Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Dune: The Sisterhood": Denis Villeneuve macht zusätzlich zum Kinofilm gleich auch noch eine Serie
    Von Daniel Fabian — 12.06.2019 um 09:35
    facebook Tweet

    Denis Villeneuve arbeitet derzeit nicht nur an der Kino-Adaption von Frank Herberts Sci-Fi-Klassiker „Dune“, sondern bringt gleichzeitig auch noch ein Serien-Spin-off über die Bene Gesserit auf den Weg. Der Titel: „Dune: The Sisterhood“.

    2010 machte Regisseur Denis Villeneuve mit seinem großartigen Drama „Die Frau, die singt“ und einer Oscar-Nominierung in der Kategorie Bester fremdsprachiger Film auf sich aufmerksam. Es dauerte nicht lange, da gelang dem Kanadier auch der Durchbruch in Hollywood – und nach Filmen wie „Arrival“ und „Blade Runner 2049“ zählt er speziell in Sachen Science-Fiction zu den angesagtesten Regisseuren der Traumfabrik. Eben deswegen ist es wenig verwunderlich, dass ausgerechnet er Frank Herberts Klassiker „Dune – Der Wüstenplanet“ neu auf die Leinwand bringen soll. Was hingegen nicht zu erwarten war: Wie nun bekannt wurde, arbeitet Villeneuve derzeit auch an einer „Dune“-Serie, die dann beim hauseigenen Streaming-Dienst von Warner Bros. erscheinen soll.

    Darum geht’s in „Dune: The Sisterhood“

    Während Villeneuve in „Dune“ die erste Hälfte von Frank Herberts komplexer Romanvorlage abhandeln will, soll es im Serien-Spin-off vor allem um die von Raquella Berto-Anirul gegründete Schwesternschaft der Bene Gesserit gehen. Die Mitglieder dieser Vereinigung verfügen über außergewöhnliche Fähigkeiten, können beispielsweise ihre Persönlichkeit auf andere Schwestern übertragen oder auf Erinnerungen ihrer weiblichen Vorfahren zugreifen, sind gleichzeitig allerdings auch besonders von Spice abhängig – jener bewusstseinsverändernden Droge, die auf dem Wüstenplanet Akkaris von Sandwürmern und Sandforellen produziert wird. Weitere Kennzeichen der Bene-Gesserit-Schwestern, deren Organisation an religiöse Orden erinnert, sind ihre umfassende Bildung sowie hartes körperliches Training, das zur totalen Körperbeherrschung führt.

    Dune: The Sisterhoodspielt also im selben Universum wie Villeneuves kommender Kinofilm und soll einen Blick auf die Zukunft durch die Augen der Schwestern werfen – und beleuchten, welche Rolle der Zusammenschluss jener außergewöhnlichen Frauen hinsichtlich des herrschenden Imperiums spielt und wie es die Bene Gesserit überhaupt auf den Wüstenplaneten verschlagen hat (via The Hollywood Reporter).

    Das "Dune"-Universum

    Denis Villeneuve wird die Serie nicht nur mitproduzieren, sondern die Pilotfolge auch selbst inszenieren. Das Drehbuch zur Serie liefert Jon Spaihts, der reichlich Science-Fiction-Erfahrung mitbringt. So schrieb er unter anderem „Prometheus“ und „Passengers“, zudem arbeitet er aktuell auch am „Dune“-Kinofilm mit. Sollten Film und Serie erfolgreich sein, ist jedenfalls davon auszugehen, dass uns in den nächsten Jahren wohl ein umfassendes Sci-Fi-Universum erwartet. Ausreichend Stoff gibt es allemal.

    Neben den sechs Büchern von Frank Herbert gibt es mittlerweile weit mehr als 20 Geschichten, die das „Dune“-Universum umfasst – und die könnte man natürlich alle auf die eine oder andere Weise verfilmen und miteinander verknüpfen. Bei Warner-Partner Legendary arbeitet man wohl nicht zuletzt deswegen auch schon an neuen Comics, Videospielen und weiterem Content rund um „Dune“.

    Wann erscheinen "Dune" und "The Sisterhood"?

    Bis wir das nächste potentielle Sci-Fi-Glanzstück von Denis Villeneuve zu sehen kriegen, dauert es noch ein wenig: „Dune“ kommt am 19. November 2020 in die deutschen Kinos. In den Lichtspielhäusern erwartet euch dann ein absoluter All-Star-Cast um Josh Brolin („Avengers: Endgame“), Jason Momoa („Aquaman“), Rebecca Ferguson („Mission: Impossible – Fallout“), Zendaya („Spider-Man: Homecoming“), Oscar Isaac („Star Wars 7“), Javier Bardem („Skyfall“) und Stellan Skarsgård („Chernobyl“).

    Wann „Dune“: The Sisterhood“ erscheint und welche Darsteller uns in der Serie erwarten, ist noch nicht bekannt. Erst einmal gilt es aber ohnehin, den Start des Warner-Streaming-Service, auf dem die Serie letztlich laufen soll, abzuwarten. In den USA soll dieser, ähnlich wie Disney+, Ende 2019 an den Start gehen.

    Heißes Kinojahr 2020: Starttermine für "Godzilla Vs. Kong", "Dune" und mehr

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top