Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Neben Reboot-Kinofilm: Diese Horror-Kultreihe wird auch zur Serie
    Von Tobias Tißen — 01.07.2019 um 20:00
    facebook Tweet

    In den vergangenen Jahren wurden Horror-Serien immer beliebter, unter anderem jagten „American Horror Story“ und „Spuk in Hill House“ ihren Zuschauern Angst ein. Und bald soll dies auch eine auf der populären „Hellraiser“-Reihe basierende Serie tun.

    Turbine Medien

    Neben „A Nightmare On Elm Street“, „Halloween“ und „Freitag der 13.“ Gehört auch „Hellraiser – Das Tor zur Hölle“ von Clive Barker zu den Filmen, die ein langlebiges Horror-Franchise gestartet haben. Seit 1988 erschienen ganze neun, zumindest zuletzt heftig vergurkte Fortsetzungen, von denen „Hellraiser: Judgement“ 2018 die vorerst letzte war. Doch dabei wird es nicht bleiben, denn wie erst kürzlich bekannt wurde, wird Spyglass Entertainment ein von „The Dark Knight“-Autor David S. Goyer inszeniertes Reboot in die Kinos bringen.

    Aber wie Deadline nun exklusiv berichtet, bleibt es nicht bei einem neuen „Hellraiser“-Kinofilm. Das Franchise mit Zenobit Pinhead, dem ikonischsten Bösewicht der Reihe, wird nämlich zudem noch um eine Serie erweitert, die auf der in den zehn Filmen etablierten Mythologie aufbauen soll.

    Vom Erfolgsproduzenten von Stephen Kings "Es"

    Auf den Weg gebracht wird dieses Projekt von Roy Lee, einem der Produzenten des höchst erfolgreichen „Es“-Kinofilms von 2017 sowie der Fortsetzung „Es Kapitel 2“, die uns am 5. September 2019 erwartet, und Dan Farrah (Produzent von „Ready Player One“). Unklar ist bisher, ob „Hellraiser“ eine Anthologie-Serie wie etwa „American Horror Story“ werden soll, oder ob stattdessen auf klassische Serien-Erzählform gesetzt wird. Dies entscheidet sich wohl erst, wenn der Showrunner/Drehbuchautor gefunden ist, nach dem Lee und Farrah derzeit suchen. Ebenfalls noch nicht abzusehen ist, wann und wo (TV oder Streaming-Plattform) die Serie erscheinen wird.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top