Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Das nächste Horror-Meisterwerk nach "Hereditary"? Das sagen Publikum und Kritiker zu "Midsommar"
    Von Christian Fußy — 19.06.2019 um 18:30
    facebook Tweet

    Die ersten Kritiken und Twitter-Stimmen zu Ari Asters „Hereditary“-Nachfolger „Midsommar“ sind da! Der „Zauberer von Oz für Perverse“ ruft in den USA wie erwartet heftige Reaktionen hervor.

    DeaPlaneta

    Ari Asters Langfilm-Regiedebüt „Hereditary - Das Vermächtnis“ gehört für uns zu den besten (Horror-)Filmen des vergangenen Jahres. Wir waren von dem Horrordrama so begeistert, dass wir in der FILMSTARTS-Kritik satte fünf Sterne vergaben und bereits seit der Veröffentlichung des Filmes auf einen Nachschlag des Filmemachers gespannt sind. In den Vereinigten Staaten feierte dieser, ein Horrorfilm namens „Midsommar“, den Aster selbst als „Der Zauberer von Oz für Perverse“ bezeichnet, jüngst seine Premiere, wo selbstverständlich wieder zahlreiche Mitglieder der Twitter- und Blogosphäre sowie Vertreter der Fachpresse zugegen waren. Was diese zu „Midsommar“ zu sagen haben, lest ihr unter diesen Zeilen.

    Ausflug ins Komödienfach?

    Allgemein scheinen die Reaktionen ausgelassener zu sein als noch bei „Hereditary“. Auch, wenn „Midsommar“ von vielen Zuschauern als „pervers“ und „verstörend“ bezeichnet wird, befinden sich unter den veröffentlichten Reaktionen diesmal auch Wörter wie „lustig“ oder „entzückend“.

    So schreibt beispielsweise Richard Lawson, Chefkritiker der Vanity Fair, in seinem Ersteindruck auf Twitter: „‚Midsommar‘ bestätigt ein großes Talent, das nicht davor zurückschreckt, die meisten Menschen vor den Kopf zu stoßen. Ein psychotropes Abtauchen in die Bedeutung des Todes, sollte er irgendetwas bedeuten. Zutiefst beunruhigend und sehr lustig?

    In seiner vollen Kritik führt er weiter aus, der Humor entstehe vor allem dadurch, wie unaufgeregt und flach Aster die Schrecklichkeit des Sterbens inszeniere.

    David Sims von The Atlantic lobt Asters selbstbewusste Regie und freut sich darüber, dass der Film genreuntypisch bei Tageslicht spielt: „Eine teuflisch lustige Fahrt mit hässlichen Amerikanern und freakigen Schweden im Wald, ein edler Vertreter eines meiner liebsten Subgenres (Horror bei Tag) und einfach so selbstbewusst gemacht. Ari Aster nimmt das Konzept des One-Hit-Wonders (frei: sophomore slump) und brennt es nieder

    Selbstbewusste Regisseure und wütende Frauen

    Twitter-Userin CaitDoesContent bezeichnet „Midsommar“ hingegen als „zutiefst eindringlich und vollgestopft mit weiblicher Wut“. Sie findet den Film schockierend und unangenehm.

    Viel Lob wird auch Hauptdarstellerin Florence Pugh („Fighting With My Family“) zuteil. So schreibt Tim Grierson in seiner Kritik für Screen International: „Aster scheitert gelegentlich mit seinen gewagten Ausschweifungen, aber Florence Pugh hält den Film zusammen – besonders dann, wenn der Plot hinkt oder die Schockmomente vorhersehbar werden.“

    Eric Kohn von IndieWire konstatiert: „‚Midsommar‘ ist Filmemachen wie von einem verrückten Wissenschaftler, dem man gerne die Daumen drückt. Aster modelt ‚The Wicker Man‘ zu einem perversen Schlussmach-Film um, überschüttet schwedische Mythologie mit Bergmanscher Verzweiflung und brennt diese epische Kollage nieder.“

    Die FILMSTARTS-Kritik zu "Hereditary - Das Vermächtnis"

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Dean Lindo
      Nein und nochmals Nein Filmstarts. Hereditary wird kein Meisterwerk egal wie oft man es wiederholt. Ansonsten toleriere ich immer andere Meinungen zu Filmen (ist ja auch immer subjektiv) .Allerdings sollte man mit dem Begriff Meisterwerk vorsichtiger umgehen, da man sonst schnell an Glaubwürdigkeit einbüsst. Seit der Kritik an Hereditary sehe ich mir gut bewertete Filme von Filmstarts fast nicht mehr an und umgekehrt. Und siehe da, es funktioniert dann wieder prächtig für mich.
    • Dan Za
      Deine Meinung. Da gibts ne Menge Leute, die dir widersprechen würden. Mich eingeschlossen.
    • Kai Asmus
      Hereditary ist alles, nur kein Meisterwerk. Ziemlich verkrampftes Gruselfilmchen.
    • WhiteNightFalcon
      Filmstarts hat wohl erkannt, dass Hereditary doch nicht sooo gut war.Frühere Bezeichnungen Meisterwerk und einer der besten Horrorfilme der letzten 20 Jahre, jetzt nur noch einer der besten Horrorfilme des letzten Jahres. 😜
    • Sentenza93
      Der Zauberer vom Oz für Perverse?Klingt gut. :D
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die beliebtesten Trailer
    Fantasy Island Trailer DF
    After Truth Teaser (2) OV
    The Batman First Look-Teaser OV
    Ruf der Wildnis Trailer DF
    Wonder Woman 1984 Trailer DF
    Pelikanblut - Aus Liebe zu meiner Tochter Trailer DF
    Alle Top-Trailer
    Alle Kino-Nachrichten
    "The Courier": Deutscher Trailer zum blutigen Thriller mit Gary Oldman
    NEWS - Videos
    Montag, 17. Februar 2020
    "The Courier": Deutscher Trailer zum blutigen Thriller mit Gary Oldman
    "Avengers"-Stars in "Zurück in die Zukunft": Dieses Video versetzt das Internet gerade in Staunen
    NEWS - Videos
    Montag, 17. Februar 2020
    "Avengers"-Stars in "Zurück in die Zukunft": Dieses Video versetzt das Internet gerade in Staunen
    Die neuesten Kino-Nachrichten
    Neustarts der Woche
    ab 13.02.2020
    Nightlife
    Nightlife
    Von Simon Verhoeven
    Mit Elyas M'Barek, Frederick Lau, Palina Rojinski
    Trailer
    Sonic The Hedgehog
    Sonic The Hedgehog
    Von Jeff Fowler
    Mit Jim Carrey, James Marsden, Tika Sumpter
    Trailer
    Date a Live - The Movie: Mayuri Judgement
    Date a Live - The Movie: Mayuri Judgement
    Von Keitaro Motonaga
    Trailer
    Bombshell - Das Ende des Schweigens
    Bombshell - Das Ende des Schweigens
    Von Jay Roach
    Mit Charlize Theron, Nicole Kidman, Margot Robbie
    Trailer
    La Gomera
    La Gomera
    Von Corneliu Porumboiu
    Mit Vlad Ivanov, Catrinel Marlon, Rodica Lazar
    Trailer
    Filme veröffentlicht in der Woche
    Back to Top