Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Geteiltes Echo nach "Mulan"-Trailer: Fehlt Mushu im Disney-Realfilm?
    Von Dennis Meischen — 08.07.2019 um 12:00
    facebook Tweet

    Vergangenen Sonntag wurde der erste Trailer zu Disneys Realverfilmung von „Mulan“ veröffentlicht. Während die Ästhetik des Trailers gelobt wird, wird gleichzeitig Fanliebling Mushu vermisst. Hierfür gibt es nun eine interessante Theorie...

    Disney

    Passend zum Finale der diesjährigen Frauen-WM im Fußball, wurde am vergangenen Sonntag (7.7.) ein erster Trailer zu Disneys kommender Realverfilmung des Animationsklassikers „Mulan“ veröffentlicht. In ihm werden die Ansprüche, die in der traditionellen chinesischen Gesellschaft an die weibliche Titelheldin (gespielt von Liu Yifei) gestellt werden, und ihr Dienst für ihre Familie und ihr Vaterland (als Mann verkleidet in der Armee) einander geschickt gegenübergestellt.

     

    Sowohl das zeitgleich veröffentlichte Poster als auch die gezeigten Szenen mit ihrer Hintergrundmusik enthalten dabei deutliche Anspielungen auf den Originalfilm. Ein kleiner Wermutstropfen bei aller Euphorie: Vom kleinen Drachen Mushu, dem Fanliebling aus dem Original, fehlt zumindest im bisher gezeigten Material jede Spur, was im Internet – trotz größtenteils positiver Resonanz – bei manchen auch zu gemischten Reaktionen und einer interessanten Theorie geführt hat.

    Fans vermissen Mushu in "Mulan"

    Besonders auf Twitter spiegeln sich die unterschiedlichen Meinungen zum „Mulan“-Trailer wider. Auf der einen Seite scheint eine generelle Vorfreude auf das Remake des beliebten Animationsfilms aus dem Jahr 1998 vorzuherrschen, auf der anderen Seite vermissen Fans die beliebten Figuren Li Shang (Mulans späteren Ehemann), die Glücksgrille Cri-Kree und vor allem den Wächterdrachen Mushu, dem im englischen Original Eddie Murphy und in der deutschen Synchronisation Otto Waalkes Leben einhauchte.

    Außerdem wird bemängelt, dass „Mulan“ im Gegensatz zum Original anscheinend vollkommen auf Musikeinlagen verzichtet. Regisseurin Niki Caro hatte den Film aber bereits 2017 als „großes, mädchenhaftes Martial-Arts-Epos“ bezeichnet, das wahrscheinlich nur instrumentale Musik beinhalten wird. Die Information ist daher nicht neu. 

    „Kein Shang, keine Musik, KEIN MUSHU... Schande über Euch!“

    „Das ist die Mulan, die wir so offensichtlich wollten, aber Mushu? Li-Shang? Musik? Ich meine, ich werde es sowieso sehen, aber ich bin trotzdem traurig.“

    „Weint, während sie den neuen ‚Mulan‘-Trailer sieht. Hört sich ‚Sei ein Mann‘ an. Erinnert sich, dass es keine Musikeinlagen und Mushu geben wird. Weint noch mehr. BLEIBT GESPANNT AUF DEN FILM.“

    Versöhnlicher sind hingegen die Stimmen, die die allgemeine Ästhetik des Trailers und die Umsetzung der gezeigten Szenen loben, einem 1:1-Remake ohne eigene Ideen ohnehin kritisch gegenüber stehen und „Mulan“ trotzdem als großen Blockbuster des nächsten Jahres sehen.

    „Ich habe einen schlechten Trailer erwartet und das war etwas anderes. Auch wenn ich traurig bin, dass es keinen Mushu und keine Lieder gibt, würde ich lieber eine komplett neue Version der Geschichte sehen (so wie es scheint) als einen billigen Abklatsch des Animationsfilms, also gebe ich dem Film eine Chance.“

    „So, ihr regt euch alle darüber auf, dass Disney bloße 1:1-Remakes der Original-Animationsfilme macht und gleichzeitig, dass Mulan eine eigene Vision gegenüber dem Antimationsfilm hat (keinen Mushu und keine Lieder).“

    „Mulan sieht auf jeden Fall knallhart aus... auch wenn ich traurig bin, dass es in dem Film weder Lieder noch Mushu geben wird, sieht dieser Film aus, als ob er ein Hit wird!“

    Mushu in anderer Form in "Mulan"?

    Mushus Abwesenheit im „Mulan“-Trailer hat derweil im Internet zu einem interessanten Gerücht und einer davon abgeleiteten Theorie geführt. Laut einer nicht näher genannten Quelle der US-Seite The DisInsider wird Mushu im neuen „Mulan“-Film sehr wohl vorkommen, aber nicht etwa als Drache, sondern als Phönix, ein mythischer Feuervogel also. Diese Theorie wird durch Bilder untermauert, die die „Mulan“-Darsteller in offiziellen Sweatshirts mit Phönix-Logo zeigen, bleibt jedoch vorerst ohne offizielle Bestätigung ein bloßes Gerücht. 

    „Hier ist etwas, das unsere Theorie offiziell bestätigen könnte! Guckt euch die Sweatshirts an, die die Darsteller tragen!“

    Auch wenn es abgesehen von den Sweatshirts keinerlei Beweise für die Phönix-Theorie gibt, liegt diese jedoch nicht vollkommen im Bereich des Unmöglichen. Mit der neuen Figur des Commander Tung, gespielt von Donnie Yen, und der neuen Gegenspielerin Xiang Lang, einer Hexe dargestellt von Gong Li, beweist Regisseurin Niki Caro, dass sie sich nicht davor scheut, den Originalstoff dramaturgisch zu verändern.

    Weitere zentrale Rollen übernehmen Yoson AnJason Scott Lee und Jet Li. Ob Mushu – in welcher Form auch immer – letztendlich doch an Mulans Seite stehen wird, erfahren wir spätestens am 26. März 2020, wenn „Mulan“ in den deutschen Kinos startet.

    "Arielle": Diese Sängerin spielt die kleine Meerjungfrau im Disney-Remake

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Ortrun
      Ein seriöser gestalteter (chinesischer) Drache könnte eine gute Lösung sein (wie isom unten schon sagte). Jedenfalls hoffe ich, dass trotz des ernsthaften Ansatzes die mythologischen Elemente (Drache, Ahnen) nicht komplett fallen gelassen werden. Ich denke, Aspekte der chinesischen Mythologie können den Film bereichern.
    • Ortrun
      Ein seriöser gestalteter (chinesischer) Drache könnte eine gute Lösung sein (wie isom unten schon sagte). Jedenfalls hoffe ich, dass trotz des ernsthaften Ansatzes die mythologischen Elemente (Drache, Ahnen) nicht komplett fallen gelassen werden. Ich denke, Aspekte der chinesischen Mythologie können den Film bereichern.
    • Doomsman
      Ich hab viel mehr Probleme bzw. Ängste damit wie Mulan dargestellt wird. Im Animationsfilm war ihr die Familienehre sehr wichtig und hätte Angst, daß sie der Ehre nicht gerecht wird. Nach dem Anfang des Trailers zu urteilen scheint sie mehr Angst zu haben der Familie Ehre zu bringen und scheint es nicht wirklich zu wollen.Dazu hat Mulan nicht so viel gekämpft und hat mehr mit ihrem taktischen Verstand immer die oberhand gewonnen. Wieso macht sie auf einmal solche Kungfu Kämpfe gegen mehrere Soldaten?Meine größte Angst ist, das dieser Film einfach nur ein Powerfrauen-Film wird. Im Animationsfilm ging es nämlich darum über das Geschlecht hinaus zu denken, nicht das ein Geschlecht besser oder schlechter ist.
    • Cirby
      Interessante Entscheidung. Phönix halte ich für ausgeschlossen, da er nicht zur typischen chinesischen Mythologie gehört (meines Wissens).Wahrscheinlich wollen sie den Film sehr real wirken lassen. Dazu passt auch, dass nicht gesungen wird, was mMn die beste Nachricht ist. Nun freue ich mich mehr auf Mulan, als auf Arielle. War ein Kopf-an-Kopf-Rennen.
    • isom
      Wenn man den Drachen etwas ,,seriöser gestaltet .
    • Sentenza93
      Das erste Mal, dass ein Trailer/Teaser für Live Action von Disney frisch und neu aussieht. Es wirkt, als würde man mal etwas Neues versuchen, und nicht nur ein Remake fabrizieren. Mal etwas erwachsener werden. Auch weg von Mushu und Konsorten. Und die Leute beschweren sich? Kein Wunder, dass Disney nur noch sichergeht. Anscheinend wollen die Zuschauer immer nur die gleiche Schei*e.Ich hoffe, dass der Film so wird, wie es der Teaser vermittelt.
    • EvilCyano
      Und nochmal: Ich mag den Zeichentrickfilm von damals sehr gerne. Hoffe die Realfilm Adaption kann da mithalten. Sind große Fußstapfen in denen dieser Film treten muss. Also wie das für mich aussieht hat Mulan sich ihre Haare nicht gekürzt wie im Original dabei war das einer der bewegensten Momente. Es stellt ihre Verwandlung in einen Mann dar und darf nicht fehlen. Mulan ist ohne Zweifel die stärkste Disney Prinzessin und Frauenfigur meiner Meinung nach. Riskiert den Tod durch die Hunnen und ihrer eigenen Regierung. Ich will hoffen das Mushu nicht fehlt und am besten soll in der deutschen Version wieder Otto Waalkes der Sprecher sein was bei einem Realfilm Phoenix eher nicht passieren wird. Ohne Mushu wäre ein Fehler. Naja ich lass mich überraschen. Sei ein Mann.....!
    • Rockatansky
      Kann allen Entscheidungen eigentlich nur Positives abgewinnen. Wäre doch nicht schlecht, wenn die aus der Vorlage mal einen ernst gemeinten (Drama?)Film ohne die gängigen Disney-Klischees bringen würden. Grade deshalb gefiel mir der Trailer überraschend gut. Aber ob Disney da wirklich aus seiner Haut kann? Noch hab ich Zweifel. Ein Loveinteresst wird es sicher geben, aber damit könnte ich noch am ehesten leben.
    • Bobby
      Die Menschheit findet immer was, womit sie nicht zufrieden sind. Keine Songs im Realfilm-Remake? Ja schade, aber dann ist es wenigstens keine komplette Kopie des Disney-Originals! Ob Mushu dabei ist oder nicht - wird sich noch zeigen. Im Endeffekt hat mich der erste Trailer überzeugt und das schaffen in der heutigen Zeit nicht sehr viele Trailer.
    • Jimmy v
      Twitter, wieder einmal. D'uh.(Ja, ich werde darüber immer wieder klagen!)
    • Dennis Beck
      Ah, okay. Ich bin glücklich mit allem. Eigentlich das erste Mal, dass ich dies bereits beim ersten Trailer zu einem Disney-Recyclingprodukt sage. Ein Phönix statt Mushu? Na gut, mal was anderes. Kein Musical? Wahrscheinlich sogar besser so. Kein Li-Shang? Okay, darüber denke ich noch nach. Jedenfalls, auf Twitter wird ständig gejammert. Alles cool :)
    • Andreas Huettner
      ...und niemand scheint das Fauchen oder Grollen ganz am Ende des Trailers zu hören, das dann zumindest mich doch irgendwie wieder an nen Drachen erinnert.Abgesehen davon finde ich es eigentlich gut, dass Disney mal keine 1:1-Umsetzung macht, sondern alle fantastischen Elemente aus der Story raus lässt und sie so zumindest in einer halbwegs realistischen Welt erdet. Zumindest bin ich auf den Film deutlich mehr gespannt, als auf z.B. den König der Löwen.
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die beliebtesten Trailer
    Greenland Trailer OV
    Peninsula Trailer OV
    A Nun's Curse Trailer OV
    Corona Zombies Trailer OV
    Antlers Trailer DF
    James Bond 007 - Keine Zeit zu sterben Trailer DF
    Alle Top-Trailer
    Kino-Nachrichten In Produktion
    "Rick And Morty"-Autor macht "Ant-Man 3"
    NEWS - In Produktion
    Samstag, 4. April 2020
    Marvel und Disney nutzen "Black Widow"-Verschiebung, um den Komponisten zu feuern!
    NEWS - In Produktion
    Donnerstag, 2. April 2020
    Marvel und Disney nutzen "Black Widow"-Verschiebung, um den Komponisten zu feuern!
    So leer wird der Kinosommer 2020: "Morbius", "Ghostbusters" und mehr wegen Corona auf 2021 verschoben [Update]
    NEWS - In Produktion
    Donnerstag, 2. April 2020
    So leer wird der Kinosommer 2020: "Morbius", "Ghostbusters" und mehr wegen Corona auf 2021 verschoben [Update]
    Alle Kino-Nachrichten In Produktion
    Die meisterwarteten Filme
    Weitere kommende Top-Filme
    Back to Top