Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Game Of Thrones": Dieser tierische Kampf war eigentlich noch geplant – und hätte wohl für eine epische Rückkehr gesorgt
    Von Markus Trutt — 24.06.2019 um 19:20
    facebook Tweet

    Was epische Ausmaße angeht, sucht die 8. Staffel von „Game Of Thrones“ gerade im Serienbereich ihresgleichen. Dennoch wäre in den Schlachten der finalen Season wohl noch mehr möglich gewesen – wie etwa ein Kampf zwischen Zombie-Drache und Wölfen.

    HBO

    Game Of Thrones“ ist seit mittlerweile über einem Monat vorbei. Dennoch werden die Macher nicht müde darüber zu plaudern, wie die umstrittene achte Staffel zu Stande gekommen ist und was möglicherweise anders hätte kommen können. Bei diesen Einblicken ganz vorne dabei ist auch Regisseur Miguel Sapochnik, der so actionreiche „GoT“-Folgen wie „Hardhome“ oder „Die Schlacht der Bastarde“ inszenierte und in der letzten Staffel nun auch für den Kampf um King’s Landing und die große Schlacht gegen die Weißen Wanderer verantwortlich zeichnete. Und letztere hätte sogar noch epischer werden können, wie Sapochnik kürzlich im Podcast von IndieWire verriet...

    Schattenwolf-Armee in Winterfell

    Dem Regisseur zufolge hätte es gerade für die Schlachten noch so einige Ideen gegeben, die es am Ende aber nicht in die Serie geschafft hätten: „Es gab viele Dinge, über die sich die Leute gefreut hätten. Ein Angriff von Schattenwölfen und anderes verrücktes Zeug.“ Schließlich sei man aber an einen Punkt gekommen, an dem man realisiert hätte, dass es nicht automatisch gute Unterhaltung ist, wenn 50 Schattenwölfe einen untoten Drachen attackieren.

    Seinen Worten zufolge sollte es bei der Schlacht gegen die Weißen Wanderer in Winterfell ursprünglich also nicht nur zu dem luftigen Drachenkampf kommen, den wir in der finalen Folge sehen. Stattdessen sollte auch noch eine Schar Wölfe auftauchen, die es mit dem vom Nachtkönig kontrollierten Zombie-Drachen Viserion aufnimmt.

    Gescheiterte Rückkehr von Nymeria?

    Miguel Sapochnik ging bei seinen Ausführungen zwar nicht weiter ins Detail, jedoch liegt die Vermutung nahe, dass wir bei einer Umsetzung der beschriebenen Idee eventuell auch eine Rückkehr von Aryas Schattenwolf Nymeria gesehen hätten, schließlich ist der der einzige der aus der Serie bekannten Schattenwölfe neben dem sowieso schon an der Schlacht beteiligten Ghost, der noch am Leben gewesen wäre.

    Dazu würde auch passen, dass Nymeria – als wir sie in der zweiten Folge der siebten „Game Of Thrones“-Staffel („Sturmtochter“) zuletzt gesehen haben – ein Rudel wilder Wölfe angeführt hat, die dann wohl gemeinsam mit ihr auf Viserion hätten losgehen können.

    Unpassend oder zu teuer?

    Warum man sich letztlich genau gegen den Schattenwolf-Angriff entschieden hat, wird aus Sapochniks Worten nicht ganz deutlich. Bei ihm klingt es danach, dass es bei der ohnehin schon vollgepackten Schlacht einfach zu viel des Guten gewesen wäre. Fakt ist aber auch, dass das Animieren der Schattenwölfe bekanntlich sehr teuer war und deswegen etwa auch Ghost in Staffel sieben und acht – zum Missfallen vieler Fans – nur selten zu sehen war. Eine ganze Schattenwolf-Armee hätte das ohnehin schon stattliche Budget womöglich gesprengt.

    Aber auch inhaltlich hätte es vielleicht etwas unpassend gewirkt, zumindest wenn es tatsächlich Nymeria gewesen wäre, die am Kopf der vierbeinigen Eingreiftruppe gestanden hätte, schließlich wurde in der starken Wiedersehensszene zwischen Arya und Nymeria in Staffel sieben deutlich, dass sich der Wolf Jahre, nachdem Arya gezwungen war, ihn fortzuschicken, von den Menschen losgesagt hat und nun wieder ein freies und wildes Leben führt. Wenn sie dann den Menschen zur Hilfe geeilt wäre, hätte das ihre Entwicklung und den emotionalen Abschied von Arya nachträglich möglicherweise etwas geschmälert.

    Brutaleres "Game Of Thrones"? Darum haben wir nur die harmlose Version der Serie gesehen

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Gonzo Kules
      subverted expectations, Jamie war von Anfang an unfruchtbar oO xD
    • Anke Ingrid
      n kleines sogar kostenfreies detail wäre gewesen... wenn brienne, nach dem schreiben von jamies geschichte, an sich heruntergesehen hätte, und die hand auf ein kleines bäuchlein gelegt hätte ;)
    • Darklight ..
      Jaaa... mehr Action hätte das Staffelende gerettet...Genau das war das Problem. ..
    • Klaus Skrzipek
      für mich ist der GOT Drops gelutscht, hätte , könnte, würde bringt jetzt auch nix mehr
    • Jimmy Conway
      Auch 50 Schattenwölfe hätten keine Chance, wenn der Drache mal eben pustet :-)
    • Sentenza93
      Episch vermasselt höchstens. ;D
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die meisterwarteten Serien
    Stargirl
    1
    Stargirl
    Mit Brec Bassinger, Anjelika Washington, Joel McHale
    Sci-Fi, Action
    Erstaustrahlung
    19. Mai 2020 auf DC Universe
    Alle Videos
    Snowpiercer
    2
    Snowpiercer
    Mit Sean Bean, Daveed Diggs, Jennifer Connelly
    Sci-Fi, Thriller
    Erstaustrahlung
    31. Mai 2020 auf Netflix
    Alle Videos
    Penny Dreadful: City Of Angels
    3
    Penny Dreadful: City Of Angels
    Mit Daniel Zovatto, Natalie Dormer, Nathan Lane
    Drama, Horror
    Erstaustrahlung
    26. April 2020 auf Showtime
    Alle Videos
    Most Dangerous Game
    4
    Most Dangerous Game
    Mit Liam Hemsworth, Christoph Waltz, Sarah Gadon
    Thriller, Action
    Erstaustrahlung
    6. April 2020 auf Quibi
    Alle Videos
    Die meisterwarteten Serien
    Weitere Serien-Nachrichten
    "The Valhalla Murders" Staffel 2 auf Netflix: Das ist der Stand
    NEWS - Serien im TV
    Sonntag, 29. März 2020
    "The Valhalla Murders" Staffel 2 auf Netflix: Das ist der Stand
    Anspielungen in "The Mandalorian": Diese Easter Eggs habt ihr auf Disney+ vielleicht bislang verpasst
    NEWS - Serien im TV
    Sonntag, 29. März 2020
    Anspielungen in "The Mandalorian": Diese Easter Eggs habt ihr auf Disney+ vielleicht bislang verpasst
    10 Gründe, warum wir "Die Dinos" auf Disney+ vermissen
    NEWS - Serien im TV
    Sonntag, 29. März 2020
    10 Gründe, warum wir "Die Dinos" auf Disney+ vermissen
    "Der Brief für den König": So könnte es in einer 2. Staffel auf Netflix weitergehen
    NEWS - Serien im TV
    Samstag, 28. März 2020
    "Der Brief für den König": So könnte es in einer 2. Staffel auf Netflix weitergehen
    Liebeserklärung an "Disneys Gummibärenbande": Die Kult-Serie lohnt sich auch noch heute auf Disney+
    NEWS - Serien im TV
    Samstag, 28. März 2020
    Liebeserklärung an "Disneys Gummibärenbande": Die Kult-Serie lohnt sich auch noch heute auf Disney+
    "Game Of Thrones": Traurige "Schattenwolf"-Nachrichten
    NEWS - Serien im TV
    Samstag, 28. März 2020
    "Game Of Thrones": Traurige "Schattenwolf"-Nachrichten
    Alle Serien-Nachrichten
    Top-Serien
    Haus des Geldes
    1
    Von Álex Pina
    Mit Álvaro Morte, Pedro Alonso, Úrsula Corberó
    Drama, Thriller
    The Mandalorian
    2
    Von Jon Favreau
    Mit Pedro Pascal, Gina Carano, Giancarlo Esposito
    Abenteuer, Sci-Fi
    Star Trek: Picard
    3
    Von Alex Kurtzman, Michael Chabon
    Mit Patrick Stewart, Alison Pill, Isa Briones
    Drama, Sci-Fi
    The Falcon And The Winter Soldier
    4
    Von Malcolm Spellman
    Mit Anthony Mackie, Sebastian Stan, Emily VanCamp
    Abenteuer, Fantasy
    Top-Serien
    Back to Top