Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Der erste neue Superheld nach "Avengers 4: Endgame": Dieser Mann rückt ihn ins rechte Bild
    Von Björn Becher — 15.07.2019 um 16:10
    facebook Tweet

    Es verdichten sich die Zeichen, dass „Shang-Chi“ wirklich der erste Solofilm für eine neue Figur nach „Avengers 4: Endgame“ sein wird. Nun wissen wir, wer beim neuen Helden die Kamera führt: Bill Pope.

    Marvel Comics

    Auf der Comic-Con am kommenden Wochenende wird Marvel wohl sein neues Programm ankündigen. Damit man möglichst viel bekanntgegeben kann, macht das Studio im Vorfeld scheinbar schon ausgiebig Nägel mit Köpfen. So sickerte nun bereits via Discussing Film durch, dass Bill Pope bei „Shang-Chi“ unter der Regie von Destin Daniel Cretton („Short Term 12“) für die Kamera zuständig sein wird. Dies zeigt, dass das Projekt bei Marvel höchste Priorität hat und man will, dass der Film auch wirklich gut ausschaut.

    Denn wenn Marvel schon jetzt die Crew versammelt, ist davon auszugehen, dass „Shang-Chi“ zeitnah in Produktion gehen wird. Schon länger wird vermutet, dass der Film rund um den neuen Helden mit Martial-Arts-Superkräften ab Herbst 2019 gedreht werden soll. Wir glauben auch schon eine ganze Weile, dass er nach „Black Widow“ und dem tausende Jahre vor den bisherigen Geschichten spielenden „The Eternals“, die beide wohl 2020 erscheinen, im Februar 2021 der erste Film sein dürfte, der einen neuen Solohelden in die Post-„Avengers: Endgame“-Welt einführt. Eine Bestätigung für diesen Zeitplan dürfte es dann am Wochenende auf der Comic-Con geben.

    Das ist Bill Pope

    Dass dieser neue Held gut ausschaut, soll Bill Pope garantieren. Er hat bereits Erfahrung mit Marvel, wenn auch nicht mit dem aktuellen MCU-Regime. Er arbeitete bereits mit Sam Raimi bei „Spider-Man 2“ und „Spider-Man 3“. Besonderes bekannt ist Pope aber für seine Kameraarbeit bei der „Matrix“-Trilogie. Zuletzt bescherte er uns auch die beeindruckenden Bilder von „Alita: Battle Angel“.

    Schon einmal hätte Pope übrigens beinahe einen MCU-Job gehabt. Als Edgar Wright noch „Ant-Man“ inszenieren sollte, war auch Bill Pope an Bord. Der ist schließlich seit „Scott Pilgrim gegen den Rest der Welt“ Wrights Stammkameramann, unterstützte den britischen Regisseur auch bei „The World’s End“, „Baby Driver“ sowie dem Beck-Musikvideo „Colors“.

    Wer spielt Shang-Chi?

    Noch ist übrigens nicht bekannt, wer den neuen Marvel-Helden Shang-Chi spielen wird. Angeblich will Marvel einen eher unbekannten Schauspieler casten, der die nötigen Martial-Arts-Fähigkeiten mitbringt. Schon durchgesickert ist dabei, dass es wohl Gespräche mit Ludi Lin („Power Rangers“, „Aquaman“) gab. Dieser soll aber nur eine von vielen Möglichkeiten sein. Aktuell laufen wohl Testaufnahmen mit verschiedenen Kandidaten, sodass es durchaus zu einer ersten Cast-Ankündigung im Rahmen der Comic-Con kommen könnte.

    Das ist Superheld Shang-Chi

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Deliah C. Darhk
      In IW wurde er sehr gut dargestellt. Das will ich nicht in Abrede stellen.Sogar in Endgame fand ich seine Inszenierung in grossen Teilen gelungen.Schaut man sich aber die Entwicklung der Figur an, wird Thor als solcher doch immer weiter demoliert.Er wird gebrochen, noch gebrochener, depressiv, lässt sich gehen ...Am Ende von Endgame ist Thor doch nur noch ein verpasste Raumschiff davon entfernt als Penner auf der Straße zu enden (etwas übertrieben gesagt).Die Figur aus Teil 1 und 2 ist damit zerstört.Ich sehe nicht, wie ein TW mit dieser Figur noch umgehen will, ohne sie komplett zu zerlegen.
    • DER Dunkle Lord
      Also das Wort Degeneration, welches du benutzt, beschreibt den dritten Thor-Film ganz allgemein ziemlich gut. Ich fand den Film an und für sich zwar sogar ganz unterhaltsam, aber was dort mir sämtlichen Figuren gemacht wurde, kommt schon einem Selbstzerstörungsfeldzug gleich.Da würde ich schon Vergleiche zu Joel Schumacher's Batman-Filmen ziehen.Kurz gesagt: Der Film ist einfach viel zu albern, weshalb man die Charaktere darin auch nicht wirklich ernst nehmen kann. Aber auch nicht auf gute Weise albern, wie z.B. bei Guardians of the Galaxy, sondern auf infantilste Art und Weise albern.Allerdings würde ich widersprechen, was Infinity War betrifft. Da kam Thor meiner Ansicht nach endlich mal so tough und mighty rüber, wie er sein sollte. In Infinity War hat mir Thor sehr gut gefallen.
    • Deliah C. Darhk
      Endgame war voraussichtlich auch mein letzter Kinobesucher für das MCU.Black Widow könnte bei guter Mundpropaganda noch einmal zur Ausnahme werden, eventuell noch Shang Chi, aber Eternals, Thornelda and stuff sind bei mir klar gecancelt.Zu Hause endet das MCU bei uns mit IW. Bad Ende und gut is'.Deine Einschätzung teile ich. Scheint von Disney selbst verordnet zu werden. Anders kann ich mir nicht erklären, warum Feige so einen Kurswechsel vollzieht.Bei Thor stört mich allerdings weniger die Story um Jane Donnerfoster, als viel mehr die Degeneration Entwicklung der Figur Thor seit Ragnarök, die hier wohl auf die Spitze getrieben wird.
    • DER Dunkle Lord
      Nachdem nun auch noch Natalie Portman der neue Thor wird, gehe ich gar nicht mehr ins Kino für MCU-Filme. Diese Hollywood-Tanten sind ja an Lächerlichkeit mittlerweile kaum noch zu überbieten. Da war Brie Larson offensichtlich erst der Anfang XDPasst aber leider zu Natalie Portman, so wie sie jetzt seit ungefähr 10 Jahren politisch drauf ist. Ziemlich bedauerlich, wenn man bedenkt, dass sie so ca. um 2005 herum noch sehr reflektierte und durchdachte Statements zum Thema Männlein & Weiblein zu sagen hatte. Unfassbar, dass ich als Teenager mal voll verknallt in die war (Attack-Of-The-Clones-Ära)... So kann man sich irren. *Grusel*Und wenn ich mir reinziehe, wie Kevin Feige das MCU mittlerweile auf Selbstzerstörungskurs führt, dann erinnert das schon verdächtig an Kathleen Kennedy und Star Wars. Wie kann man sich bloß unter all den fantastischen Marvel-Comics-Vorlagen, die zur Auswahl stehen, ausgerechnet für diese neuen woke-comics von 2015 oder so entscheiden, auf denen unter anderen dieser female-Thor-Blödsinn basiert?! Die WOLLEN den Karren doch in den Dreck fahren bei Disney. Soll niemand versuchen, mir das Gegenteil weis zu machen. Ist mir aber wurscht. Bis auf Captain Marvel und Ant-Man & The Wasp hab ich alles vom MCU bis einschließlich Endgame gesehen. Und Endgame ist für mich wie der Name schon sagt das Ende. Zwar ein bisschen albern und widersprüchlich der Film, aber bei Marvel stört mich das tatsächlich nicht so sehr wie bei Star Wars. Außerdem haben die Russos die gute Brie Larson ja dankenswerterweise in diesem Film auf ein erträgliches Minimum reduziert. Das rechne ich ihnen hoch an :-D
    • Deliah C. Darhk
      Hast Du Urlaub !?!Passt doch zu 1000% ins bisherige Profil:(Noch) keine sexy Frau im Film = uninteressant.Newsflash!: Brie Larson springt im Film 'Shang Chi' nackt aus 'ner Käsetorte --> Meisterwerk, 6000 von 5 Sternen mit Gruß an die Mutter des Regisseurs
    • FilmFan
      Ha ha. Voll der Brüller. Kommt im Kindergarten sicher gut an.
    • Captain Schleckerhöschen
      Die Lösung lautet Free TV in ein paar Jahren.^^ Hatte auch erst überlegt wegen Kino, aber nee... muss net sein.^^
    • Deliah C. Darhk
      Da weiß ich nicht mehr als Du.Wie schon bei HC gehe ich für FFH auch nicht ins Kino.
    • Deliah C. Darhk
      Seltsam ist im MCU so Einiges.Prinzipiell hast Du aber Recht.
    • DER Dunkle Lord
      Na hoffentlich! Ich hab mich schon erschrocken.
    • Cholerische Languste
      Muss ein Bug sein. Beim nächsten Patch funktioniert das Programm wieder.
    • DER Dunkle Lord
      PS: Lohnt es sich eigentlich, den neuen Spider-Man-Film zu gucken? Ich mag ja die Tom-Holland-MCU-Version von Spider-Man! :-)Allerdings fand ich Homecoming ganz ganz fürchterlich.Ist Far from Home besser?
    • DER Dunkle Lord
      Stumpf ist Trumpf ;-)
    • DER Dunkle Lord
      Ja, ist richtig. Aber da der Mandarin ja in den Comics in erster Linie Iron Man's Erzfeind ist (korrigiere mich, falls ich mich da irre), wäre es schon etwas seltsam, ihn jetzt erst nach Endgame zu zeigen, oder?
    • DER Dunkle Lord
      Waaaaaaaaaas?!?!? Du bist ja total toxisch.Ich kann mir nicht vorstellen, dass Brie Larson Dir diese Meinung erlaubt hat. :-D
    • FilmFan
      Dürfte wohl der erste große finanzielle Flop des MCU nach Phase 3 werden. Spricht mich Null an.
    • Deliah C. Darhk
      Es wird im anschließenden One Shot schon gezeigt, dass der Mandarin keine reine Fiktion ist.Im Grunde haben wir schon in IM 1 den Hinweis bekommen.Die 'Zehn Ringe' sind ja nun mal sein Markenzeichen. Hier hat man sie nur nicht ganz so wörtlich genommen.
    • Captain Schleckerhöschen
      Ich finde die Chance mit dem Mandarin hat mit Ironn Man 3 gehabt und vertan. Jetzt im Nachhinein erst bei ShangChi (Gesundheit!^^) damit anzufangen is nix halbes und nix ganzes. Da müssten wenigstens schon gestandene namenhafte Kampfsportler mitmischen damit der Film für mich interessant wird. Aber richtig kloppen dürfen die sich da ja auch nicht so richtig wegen ab 12 Jahren...^^
    • Deliah C. Darhk
      Ups! XD
    • Klaus S aus S
      Ich steh ja auf die Comics der 70´s aber ob das auf der Leinwand auch heute noch funktioniert ? Der moderne Shang-Chi ist ja nicht so meins
    Kommentare anzeigen
    Back to Top