Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Leider nur gekürzt: Action-Kracher "Avengement" ab heute auf DVD und Blu-ray
    Von Daniel Fabian — 27.06.2019 um 09:18
    facebook Tweet

    Mit „Avengement“ erscheint am heutigen 27. Juni 2019 der neueste Klopper mit Scott Adkins fürs Heimkino. Der ist zwar richtig gut, aber auch überaus brutal – und erscheint in Deutschland deswegen auch nur in der geschnittenen Fassung.

    Koch Films GmbH

    Neben zahlreichen Kurzauftritten in Blockbustern wie „Doctor Strange“, „X-Men Origins: Wolverine“ oder „Das Bourne Ultimatum“ ist Scott Adkins vor allem für seine kompromisslosen Direct-to-DVD-Actionfilme bekannt, die am laufenden Band produziert werden. So ist „Avengement - Blutiger Freigang“ beispielsweise der bereits fünfte Film unter der Regie von Jesse V. Johnson seit 2017, in dem Adkins die Fäuste fliegen lässt – und der kann sich ganz besonders sehen lassen. Schade nur, dass Actionfans hierzulande nicht die volle Ladung Adkins-Gekloppe serviert bekommen: In Deutschland erscheint „Avengement“ vorerst nämlich nur in einer gekürzten Version.

    "Avengement": Ab 27. Juni 2019 auf DVD & Blu-ray

    Adkins-Fans haben sich den letzten Donnerstag im Juni wohl schon vorgemerkt, denn dann erscheint mit „Avengement“ der Höhepunkt seiner Zusammenarbeit mit Regisseur Johnson. Nicht nur wir sind davon angetan, sondern auch viele internationale Kollegen. So spricht Noel Murray von der Los Angeles Times etwa vom „bis dato besten Adkins-Film“ und einer „cleveren Neuerfindung seiner Formel“, Frank Scheck vom Hollywood Reporter war vor allem von der Komplexität von Adkins‘ Figur angetan und Chris Nashawaty von Entertainment Weekly stellt die Story in diesem Fall ausnahmsweise mal gerne hinten an: „Wer endlose Knast-Fights und Barkämpfe in Verbindung mit dünnen Handlungsfäden mag, ist hier im Himmel.“

    Wie im Himmel werden sich Anhänger knüppelharter Brachial-Action in Deutschland allerdings nicht fühlen, denn „Avengement“ wird es vorerst nur in der um eine Minute und 13 Sekunden gekürzten Version geben. Nachdem die FSK den Film erst ablehnte, ging man schließlich in Berufung und hat zumindest für den 73 Sekunden kürzeren Cut eine FSK-Freigabe ab 18 Jahren bekommen, wie die Kollegen von Schnittberichte.com in Erfahrung brachten.

    Die offizielle Begründung für die erste Ablehnung lautet: „Die Gewalt wirkt durch die Vielzahl und Art der Darstellung verherrlichend, verrohend und desensibilisierend auf Jugendliche. Wegen der festgestellten Jugendgefährdung konnte keine Kennzeichnung erfolgen.“

    Damit ist natürlich nicht ausgeschlossen, dass es den Film nie auf Deutsch in voller Länge zu sehen geben wird – eine Auswertung über Umwege (wie eine Veröffentlichung über einen österreichischen Vertrieb) wäre zu einem späteren Zeitpunkt durchaus denkbar. Zudem werden Filme im Laufe der Zeit auch immer wieder neugeprüft, was nicht selten eine nachträgliche Herabstufung der Altersfreigabe zur Folge hat – das dürfte in „Avengement“ allerdings noch einige Jahre dauern. Wer darauf allerdings nicht warten will und auf eine deutsche Tonspur verzichten kann, hat ab 1. Juli 2019 die Möglichkeit, auf die Heimkinoveröffentlichung aus Großbritannien zurückzugreifen. Dort erscheint der Film nämlich komplett ungekürzt.

    Darum geht’s in "Avengement"

    Cain Burgess (Scott Adkins) wurde aufs Kreuz gelegt – und so findet er sich eines Tages im Knast wieder. Dabei sollte er doch nur einen kleinen, harmlosen Überfall begehen, bei dem das Opfer letzten Endes jedoch tragisch zu Tode kam. Er wird festgenommen und einmal im Knast angekommen schnell zum Ziel einiger Insassen, was zu einer Prügelei nach der anderen führt. Das perfekte Training für Burgess, der genau weiß, wem er seine beschissene Situation zu verdanken hat. Als schließlich der Tag kommt, an dem ihm Freigang gewährt wird, zögert er nicht: Er packt die Gelegenheit beim Schopf, haut ab und nimmt sich die Verräter vor…

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top