Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "John Wick"-Macher für "Bloodsport"? Reboot des Van-Damme-Klassikers soll endlich kommen
    Von Björn Becher — 14.06.2019 um 14:30
    facebook Tweet

    „John Wick: Kapitel 3“ läuft gerade noch in den Kinos und zeigt, was im modernen Actionkino möglich ist. Vielleicht könnten dies die Verantwortlichen hinter der Reihe mit Keanu Reeves auch beim Reboot eines Klassikers beweisen.

    Warner Bros.

    Seit Jahren gibt es in Hollywood schon Pläne für ein Remake von „Bloodsport“. Mit Phillip Noyce („Salt“, „Das Kartell“) sowie James McTeigue („V wie Vendetta“, „Ninja Assassin“) waren zwei unterschiedliche Regisseure mal an dem Projekt beteiligt, das aber seit Jahren brachliegt. Doch nun könnte es neues Leben eingehaucht bekommen. Dies deutet zumindest Sheldon Lettich an, seines Zeichens Drehbuchautor des Originals.

    Bei einem Screening des von ihm geschriebenen und inszenierten Van-Damme-Actioners „Geballte Ladung - Double Impact“ verriet Lettich den anwesenden Zuschauer laut UltimateActionMovies.com, dass die „John Wick“-Regisseure David Leitch und Chad Stahelski nun den „Bloodsport“-Reboot planen. Er kenne beide schon länger. Leitch war als Stuntman an Lettichs Filmen „Perfect Target - Blutige Rache“ und „The Order“ beteiligt. Als sie ihn vor einiger Zeit besucht haben, hätten sie das „Bloodsport“-Poster an seiner Wand wie eine „religiöse Ikone“ betrachtet. Und nun „wollen sie einen Reboot von ‚Bloodsport‘ und auch einen Reboot von ‚Der Mann mit der Todeskralle‘ machen“, so Lettich weiter.

    Leitch oder Stahelski?

    Dass David Leitch den Bruce-Lee-Klassiker „Der Mann mit der Todeskralle“ alias „Enter The Dragon“ inszenieren soll, machte bereits vor rund einem Jahr die Runde. Seitdem gibt es aber keine neuen Informationen zu dem Projekt. Dass einer von beiden auch noch „Bloodsport“ neu auflegen soll, war dagegen bislang nicht bekannt.

    Ob dies dann Leitch oder Stahelski übernimmt, verriet Lettich auch nicht. Die beiden langjährigen Stuntmänner und -koordinatoren gaben mit „John Wick“ gemeinsam ihr Regiedebüt. Sie arbeiten seitdem zwar weiter eng zusammen und tauschen sich aus, doch nutzten ihre gewonnene Popularität, um nun eigenständig Regieprojekte zu verfolgen. Stahelski blieb dabei der „John Wick“-Reihe treu und inszenierte bislang nur die Sequels „John Wick 2“ und „John Wick 3“.

    Leitch machte derweil „Atomic Blonde“ und „Deadpool 2“. Am 1. August 2019 folgt „Fast & Furious: Hobbs & Shaw“. Da Leitch bislang die Filme außerhalb der Reihe übernahm und auch schon mit „Enter The Dragon“ in Verbindung gebracht wird, liegt der Schluss nahe, dass auch er sich um „Bloodsport“ kümmern wird – zumal Kollege Stahelski auch noch „John Wick 4“ vor der Brust hat, bevor er mit einem „Highlander“-Reboot sich auch erstmals außerhalb der Reihe um Keanu Reeves als scheinbar unsterblichem Profikiller beweisen will. Vielbeschäftigt sind aktuell beide...

    Darum geht es in "Bloodsport"

    In „Bloodsport“ von 1988 entfernt sich der hochdekorierte Soldat Frank Dux (Jean-Claude Van Damme) von der Armee, um an einem Kampfsportturnier in Hongkong teilzunehmen und so seinen verstorbenen Trainer zu ehren. Dieses ist äußerst brutal, doch Frank, der sich mit einem Mitkämpfer und einer Journalistin anfreundet, ist entschlossen, zu gewinnen und hat bald noch eine zusätzliche Motivation, den ungeschlagenen Titelfavoritin zu besiegen.

    Wie weit eine mögliche Neuauflage daran anknüpft, ist aber offen. Bei einem der vorherigen Anläufe gab es sogar eine Meinungsverschiedenheit zwischen Van Damme und Drehbuchautor Robert Mark Kamen („96 Hours“). Van Damme erklärte öffentlich, gerne dieses Mal den Trainer spielen zu wollen, doch der Autor erteilte dem eine Absage. Die Filme hätten Kamen zu Folge nichts miteinander zu tun, es wäre sinnlos, Van Damme zu besetzen und ein solcher Auftritt würde nur ablenken. Vielleicht hat Van Damme bei einem neuen Anlauf eine neue Chance, doch wieder eine Rolle zu ergattern.

    "John Wick 3": So kam es zum Comeback dieses Action-Kult-Stars

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Karl Sommer
      da muss ich dir recht geben, face off ist super und hard broken taugt mir auch.Den sah ich damals sogar im Kino.
    • WhiteNightFalcon
      Das John Woo sich noch deutlich steigern konnte, hat er danach ja mit Broken Arrow und Face Off gezeigt.
    • Karl Sommer
      Ich finde als damaliger JCV fan , hard target künstlerisch visuell am schlechtesten.War mir zuviel slow motion (die ich in den Hongkong filmen passend fand).Die kämpfe finde ich nicht schön anzusehen.klar ästhetik wird immer großgeschrieben, sind eben keine realen kämpfe.Aber das fühlt sich bei mir eher wie Werbung an, als wie ein Kampffilm ^^
    • FilmFan
      Nö.
    • FilmFan
      Typisch für Dich. Aber ok.
    • WhiteNightFalcon
      Beim einen Film ja, beim anderen Film nein.Die Motorhaubensurfnummer in Black Panther war an Peinlichkeit jedenfalls nicht zu überbieten.
    • WhiteNightFalcon
      Na heute wieder in ätzender Mission unterwegs?
    • Klaus Skrzipek
      Superheldenfilme des MCU sind Familienfilme die ein großes Publikum ansprechen sollen da beisst die Maus keinen faden ab. Das ist im übrigen auch gut so denn exzessive Gewalt wie bei Deadpool hat da wenig zu suchen, die Geschichte steht da mehr im Vordergrund im Actionfilm genau anders herum, es geht eher um stimulierende Aktionen als um inhaltliche Zusammenhänge.So ist nunmal die Definition kann ich ja auch nix dran ändern :)
    • FilmFan
      Hauptsache er hat sein Spaß.
    • FilmFan
      Ob Mischmasch oder Genre Film ist doch egal. Fakt ist, das MCU inszeniert speziell in Avengers-Filmen modernstes Actionkino. Die Latte ist verdammt hoch die da gelegt wurde. Und Familienfilme lass ich mal unkommentiert. Die Mär von für die ganze Familie ist von der FSK-Willkür abhängig. Die letzten Marvel Filme sehe ich eher im Bereich FSK 16. Die Grenzen verschwimmen immer mehr und die Begründungen der FSK die kleinsten in Gewaltfilme zu schicken in meinen Augen lächerlich.
    • FilmFan
      Und wie ist Deine Meinung zu seinem hirnloses CGI Gewitter was das MCU angeht?Stimmst Du auch zu?
    • FilmFan
      Da schreibst Du was mit Hirnlos...
    • FilmFan
      Sprich nur für Dich
    • Klaus Skrzipek
      nur sind die Filme des MCU keine reinen Actionfilme vong einem gewissen Standpunkt aus gesehen sondern eine Mischform auf Sci-Fi, Fantasy und Action.Das MCU ist modernes Unterhaltungskino für die ganze Familie und da ganz sicher federführend keine Frage
    • Klaus Skrzipek
      wäre es nicht eher ein Remake ? Nebenbei mal wieder eines auf das keiner wartet
    • WhiteNightFalcon
      Man merkt, du beschäftigst dich echt intensiv mit der Thematik.
    • Asura
      Nur blöd, dass deine Meinung hier niemanden groß interessiert.
    • FilmFan
      Dein ! ändert nichts an meiner Meinung.Fallout fand ich im Gegensatz zum Vorgänger richtig schlecht. Geradezu langweilig. Das MCU hat sich von Film zu Film die Messlatte immer höher gelegt. Es fing wie Du richtig feststellst mit Cap 2 an. Und fand was die Action in Verbindung mit CGI in Endgame angeht seinen Höhepunkt. Davor war ich was die Actionszenen angeht, von CM, Ant-Man and the Wasp und natürlich Civil War sehr beeindruckt. Das ist modernes Actionkino. Zumindest für mich.Ich werde mir Hobbs and Shaw und Rambo 5 im Kino ansehen. Auch hier erwarte ich modernes Actionkino. Selbst Sly wird sich der moderne bedienen um seinen Helden würdig zu inszenieren.
    • greekfreak
      Neben M:I noch die John Wick Reihe bzw. die Filme die David Leitch alleine verbrochen hat (Atomic Blonde,Deadpool 2) und alles wo Philip Silvera und sein Team involviert sind (Winter Soldier,Netflix Daredevil,Deadpool 1) alles andere aus Hollywood kannste vergessen.Die haben dort seit Paul Greengrass mit seinem Shakycam/Quick-Cut Rotz um die Ecke kam alle verlernt wie Action geht.Wenn wir ausserhalb der Traumfabrik gehen,sind natürlich die Asiaten die absolute Champions League,in Sachen Action.Süd Korea ist z.Z die Nummer 1 auf dem Gebiet.Gegen The Villainess ist alles aus dem MCU Kinderkacke,sogar John Wick 3 hat diesen Film kopiert(hat Stahelski ganz offen zugegeben,bei Teil 1 haben sie sich ja auch von diversen Korea Actionern ispirieren lassen). Mit The Witch Part 1-The Subversion,haben sie sogar eine Art Superhelden-Actioner produziert der MCU,DCEU etc. alt aussehen lässt. Danach natürlich die Indonesier,die mit The Raid mal alles plattgemacht haben und weiterhin coole Projekte basteln,mit sehr wenig Budget.Hong Kong ist leider auf dem absteigenden Ast,weil die grossen Stars wie Jackie Chan und Jet Li alt und nicht mehr fit sind.(Jet Li leidet an einer schweren Immunkrankheit) und weil Mainland China alias die KP in Peking ihnen viel Zensur aufgebrummt hat,aber Donnie Yen hält die Fahne noch hoch und eine neue Generation mit so Leuten wie Andy On oder Max Zhang,Wu Jin steht schon bereit.Und dann haste Thailand, die Philipinen,Kambotscha und Vietnam die langsam auch auf dem Markt drängen,mit teilweise grossartigen Produktionen.
    • WhiteNightFalcon
      Glaube jeder von uns hat so seine Erinnerungen, wann es mit seinem bevorzugten Filmgeschmack Klick gemacht hat.
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die beliebtesten Trailer
    Fantasy Island Trailer DF
    After Truth Teaser (2) OV
    The Batman First Look-Teaser OV
    Ruf der Wildnis Trailer DF
    Pelikanblut - Aus Liebe zu meiner Tochter Trailer DF
    Lassie - Eine abenteuerliche Reise Trailer DF
    Alle Top-Trailer
    Kino-Nachrichten In Produktion
    "Lola rennt"-Remake kommt: Das wissen wir bereits
    NEWS - In Produktion
    Dienstag, 18. Februar 2020
    Endlich kommt ein neuer Kinofilm der "South Park"-Macher: Das wissen wir bereits
    NEWS - In Produktion
    Montag, 17. Februar 2020
    Endlich kommt ein neuer Kinofilm der "South Park"-Macher: Das wissen wir bereits
    Unter Disney: Nächster "Planet der Affen"-Film soll ein (weiterer) Reboot werden!
    NEWS - In Produktion
    Montag, 17. Februar 2020
    Unter Disney: Nächster "Planet der Affen"-Film soll ein (weiterer) Reboot werden!
    Alle Kino-Nachrichten In Produktion
    Die meisterwarteten Filme
    Weitere kommende Top-Filme
    Back to Top