Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Avengers"-Star Chris Hemsworth: Das ist bei "The Huntsman & The Ice Queen" schiefgelaufen
    Von Nina Becker — 12.06.2019 um 12:45
    facebook Tweet

    Als 2016 „The Huntsman & The Ice Queen“ in die Kinos kam, waren die Kritiker wenig begeistert. Und auch Hauptdarsteller Chris Hemsworth war mit dem Film alles andere als zufrieden, wie er jetzt in einem Interview erklärt...

    Marvel Studios 2019

    Chris Hemsworth ist aktuell in aller Munde. Kein Wunder, schließlich spielt er im MCU Thor und der wahnsinnig erfolgreiche „Avengers 4: Endgame“ läuft immer noch in den Kinos. Außerdem hat der Donnergott den letzten großen Kampf überlebt und Hemsworth hat bereits angekündigt, dass er gerne weiter Teil des Universums bleiben möchte. Mit „Guardians Of The Galaxy Vol. 3“ könnte dieser Wunsch erfüllt werden. Doch der Schauspieler hat auch Rollen gespielt, die er nicht so schätzt wie den hammerschwingenden Gott...

    In einem großen Interview mit Variety hat Hemsworth nun über seine Karriere und seine verschiedenen Rollen gesprochen. Auch über das Action-Abenteuer „The Huntsman & The Ice Queen“ von 2016, ein Sequel zu „Snow White and the Huntsman“ von 2012, hatte der Schauspieler einiges zu sagen. Und genau wie die Kritiker war der Huntsman-Darsteller vom Film ziemlich enttäuscht...

    War "The Huntsman & The Ice Queen" ein Missverständnis?

    Auf der Kritiken-Plattform Rotten Tomatoes kommt „The Huntsman & The Ice Queen“ auf lediglich 18 Prozent und auch bei den Kinogängern kam die „Schneewittchen“-Weiterentwicklung nicht besonders gut an. Hemsworth kann sich vorstellen, woran der Film scheiterte:

    Ich glaube nicht, dass wir mit dem Film jemals irgendwie auf den Punkt gekommen sind“, erklärt er im Interview und weist daraufhin, dass es grundlegende Missverständnisse bei der Fortsetzung, in der Kristen Stewart, die im ersten Teil die Hauptrolle spielte, durch Emily Blunt und Jessica Chastain ersetzt wurde, gab: „Ich dachte, wir machen eine nicht so düstere Version. Hemsworth habe sich wie in einem „anderen Film“ gefühlt, weil seine Kollegen eher auf eine zwar durchaus brillante, aber eben ziemlich dramatische Performance setzten. Am Ende habe dann einfach nichts mehr zusammen gepasst.

    Der australischen Tageszeitung The Daily Telegraph hat Hemsworth gerade erklärt, dass er in diesem Jahr nichts mehr drehen wird. Auf einen neuen Film mit ihm müssen wir aber trotzdem nicht lange warten: Bereits am 13. Juni 2019 startet hierzulande die Sci-Fi-Komödie „Men In Black: International“, in der Hemsworth eine der beiden Hauptrollen übernommen hat.

    Chris Hemsworth will weiterhin Thor spielen

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top