Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Der böse Spider-Man: Im Trailer zu "Itsy Bitsy" gibt's fiesen Spinnenterror!
    Von Martin Ramm — 05.07.2019 um 21:00
    facebook Tweet

    Während Peter Parker seine Netze gerade in „Spider-Man: Far From Home" in den europäischen Metropolen spinnt und definitiv zu den gutartigen Spinnen gehört, ist der Horrorstreifen „Itsy Bitsy" vielmehr an die Spinnenphobiker unter uns adressiert.

    Für die alleinerziehende Mutter und Krankenschwester Kara (Elizabeth Roberts) und ihre beiden Kinder Jesse (Arman Darbo) und Cambria (Chloe Perrin) sollen bessere Zeiten anbrechen. Aus dem urbanen Moloch geht es daher in ein geräumiges Haus auf dem Land. Hier soll Karen sich um einen älteren Mann (Bruce Davison), der an multipler Sklerose erkrankt ist, kümmern.

    Doch es gibt da ein Problem: Die Menschen teilen sich die Behausung mit einer gigantischen Spinne, deren Appetit sich keineswegs nur auf Insekten beschränkt. Nachdem das achtäugige Monstrum sich an der Katze gütlich tat, beginnt die Jagd auf menschliche Beute.

    „Itsy Bitsy“ räumt gleich mit zwei Vorurteilen auf: Erstens, dass es auf dem Land zwangsläufig schöner ist als in der Stadt. Zweitens, dass Arachnophobie – die Angst vor Spinnen – irrational ist. Mit einem (un)gesunden Maß an Schock-Atmosphäre bereitet der Teaser-Trailer auf einen Tierhorrorfilm der alten Schule vor. Schauerhaus und Ekel-Biest inklusive.

    Ein deutschen Veröffentlichungstermin hat „Itsy Bitsy“ noch nicht.

    Das sind die neuen Filme für das Fantasy Filmfest 2019
    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Defence
      Danke dir. Hab nach deinem Post mal gegoogelt und ja, ist der Film.
    • Kai Asmus
      Du meinst Mörderspinnen mit William Shatner. Auch empfehlenswert ist Tödliche Fracht.
    • Captain Schleckerhöschen
      Vor Spinnen habe ich absolut keine Angst. Gelte sogar als Spinnenflüsterer, weil ich die in die Hand nehme und auf meinen Armen krabbeln lasse. Sagen wir mal so, man weiß halt das wir hier noch keine richtigen giftigen Krabbler in Nordeuropa haben, wem dem so wäre hätte ich Respekt vor aber immer noch keine Angst. Angst habe ich vor fremden unsauberen Toiletten und stupider Büroarbeit, da bekomme ich Platzangst... auf verschiedenste Arten!^^
    • Defence
      Tja, bis zum Anschauen des Trailers war eine gewisse Vorfreude da, dann kamen absurd große Spinnen zum Vorschein und meine Vorfreude verpufft.Warum kann man das Tierhorrorgenre nicht im Stile von z.b. Phase 4 (ok, da waren es Ameisen) und ähnlichen modernisieren?Weiß zwar nicht mehr den Titel, aber als Jugendlicher(?) gesehen,liefen im Samstagnachtprogramm von ARD und Co einige gelungene Vertreter u.a. des Spinnenthemas als Horrorfilm.Besagter Film iwas aus den 70er/frühen 80er Jahren, endet damit, das eine gesamte Kleinstadt letzten Endes komplett von Spinnennetzen eingewebt war, die kleinen Biester alles gemeuchelt haben, was da kreucht und fleucht.Das war Horror, während ich Tarantula/Formicula und Co selbst als kleiner Junge immer als, wenn auch zugegeben sympatischen, Trash wahrgenommen habe, mich null da gegruselt habe.Der weiße Hai funktionierte doch auch vor allem deswegen, weil man bei den Maßen realistisch blieb...^^
    • André McFly
      Was auch immer das in allerwelt mit Spider-Man zu tun hat.
    • Bruce Wayne
      Warum müssen eigentlich immer die Katzen daran glauben? Wenn Alien die Filmlandschaft zumindest etwas gelehrt hat, dann ja wohl dass die Katze überleben muss.
    • zbdk
      Muss bei dem Titel an diesen Zeichentrickfilm denken
    Kommentare anzeigen
    Back to Top