Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Mit den fehlenden Szenen aus dem Trailer: Zu "Spider-Man: Far From Home" soll ein Kurzfilm kommen
    Von Christoph Petersen — 08.07.2019 um 18:45
    facebook Tweet

    In der Regel werden herausgeschnittene Szenen einfach als Extras auf die DVD bzw. Blu-ray gepresst. Aber „Spider-Man: Far From Home“-Regisseur Jon Watts hat andere Pläne für die übriggebliebenen Szenen aus seinem MCU-Blockbuster…

    Disney

    Weil Trailer zu großen Blockbustern inzwischen immer früher und früher erscheinen, andererseits aber oft noch bis wenige Tage vor dem Kinostart am Schnitt der superteuren Werke gearbeitet wird, ist es inzwischen eher die Regel als die Ausnahme, dass im Trailer Szenen vorkommen oder gar ganze Handlungsstränge angeteasert werden, die dann in der fertigen Version gar nicht mehr vorkommen. Auch in den Trailern zum 23. MCU-Blockbuster „Spider-Man: Far From Home“ sind eine Reihe von Szenen und Schnipseln zu sehen, die in der am 4. Juli 2019 in den Kinos gestarteten Fassung nicht auftauchen.

    Dabei geht es vor allem um die Vorbereitungen für den Europatrip, den Peter Parker alias Spider-Man (Tom Holland) im Film mit seiner Schulklasse unternimmt. So sieht man in einem der Trailer, wie er sich einen Reisepass besorgt und zum Abschied noch mal in dem Deli vorbeischaut, das wir schon aus „Spider-Man: Homecoming“ kennen. Zudem sieht man, wie er in seinem Iron Spider Suit (den er in „Avengers 3: Infinity War“ von Tony Stark bekommen hat) gegen Verbrecher kämpft und diese anschließend mit einem kecken Spruch an die Polizei übergibt. Von all diesen in Queens spielenden Szenen fehlt im fertigen Film jede Spur.

    Kurzfilm statt Szenensalat

    In einem Interview mit den Kollegen von ScreenCrush hat Regisseur Jon Watts nun erklärt, dass diese Szenen am Ende einfach nicht mehr zum Rest des Films gepasst hätten:

    Er musste seinen Pass abholen. Er hat Delmar’s Deli besucht, das inzwischen wiederaufgebaut wurde, nachdem es in ‚Homecoming‘ in die Luft geflogen ist. Er brauchte noch einen Reiseadapter sowie einen Adapter, um während des Flugs zwei Kopfhörer anschließen zu können. Und er musste noch mit dieser riesigen Gang fertigwerden. [lacht] Das ist die Liste mit den Dingen, die er vor der Reise noch erledigen musste. Aber wir haben es alles rausgeschnitten, einfach wegen des Tempos, die Szenen sind für den Film nicht wirklich notwendig.

    Trotzdem werden wir die Szenen noch in diesem Jahr auf der DVD beziehungsweise Blu-ray von „Spider-Man: Far From Home“ zu sehen bekommen – und zwar nicht wie üblich als bloße Aneinanderreihung von Deleted Scenes. Stattdessen haben Watts und seine Mitstreiter diese zu einem eigenen Kurzfilm verarbeitet.

    Wann genau der Film fürs Heimkino rauskommt, steht aktuell noch nicht fest (wir rechnen mit Ende November 2019). Schließlich läuft „Spider-Man: Far From Home“ ja auch erst seit einigen wenigen Tagen in den deutschen Kinos, wo er sich direkt mit einigem Vorsprung an die Spitze der hiesigen Charts gesetzt hat.

    Die FILMSTARTS-Kritik zu "Spider-Man: Far From Home"

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top