johnson geschaut!
    Kommentare anzeigen
    Back to Top