Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Titanic" trifft "Mamma Mia!": Erster Trailer zum Udo-Jürgens-Musical "Ich war noch niemals in New York"
    Von Tobias Tißen — 16.07.2019 um 17:02
    facebook Tweet

    Das Bühnenmusical „Ich war noch niemals in New York“ feierte bereits im Jahr 2007 Premiere in Hamburg. Nun kommt das Ganze auch ins Kino – mit unter anderem Moritz Bleibtreu, Heike Makatsch, Katharina Thalbach und Uwe Ochsenknecht.

    Für die Fernsehmoderatorin Lisa Wartberg (Heike Makatsch) ist ihr Beruf das Wichtigste im Leben. Das ändert sich erst als ihre Mutter Maria (Katharina Thalbach) nach einem Unfall ihr Gedächtnis verliert und plötzlich nur noch einen Gedanken im Kopf hat, nämlich, dass sie noch nie in New York war. Kurzentschlossen flieht die resolute Dame aus dem Krankenhaus und schmuggelt sich als blinde Passagierin an Bord eines Kreuzfahrtschiffs mit Ziel New York. Lisa begibt sich notgedrungen auf die Suche nach ihrer Mutter, wobei sie ihren Maskenbildner Fred (Michael Ostrowski) im Schlepptau hat, und macht Maria tatsächlich auch ausfindig – allerdings legt das Schiff ab, bevor die drei wieder von Bord können. Doch das stellt sich als Glück im Unglück heraus, denn so lernt Lisa Axel (Moritz Bleibtreu) und dessen Sohn Florian (Marlon Schramm) kennen, Maria trifft auf Eintänzer Otto (Uwe Ochsenknecht) und Fred verliebt sich in den griechischen Bordzauberer Costa (Pasquale Aleardi)…

    Der titelgebende Luxus-Dampfer in James Camerons „Titanic“ hat zwar vier und nicht nur zwei Schornsteine, aber ansonsten erinnert die „Maximiliane“ im Trailer zu „Ich war noch niemals in New York“ schon stark an den nicht ganz so unsinkbaren Kahn – samt ausgelassenen Tänzen in den niedrigen Klassen. Vom ganzen Look her erinnert die Vorschau auf das Musical mit den Songs von Schlager- und Chanson-Legende Udo Jürgens zudem noch an einen anderen Film, der auf einem Bühnenmusical basiert und sich durch berühmte Songs auszeichnet: „Mamma Mia!“, in dem unter anderem Meryl Streep, Pierce Brosnan und Colin Firth die weltberühmten Hits von ABBA schmettern. Auch darin geht es nämlich ausgelassen, quietschbunt und selbst in Momenten des Trübsals stets gut gelaunt zur Sache.

    Und wo in „Mamma Mia!“ einige der größten Hollywood-Stars vertreten sind, geben sich im von Philipp Stölzl („Der Medicus“) inszenierten „Ich war noch niemals in New York“ die deutschen Filmstars die Klinke in die Hand. So sind in den Hauptrollen Katharina Thalbach und Heike Makatsch zu sehen, die „Love Interests“ der beiden Damen spielen Uwe Ochsenknecht und Moritz Bleibtreu.

    Am 24. Oktober 2019 läuft die „Maximiliane“ in die deutschen Kinos und am ganz bestimmt fröhlichen Ende von „Ich war noch niemals in New York“ dann auch in die titelgebende Weltstadt ein.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top